Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einbrecher scheitern an der Sicherheitstechnik der Firma Druse

Das Fenster wurde eingeschlagen, das Flügelschloss verhinderte aber ein Eindringen des Einbrechers
bim. Welle. "Ich fühle mich jetzt sicherer. Der Einbrecher hat zwar Schaden angerichtet, ist aber nicht ins Haus gekommen", sagt Harry Werner aus Welle (Samtgemeinde Tostedt). Zweimal zuvor hatten Einbrecher bereits sein Haus heimgesucht. Beim dritten Anlauf sind die Ganoven nun gescheitert - dank der Einbruchsicherung der Firma Druse Sicherheitstechnik aus Buchholz.
Es war am helllichten Tag in der Mittagszeit, als ein Einbrecher sich am Haus von Harry Werner zu schaffen machte. Der Täter versuchte, die Terrassentür aufzuhebeln, scheiterte aber am Stangenschloss, das die Tür verriegelte. "Dann hat er mit der Axt die Scheibe eingeschlagen, konnte die Fenster aber dank der Sicherheitsgriffe und -beschläge nicht aufbekommen", berichtet Harry Werner. Der Krach der klirrenden Scheibe hatte die Nachbarn alarmiert, sodass der Einbrecher unverrichteter Dinge flüchtete. "Er lief noch einem Nachbarn und dem Postboten in die Arme", so Harry Werner. Dennoch konnte der Täter flüchten.
Harry Werner allerdings ist zufrieden, dass sein Heim nun rundum gesichert ist. "Die Investition hat sich gelohnt. Ich bin der Firma Druse Sicherheitstechnik sehr dankbar für die einmalige Fachberatung und den sofortigen fachgerechten Einbau. Das kann ich nur jedem empfehlen", sagt er.
• Die beiden Inhaber und Geschäftsführer von Druse Sicherheitstechnik, Frank Merkle und Christian Druse, bieten eine kostenlose Sicherheitsberatung im Umkreis von 40 Kilometern an.