Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Band "Funkspruch" heizt beim Deichbrand-Festival ein

Die Band "Funkspruch" wird beim Deichbrand-Festival in Cuxhaven auftreten (Foto: Albrecht Bergemann)
 
Die Band "Funkspruch" (v. li.): Vincent Heinsohn, Albrecht Bergemann, Tim Strauß und Kilian Kremer mit Til Schweiger-Maske (Foto: Albrecht Bergemann)
bim. Tostedt. Vier junge Musiker aus Tostedt und Hamburg haben geschafft, wovon viele ihrer Gleichgesinnten träumen: Mit ihrer Band "Funkspruch" werden sie beim Deichbrand-Festival, das vom 16. bis 19. Juli am Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz, u.a. mit Bands wie "Mando Diao", "Fettes Brot" und "Deichkind" steigt, auftreten. Dafür hatten sich fast 400 Bands beworben. Bei dem mit 45.000 Besuchern ausverkauften Festival werden Kilian Kremer (23, Gesang), Albrecht Bergemann (21, Gitarre), Vincent Heinsohn (20, Bass) und Tim Strauß (20, Schlagzeug) auf der neuen Bühne "Green Circus" zu erleben sein.
Die vier Studenten gründeten ihre Band im Sommer 2013, nachdem sie zuvor in verschiedenen Konstellationen Musik gemacht hatten. Bei der Namensfindung fiel die Wahl auf "Funkspruch". "Das ist eine unkomplizierte Art zu kommunizieren. Und genau das wollen wir mit unserer Musik vermitteln", so Kilian Kremer.
"Funkspruch" macht deutschsprachige Rockmusik mit melodischen Riffs. In den Texten werden alltägliche Situationen geschildert. Entweder bringt Sänger Kilian schon einen Text mit zur Probe, zu dem dann die Musik komponiert wird. "Oder wir entwickeln ein cooles Instrumental, zu dem Kilian einen Text schreibt", erklären Vincent, Tim und Albrecht, wie ihre Songs entstehen.
Zum Proben treffen sich die Vier am Wochenende - meistens samstags. "Dann proben wir von früh bis spät, kreieren neue Songs oder verbringen einfach so Zeit miteinander", so Kilian. Dafür haben sie eine eigene Bandwohnung mit Probenraum, einem kleinen Studio, Wohnzimmer und Küche, die Kilians Oma den Jungs zur Verfügung stellt.
Ihr erstes Album mit dem Titel "Tapetenwechsel" hat die Band mit Jan Guelle und Sebastian Rupio im Studio „Das kleine Feine“ in Tostedt aufgenommen.
Nun freuen sich die vier Musiker auf das Deichbrand-Festival. "Das ist eine top Adresse für Festivalfans und Rockmusikliebhaber mit tollen Bands und einem wunderbaren Standort direkt am Meer", schwärmen sie. Ihr Auftritt wurde dank zahlreicher Unterstützer eines Online-Votings ermöglicht, bei dem sie den dritten Platz erreichten.
Bereits am heutigen Samstag, 27. Juni, tritt "Funkspruch" im Hamburger Stadtfinale des SPH-Bandcontests im "Grünen Jäger" auf St.Pauli an, nachdem die Band im März bei der Vorrunde den ersten Platz belegt hat.
Am Samstag, 4. Juli, ist die Band beim "Rock'n'Roll für Tschernobyl" auf der Naturbühne in Jesteburg dabei. Das Konzert beginnt um 15 Uhr. Der Auftritt beim Deichbrand-Festival ist für Freitag, 17. Juli, vorgesehen.
Übrigens: Einen berühmten Fan haben die Vier bereits: Til Schweiger. Eine Freundin der Band hatte dem Schauspieler den Youtube-Link des Videos zum "Funkspruch"-Song mit dem Titel "Til Schweiger" gemailt. Eine Kostprobe: "Neulich in der Disko spicht mich ein Mädchen an. Dank meines Aussehens, wurde das bisher noch nie getan. Sie lud mich sogar ein - ungewöhnlich für 'ne Frau. Ich reibe mir die Auf´gen, weil ich ihnen nicht mehr trau. 'Ich verrat dir ein Geheimnis', flüstert sie mir ins Ohr. Ich habe die leiseste Ahnung und ih stell' es mir vor. 'Es gibt da so 'ne Sache, die lieben alle Weiber. Mein Gott, du hast die Stimme von Til Schweiger!'"
Til Schweiger äußerte sich zwar nicht zum Text, dafür aber zur Musik. Seine Reaktion: "habs geschaut... vor allen dingen das gitarrenbresk/build up am schluss ist sehr schoen!!"
Weitere Infos unter www.funkspruch.com.