Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viele "Volltreffer" erzielt: Schützenverein Toppenstedt blickte auf 2014 zurück

Auf der Versammlung: Präsident Wilhelm Brauel (re.) und Schützenkönig Stephan Erdmann (Mi.) mit Geehrten, Gewählten und Verabschiedeten
ce. Toppenstedt. Ein bewegtes Jahr mit vielen erfolgreichen "Volltreffern" ließ der Schützenverein Toppenstedt kürzlich auf seiner Jahreshauptversammlung Revue passieren. So freute sich Schießwart Volker Janaschek, dass beim Königsschießen mit 35 Teilnehmern immerhin zwei Anwärter mehr als 2013 am Start waren. Beim Volksbankschießen landeten die Toppenstedter als Gastgeber unter 16 Mannschaften aus der Region auf dem 8. Platz. Siegreich war das Team beim Samtgemeinde-Pokalschießen in Garlstorf. Toppenstedts amtierender König Stephan Erdmann holte im Rahmen dieses Wettstreites den Sieg beim Preisschießen und wurde zudem Unterkreis-König. Auch Damenwartin Christine Brauel berichtete von zahlreichen Aktivitäten ihrer Riege.
Wolfgang Büsselmann, Thomas Heuer und Bernd Völker nahmen in 2014 an 34 von 15 Trainingseinheiten teil und wurden dafür nun auf der Versammlung geehrt.
Festausschussvorsitzender Sascha Steeg bedauerte, dass die Disco auf dem vergangenen Schützenfest - im Gegensatz zu den übrigen Festveranstaltungen - ein Flop war. Sie falle daher in diesem Jahr aus. Auf dem diesjährigen Schützenfest werde es für die Kinder kleine Paddelboote als Attraktion geben.
Bei den Wahlen kandidierte Volker Janaschek nicht erneut für das Amt des Schießwartes. "Du bist seit 1984 Mitglied der Schießkommission und seit 17 Jahren Schießwart. Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen ein Amt so lange ausüben", bedankte sich Schützenvereins-Präsident Wilhelm Brauel bei Janaschek für dessen Engagement. Zum Nachfolger wurde Olaf Eggers gewählt.
Manfred Gössel gab seinen Posten des Jugendwartes nach 26 Jahren an Thomas Heuer ab. Neue Kassenprüferin ist Cordula Brauel, die diese Aufgabe von Björn Henze übernimmt.