Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brauchen wir noch die Cyclassics?

Seit 1996 werden einmal im Jahr tausende von Landkreisbürgern über fünf Stunden unter Hausarrest gestellt

(rs). Es war wie immer seit 1996: 20.000 Jedermänner und die (hoffentlich nicht gedopte) Welt-Radsportelite nutzten wichtige Straßen im Landkreis für ihren Sport - und stellten Zehntausende am Sonntagmorgen unter Hausarrest. Sie sorgten für Überstunden bei der Polizei, einen Großeinsatz der Feuerwehr und die Verlegung von etablierten Veranstaltungen auf einen neuen Termin - so beim Meckelfelder Dorffest.
Viele Landkreisbürger finden: Fast 20 Jahre sind genug. Zumal sich das einstige Spektakel stark abgenutzt hat. Zwischensprints in Winsen oder Buchholz gehören genau wie Zuschauer-Events in Jesteburg und Nenndorf der Vergangenheit an.
Nur wenige Besucher verloren sich auch in diesem Jahr wieder an der Strecke - meist Angehörige der Jedermann-Radler. Für Hamburg mögen die Cyclassics ein Image-Gewinn bedeuten - die Veranstalter tun aber nichts dafür, dass das auch für den Landkreis gilt. Stattdessen wird die Öffentlichkeit immer schlechter informiert. Wollen wir das noch?