Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Online-Portal für umweltfreundliche Personenbeförderung

bim. Tostedt. Seit Jahren kämpfen Umweltverbände und Politik darum, den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß und vor allem den motorisierten Individualverkehr durch alternative Angebote zu senken. „Doch vielen Bürgern sind die örtlichen, umweltfreundlichen Mobilitätsangebote kaum bekannt, da die öffentlichen Verkehrsverbindungen nicht gebündelt und überschaubar dargestellt werden“, sagt Erwin Becker. Er wirbt nun in den Kommunen für sein Portal „UWV“, ein „Umweltfreundliches Verkehrsangebot“.
Dafür hat er die jeweiligen Anbieter vor Ort zusammenstellt. Dazu gehören u.a. ÖPNV (Busverkehr, Schülerverkehr), SPNV (Deutsche Bahn), nationaler und internationaler Linienverkehr (Fernbusse), Anruf-Sammel-Taxi, örtliche Taxiunternehmen, Flughafentransfer, Mitfahrerzentrale, Car-Sharing und Fahrradverleih. „Ich mache ein 'Paket' fertig, das ich Kommunen für ihren Online-Auftritt anbiete“, erläutert Becker, der das Portal bundesweit etablieren möchte. Über das Anklicken der Angebote können die Nutzer Fahrpläne und Verbindungen auswählen und auf Wunsch direkt buchen oder weitergehende Informationen finden.
Der Tostedter ist seit 52 Jahren in der Branche selbstständig, ab 1966 zunächst mit Taxen, später bis 2007 mit einem Busunternehmen mit Schüler- und internationalem Linienverkehr. Seit drei Jahren widmet er sich mit „busonline24“ der Busvermittlung, berichtet er. „Ich habe ein System für Bus- und Hotelbuchung entwickelt, das es zuvor - bevor der Fernbuslinienverkehr in Deutschland 2013 ausgeweitet wurde - nur für Flüge und Hotels gab“, erläutert Erwin Becker.
Als Tostedter habe er das „UWV“ seiner Heimatgemeinde natürlich als erstes angeboten - und das kostenfrei. Wenig bekannt sei, dass Tostedt die meisten internationalen Linienbusanbindungen und auch historisch begründet überregionale Verkehrs-Bedeutung habe. „Es liegt in der Mitte zwischen Hamburg und Bremen, damals war hier auch das Umspannwerk“, sagt Erwin Becker, denn zu Postkutschen-Zeiten wurden in dem Nordheidedorf noch die Pferde getauscht.
Aber auch alle anderen Kommunen will Erwin Becker demnächst anschreiben. „Andere Gemeinden, die sich anschließen, würden eine Gebühr zahlen“, sagt er. Doch das Geld sei gut investiert, immerhin sei das Portal ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.
An dem Angebot interessierte Kommunen können sich per E-Mail an info@busonline24.de an Erwin Becker wenden.