Buchholz - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Ein Linksabbieger kann an der Kreuzung Buenser Weg/
Am Radeland den kompletten Verkehr lahmlegen

Kreis will mit Stadt Buchholz weiteres Vorgehen besprechen
Kommt eine neue Ampelschaltung an der Kreuzung Buenser Weg?

os. Buchholz. Viele Autofahrer haben in Buchholz den Eindruck, dass die Staus an den Hauptverkehrsstraßen durch die Ampelschaltung an der Kreuzung Bendestorfer Straße/Buenser Weg/Am Radeland begünstigt werden. Jetzt liegt offenbar der Bericht der Kreisverwaltung vor, in dem die Ergebnisse von Untersuchungen aus dem vergangenen Jahr zusammengefasst wurden. Der Kreis wurde tätig, da die Bendestorfer Straße eine Kreisstraße ist und die Verkehrsführung dort in dessen Zuständigkeit liegt. Die...

  • Buchholz
  • 24.04.19
Ministerpräsident Stephan Weil bei seinem Auftritt im Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore anlässlich der Feier zum 100-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins

Kritik an Aussage von Ministerpräsident Weil zu den Folgen der Kitabeitragsfreiheit
"Aussagen, ohne die genauen Zahlen zu kennen"

(os). Eltern in Niedersachsen müssen seit dem 1. August 2018 keine Gebühren mehr für die Betreuung von Kindergartenkindern bezahlen. Dieses Projekt war ein Herzensanliegen der großen Koalition in Hannover. Für viele Kommunen bedeutet das ein Minus im Haushalt. Bei seinem Besuch anlässlich des 100-jährigen Bestehens des SPD-Ortsvereins Buchholz überraschte Ministerpräsident Stephan Weil (60, SPD) jüngst mit der Aussage, dass die finanziellen Auswirkungen auf die Kommunen gering seien. Das Land...

  • Buchholz
  • 23.04.19
Die freiwlligen Helfer von "Fridays for Future", Greenpeace und "lebe lieber unverpackt" sammelten säckeweise Müll
3 Bilder

Freiwillige Sammler sind erschrocken, wie viel Unrat in der Nordheidestadt herumliegt
Buchholz schwimmt im Müll

os. Buchholz. "Es ist erschreckend, wie Buchholz teilweise im Müll schwimmt." Das sagt Jannes Mittelbach von der Initiative "Fridays for Future Buchholz". Jüngst befreite er zusammen mit 44 fleißigen Helfern die Buchholzer Innenstadt vom Unrat. Zu der Aktion aufgerufen hatten neben "Fridays for Future" auch Greenpeace Buchholz und Alex Miemczyk von "lebe lieber unverpackt". Es gebe in der Innenstadt kaum einen Quadratmeter, auf dem nicht mindestens ein Objekt liegt, das eigentlich in den Müll...

  • Buchholz
  • 23.04.19
Um den Baubetriebshof am Heidekamp gibt es seit Langem Diskussionen

Gutachten soll Klarheit bringen: Welche Rechtsform soll der Buchholzer Baubetriebshof haben?
Dieses Mal soll's klappen

os. Buchholz. Man fühlt sich wie im Déjà-vu: Zum wiederholten Mal machen sich die Buchholzer Stadtverwaltung und die Lokalpolitiker daran, die Zukunft des Baubetriebshofs (BBH) zu klären. Welche Rechtsform der Eigenbetrieb der Stadt Buchholz in Zukunft hat, soll u.a. ein Gutachten eines Fachbüros aus Nordrhein-Westfalen ergeben. Nach den Sommerferien will Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse Ergebnisse vorstellen. Wie berichtet, ist der BBH seit dem Jahr 2005 ein Eigenbetrieb der Stadt Buchholz....

  • Buchholz
  • 16.04.19
Diese Einengung soll aufgehoben werden, der Zebrastreifen aber erhalten bleiben
3 Bilder

Einengung soll wegfallen
Runder Tisch befasste sich mit angespannter Verkehrssituation im Schulzentrum Buenser Weg

os. Buchholz. "Wir haben rund um unser Schulzentrum am Buenser Weg einen verkehrstechnischen Konflikt, den ich für überaus gefährlich halte. Ich möchte nicht erst einen meiner Schüler beerdigen müssen, ehe daran etwas geändert wird!" Mit diesen Worten warnte Hans-Ludwig Hennig, Leiter des Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG), im Januar 2018 im WOCHENBLATT vor den möglichen Folgen der prekären Situation rund um den Buenser Weg. Jetzt, gut 15 Monate später, kann man festhalten: Wirklich verbessert...

  • Buchholz
  • 09.04.19
Das Vogelfutter in der Buchholzer Innenstadt lockt 
zunehmend auch Nager an

Reichlich verteiltes Vogelfutter in Buchholzer Innenstadt lockt Nager an
Das ist falsch verstandene Tierliebe

os. Buchholz. "Schön, dass von den Tierfreunden in Buchholz nicht nur an die Vögel, sondern auch an die Kleinnagermitbürger gedacht wird." Diesen ironischen Satz schreibt WOCHENBLATT-Leser Jürgen Rabe und macht damit auf ein Problem aufmerksam, das in Buchholz immer größer wird. Weil Passanten aus falsch verstandener Tierliebe mitunter massenweise Tierfutter verteilen, werden immer mehr auch Ratten und andere Nager angelockt. "Für uns ist das eine sehr ärgerliche Angelegenheit", erklärte...

  • Buchholz
  • 05.04.19
Katrin Werner und Ortsbürgermeister Wilhelm Pape an der 
vielbefahrenen Kreuzung Steinbecker Straße/B75 Fotos: Pape/os
2 Bilder

Ortsbürgermeister und Bürger in Steinbeck fordern weiter Geschwindigkeitsbeschränkung auf der B75
Sie kämpfen für Tempo 50

os. Steinbeck. Sie geben nicht auf: Katrin Werner und andere Bürger aus Steinbeck sowie Ortsbürgermeister Wilhelm Pape (FDP) kämpfen weiter für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf einem Teilstück der Bundesstraße 75, die mitten durch die Ortschaft führt. Begründung: Zu wenige Autofahrer hielten sich an das vorgegebene Tempo 70 und gefährdeten so andere Verkehrsteilnehmer. Auslöser für die erneute Forderung nach einem Tempolimit ist ein Unfall, der sich am 11. März an der vielbefahrenen...

  • Buchholz
  • 02.04.19
SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler und SPD-Europaabgeordneter Bernd Lange besuchten das WOCHENBLATT

Im Vorfeld der Europawahl
Europaabgeordneter Bernd Lange stellt sich Fragen des WOCHENBLATT

bim. Buchholz. Am 26. Mai ist Europawahl. Doch der Zusammenschluss der 28 Mitgliedsstaaten ist für viele Bürger immer noch zu abstrakt. Kritischen Fragen zur Arbeit im EU-Parlament von WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan Schrader und Redakteurin Bianca Marquardt stellte sich jetzt der niedersächsische SPD-Europaabgeordnete Bernd Lange (63) bei seinem Besuch im WOCHENBLATT-Verlagshaus in Buchholz. Er ist Vorsitzender des Handelsausschusses des EU-Parlamentes und ständiger Berichterstatter für...

  • Buchholz
  • 02.04.19
Von dem Waldstück am Itzenbüttler Weg ist nicht viel übriggeblieben Fotos: os/bim
3 Bilder

Großflächige Rodung in Buchholz wegen Borkenkäfers / "Mit der Ostumgehung hat das nichts zu tun"
"Das ist hier Wald und bleibt auch Wald"

os. Buchholz. Die Feldwege rund um das Finanzamt in Buchholz sind bei den Bürgern als Naherholungsgebiet für Spaziergänge und als Joggingstrecke sehr beliebt. Passanten entlang des Itzenbüttler Wegs wunderten sich zuletzt: Dort, wo vorher noch Wald stand, liegen jetzt nur noch dutzende Stämme der gefällten Bäume. In Buchholz schossen sofort die Gerüchte ins Kraut. Grund: In dem Korridor zwischen Lüneburger Straße und Bendestorfer Straße liegt die mögliche Trasse für eine Ostumfahrung. "Soll der...

  • Buchholz
  • 02.04.19
Im Gespräch: (v. li.) Landesminister Dr. Bernd Althusmann, Dr. Hans-Heinrich Aldag (Waldklinik Jesteburg) und Norbert Böttcher (Geschäftsführer Krankenhäuser Buchholz und Winsen)
2 Bilder

Krankenkassen kündigen Ende der Klagewelle gegen Krankenhäuser an, doch der Ärger bleibt
"Das Vertrauen ist nachhaltig beschädigt"

os. Winsen/Buxtehude. In den vergangenen Monaten war die Atmosphäre zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern in Niedersachsen vergiftet. Grund war eine Klagewelle, die die Krankenkassen vor den Sozial- und Landessozialgerichten anstrengten. Die Krankenkassen weigerten sich, die sogenannte neurologische Komplexpauschale zu bezahlen, die die Bezahlung der Behandlung bei Schlaganfällen regelt. Im Kern ging es darum, ab wann die Behandlung bezahlt werden muss. Anfang dieser Woche hat die AOK...

  • Buchholz
  • 29.03.19
Vor dem abgesenkten Bordstein an der Steinstraße 
darf nicht mehr geparkt werden

Diese Baumaßnahme versteht nicht jeder

Buchholz: Markierung an der Steinstraße sorgt für Aufsehen / Stadt vergab Auftrag an den Bauhof AUF EIN WORT "So verbrennt man Steuergelder und reduziert die sowieso wenigen Parkplätze in Buchholz." So kommentiert WOCHENBLATT-Leser Lothar Svec eine Baumaßnahme an der Steinstraße in Buchholz, deren Sinn sich den Passanten nicht auf den ersten Blick erschließt. Vor einem abgesenkten Bordstein hat der Bauhof eine gezackte Linie aufgemalt, die anzeigt, dass dort das Parken künftig nicht...

  • Buchholz
  • 26.03.19
Scheiterte mit seinem Antrag: Grünen-Chef Joachim Bartels   Foto: ce

Ausbauplan wird nicht ausgesetzt: Samtgemeinde Salzhausen hält an Sanierung von Straße Garstedt-Vierhöfen fest

ce. Toppenstedt. Die Samtgemeinde Salzhausen hält an ihrem im Dezember gefassten Grundsatzbeschluss fest, die vier Kilometer lange Gemeindeverbindungsstraße zwischen Garstedt und Vierhöfen zu sanieren. Das entschied der Samtgemeinderat mit großer Mehrheit in seiner Sitzung am Montagabend in Toppenstedt. Das Gremium lehnte gleichzeitig den Antrag der Grünen ab, die Ausbauplanung auszusetzen und in den Fachausschüssen erneut über das Projekt zu beraten. Grünen-Fraktionschef Joachim Bartels...

  • Winsen
  • 26.03.19
Beim Empfang in der Empore: (v. li.) Prof. Dr. Götz von Rohr (Ex-Bürgermeister von Buchholz und Verfasser der Chronik zum Ortsvereinsjubiläum), Ex-Bundestagsabgeordneter Prof. Dr. Ingomar Hauchler, Ministerpräsident Stephan Weil, Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Martin Gerdau
2 Bilder

"Wir sind eine Bürgerinitiative für Gemeinsinn"

100 Jahre SPD Buchholz: Ministerpräsident Stephan Weil betont die Errungenschaften der Sozialdemokratie / Werbung für die Europawahl os. Buchholz. "Die SPD ist die Partei des Zusammenhalts! Wir sind die Einzigen, die zum Ziel haben, dass alle in der Gesellschaft gemeinsam vorankommen." Das sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil am Montagabend bei der Feier zum 100-jährigen Bestehen des SPD-Ortsvereins Buchholz. Mehr als 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kamen...

  • Buchholz
  • 26.03.19
Im Technologie- und Innovationspark sollen hochinnovative Unternehmen, klassisches Gewerbe und der "Nordheide-Campus" angesiedelt werden
2 Bilder

Landkreis erzwingt Extrarunde: Das Kreuz mit den Ausgleichsflächen

Buchholz: Verzögerung beim Baustart für den Technologie- und Innovationspark (TIP) der WLH os. Buchholz. Eigentlich sollten die Erschließungsarbeiten für den Technologie- und Innovationspark (TIP) der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) in diesem Frühjahr losgehen. Weil die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Harburg aber eine von vier Ausgleichsflächen für die Versiegelung im TIP nicht genehmigte, müssen die Pläne nun noch einmal ausgelegt werden. Wie lange sich der...

  • Buchholz
  • 26.03.19
Bei ihrem Vortrag auf dem Parteitag: 
Europawahl-Kandidatin Lena Düpont
2 Bilder

"EU nicht kaputtmachen!": Europawahl-Kandidatin Lena Düpont auf CDU-Kreisparteitag

Christdemokraten wollen Mitgliederrückgang entgegenwirken ce. Kakenstorf. "Die Europäische Union steht seit fast 70 Jahren für Frieden und Freiheit. Sie darf nicht durch angstgetriebene populistische und nationalistische Strömungen kaputtgemacht werden." Das betonte Lena Düpont aus Gifhorn, Europawahl-Kandidatin für den Bezirksverband Nordostniedersachsen, am Samstag bei einem Vortrag in Kakenstorf. Dort war sie Gastrednerin auf dem Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Harburg-Land. "Auch...

  • Winsen
  • 24.03.19
Svenja Stadler

"Wir brauchen einen Systemwandel"

Interview mit der Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (SPD) zum Gesundheitssystem (os/nw). Seit seinem Amtsantritt vor einem Jahr hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (38, CDU) viele neue Gesetze auf den Weg gebracht. Hat das etwas gebracht? Im WOCHENBLATT-Interview nimmt Svenja Stadler (42), Bundestagsabgeordnete der SPD, Stellung zum aktuellen Gesundheitssystem. WOCHENBLATT: Wie gesund ist unser deutsches Gesundheitssystem? Svenja Stadler: Unser Pflege- und Gesundheitssystem droht...

  • Buchholz
  • 22.03.19
Wie sind Schüler mit speziellem Förderbedarf in den regulären Schulbetrieb zu integrieren? Eine Antwort darauf bietet das Konzept "Geschützter Raum" an der Hauptschule Tostedt, den Anne Schröder und Jörn Hannemann betreuen

"Geschützter Raum" soll auffällige Kinder im System auffangen

bim. Tostedt. "Wir wollen die Kinder im System auffangen und sie nicht durch Suspendierung nach schlechtem Verhalten ausschließen", nennt Förderschullehrerin Anne Schröder eine Idee hinter ihrem Konzept "Geschützter Raum". Damit soll sozial-emotional auffälligen Kindern der Einstieg in den Alltag an Regelschulen erleichtert werden, die sie dank des Inklusionsgedankens nun besuchen. Denn inklusive Schule bedeutet, dass jedes Kind seinen individuellen Begabungen und Bedürfnissen gemäß gefördert...

  • Tostedt
  • 22.03.19
Bürgermeister Gerhard Schierhorn (3. v. li.) nahm von den Mitgliedern der "Bürgerplattform gegen Straßenausbau in Hanstedt" den neuen Flyer entgegen (v. li.): Kati Kloss, Dirk Treue, Birte Seier, Monika Schünemann und Karl-Heinz Breitmayer Fotos: Seier
2 Bilder

Gedruckter Protest

"STRABS"-Gegner überreichen neuen Flyer an Hanstedts Bürgermeister Gerhard Schierhorn. mum. Hanstedt. Vor der Sitzung des Hanstedter Gemeinderats am Dienstag haben Vorstandsmitglieder des Vereins "Bürgerplattform gegen die Straßenausbau-Beitragssatzung (STRABS) in der Gemeinde Hanstedt" das neue Informationsblatt "Rote Karte für die STRABS" an Bürgermeister Gerhard Schierhorn übergeben. "Er hat - quasi als Zeichen - als einer der Ersten das druckfrische Dokument bekommen", sagt...

  • Jesteburg
  • 22.03.19
Der Weg zurück in einen Job ist für Langzeitarbeitslose beschwerlich. Ein neues Gesetz soll das erleichtern

Was leistet das Teilhabechancengesetz?

Die Zahl geeigneter Stellen für Langzeitarbeitslose bei kommunalen Arbeitgebern der Region ist begrenzt (ts). Das am 1. Januar in Kraft getretene Teilhabechancengesetz des Bundes gibt Langzeitarbeitslosen neue Hoffnung. Aber nur einer begrenzten Zahl kommt es zugute. In Niedersachsen können laut dem Arbeitsministerium des Landes 4.000 bis 5.000 Langzeitarbeitslose mit der neuen Förderung eine Arbeit aufnehmen - das entspräche etwa bis zu sechs Prozent aller Langzeitarbeitslosen (mehr als...

  • Seevetal
  • 22.03.19
Setzen sich für ein Modellprojekt „Kommunale Arztpraxen“ ein (v. li.):  die Sozialdemokraten 
Norbert Eckhardt, Klaus-Wilfried Kienert, Manfred Lohr und Tobias Handtke

Kreis-SPD beantragt kommunal getragenes medizinisches Versorgungszentrum

(bim). Seit Jahren klagen Patienten über zu volle Wartezimmer und lange Wartezeiten. "Eine Katastrophe rollt auf uns zu" sagte Dr. Jörn Jepsen, Kreissprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und Facharzt für Allgemeinmedizin in Hanstedt, bereits im Jahr 2017 zum Mangel an Haus- und Fachärzten auf dem Lande. Anlass war eine Fachausschuss-Sitzung in Tostedt (das WOCHENBLATT berichtete). Denn der ärztliche Versorgungsgrad dort liegt bei rund 78 Prozent und damit nur kurz über einem...

  • Tostedt
  • 22.03.19
Die Demonstranten zogen wieder durch die Buchholzer Innenstadt zum Peets Hoff

"Can't you see, there's no planet B": Zweite Klimaschutzdemo in Buchholz

os. Buchholz. Auch bei der zweiten Klimaschutzdemonstration in Buchholz waren wieder zahlreiche Bürger, die meisten Schülerinnen und Schüler, dabei. Nach Schätzung der Veranstalter beteiligten sich trotz norddeutschen Schmuddelwetters 450 Teilnehmer an der Demonstration, die im Rahmen der weltweiten Aktion "Fridays for Future" stattfand. Mit lautstarken Sprüchen wie "Can't you see, there's no planet B" forderten die Demonstranten die Politiker auf, jetzt schnellstens zu handeln, um auch den...

  • Buchholz
  • 19.03.19
Mit kreativen Transparenten trugen die 
Neu Wulmstorfer ihre Botschaft in die Öffentlichkeit

150 Neu Wulmstorfer demonstrierten gegen Rassismus

Demo gegen Rassismus in Neu Wulmstorf mi. Neu Wulmstorf. "Aufstehen gegen Rassismus" - diesem Motto folgten am vergangenen Samstag rund 150 Neu Wulmstorfer Bürger bei einer Demonstration gegen Rassismus durch Neu Wulmstorf. Bei der Auftaktkundgebung auf dem Rathausvorplatz erinnerten die Veranstalter zunächst in einer Schweigeminute an die Opfer von Christchurch. Gewalt bis hin zu Mord sei die furchtbarste Form des Rassismus und zeige, wohin Hetze und Hass führen könnten, so Cornelia Meyer...

  • Hollenstedt
  • 19.03.19
Auf diesem Grundstück an der Bahnhofstraße wollte Investor Karlheinz Gremke im Jahr 2002 ein Altenheim bauen

"Wir freuen uns über dieses Urteil"

Schadenersatzverfahren: Schlussurteil fällt nach 15 Jahren / Kein unmittelbarer Schaden für die Stadt Buchholz os. Buchholz. Das könnte der Schlussakkord für ein Gerichtsverfahren sein, das sich über 15 Jahre hingezogen hat und durch neun Instanzen ging: In der Auseinandersetzung zwischen dem Investor Karlheinz Gremke und der Stadt Buchholz hat das Oberlandesgericht Celle jetzt das Schlussurteil gesprochen. Demnach erhält der Kläger 114.401 Euro zuzüglich Zinsen. Das Geld steht nach Aussage...

  • Buchholz
  • 19.03.19
Trügerische Idylle: Der Ausbau der Verbindungsstraße von 
Vierhöfen nach Garstedt ist höchst umstritten   Fotos: Bartels, Grüne Salzhausen
2 Bilder

Ist Straßenausbau Vierhöfen-Garstedt nicht genehmigungsfähig?

Salzhäuser Grüne: "Keiner weiß, wie dieser gordische Knoten zu durchschlagen ist   ce. Salzhausen. Die umstrittene Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Garstedt und Vierhöfen (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) schlägt immer höhere Wellen. "Mit aller Macht wollen die Samtgemeindepolitiker und die Verwaltung an dem geplanten Ausbau der Straße festhalten", macht Joachim Bartels, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Salzhäuser Samtgemeinderat, gegenüber dem WOCHENBLATT seinem Unmut...

  • Winsen
  • 19.03.19

Beiträge zu Politik aus