Buchholz - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Die Westfassade der Kunststätte Bossard Foto: Bossard

Im Kreistag
2,7 Millionen Euro für Bossard?

bim. Seevetal. Eine Menge Themen umfasst die Tagesordnung der Kreistagssitzung am kommenden Mittwoch, 18. Dezember, ab 10 Uhr in der Burg Seevetal. Breiten Raum nimmt die Beratung des Haushalts für die Jahre 2020 und 2021 ein. Ein Punkt interessiert dabei alle Kommunen im Landkreis wegen der steigenden finanziellen Kraftakte für die Kinderbetreuung: die Senkung der Kreisumlage und Fortsetzung der Kita-Vereinbarung mit den kreisangehörigen Gemeinden, wie von der SPD beantragt. Denn die Betreuung...

  • Seevetal
  • 13.12.19

SPD-Antrag zu "Buchholz 2025plus"
50.000 Euro für Fußgänger- und Radfahrerbrücke

os. Buchholz. Für die Planung einer Fußgänger- und Radfahrerbrücke in Verlängerung der Straße "Am Radeland" hinüber zum Langen Sal sollen für das kommende Jahr 50.000 Euro in den Haushalt eingestellt werden. Das hat die SPD-Ratsfraktion beantragt. Die Verwaltung empfiehlt, diesen Antrag anzunehmen. Beraten wird er im Finanzausschuss am morgigen Donnerstag, 12. Dezember, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1). Wie berichtet, war die Fußgänger- und Radfahrerbrücke im Rahmen der...

  • Buchholz
  • 11.12.19

Streit um Emporezuschuss: "Anspruch auf gelebte Demokratie"

os. Buchholz. Im Streit um die Zuschüsse für das Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore zwischen dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank Piwecki und dem FDP-Ratsherrn Wilhelm Pape meldet sich jetzt FDP-Fraktionsvorsitzender Arno Reglitzky zu Wort. Wie berichtet, hatte Piwecki der FDP "Doppelzüngigkeit" vorgeworfen, weil sie im Verwaltungsausschuss die Zuschüsse für die Empore befürwortet, im Rat aber eine Deckelung fordere. Diese Deckelung sei wichtig, um die Zuschüsse aus dem städtischen...

  • Buchholz
  • 11.12.19
Der Neubau der Kita an der Klaus-Groth-Straße deckt den Bedarf an neuen Betreuungsplätzen bei Weitem nicht
2 Bilder

"Mich hat der Bedarf auch schockiert"
Buchholz benötigt bis 2024 rund 500 weitere Kitabetreuungsplätze

os. Buchholz. "Wir stehen vor einer Herkulesaufgabe, den Bedarf an Betreuungsplätzen in unseren Kindertagesstätten zu decken!" Das sagte Sozialdezernent Dirk Hirsch bei der jüngsten Sitzung des Buchholzer Stadtrates. Dieser votierte einstimmig für ein Maßnahmenpaket, das die Betreuungssituation in der Nordheidestadt verbessern soll, die Stadt aber an ihre finanziellen Grenzen bringen kann. Die SPD hatte den Antrag zur Erstellung eines Konzeptes zum Ausbau der Kindertagesstätten bereits im Jahr...

  • Buchholz
  • 10.12.19
Sophie Arps und ihr Vorgänger Christian Horend

CDU-Ortsverein Buchholz wählte neuen Vorstand
Sophie Arps folgt auf Christian Horend

os. Buchholz. Der CDU-Ortsverein Buchholz wird künftig von Sophie Arps (34) geleitet. Auf der Mitgliederversammlung wurde sie jüngst zur Nachfolgerin des langjährigen Vorsitzenden Christian Horend gewählt, der sich nicht wieder zur Wahl gestellt hatte. Den Buchholzer Vorstand komplettieren Arps' Stellvertreter Jonas Becker, Michael Kittlitz (Geschäftsführer), Kai Erhorn (Schatzmeister), Sigrid Spieker (Schriftführerin), Philipp Brombach (Mitgliederbeauftragter) sowie die Beisitzer Ilka Stenzel...

  • Buchholz
  • 07.12.19
Nach seinem Unfall im Januar soll Ole Veh im 
ersten Schritt 5.000 Euro erhalten

Grundstücksbesitzer soll Ole Veh 5.000 Euro zahlen
Nach Sturz in die Baugrube: Strafverfahren ausgesetzt

os. Buchholz/Nenndorf. Die mit Spannung erwartete öffentliche Verhandlung im Fall Ole Veh vor dem Amtsgericht Tostedt hat am vergangenen Mittwoch nicht stattgefunden. Grund: Einen Tag vor dem geplanten Prozessauftakt teilte das Amtsgericht Ole Veh über dessen Rechtsanwalt Jürgen Hennemann mit, dass es sich mit dem Verteidiger des Angeklagten und der Staatsanwaltschaft auf eine vorläufige Einstellung des Strafverfahrens geeinigt habe. Der angeklagte Grundstücksbesitzer hat sich demnach...

  • Buchholz
  • 06.12.19
Wegen der von der "Soko Tierschutz" im LPT Mienenbüttel aufgedeckten Missstände und dem Druck der Öffentlichkeit ist die Politik nun gefordert, Tierversuche zu hinterfragen

Landtags-Anfrage
Alternativensuche zu Tierversuchen

bim. Mienenbüttel. Nach den umfassenden Informationen im Kreisordnungsausschuss zu den Vorgängen und durch die "Soko Tierschutz" aufgedeckten Missstände im Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) Neu Wulmstorf-Mienenbüttel (das Wochenblatt berichtete) hat die heimische "Lobby pro Tier" noch weiteren Klärungsbedarf. Initiatorin Sabine Brauer und Dr. Susanne Breyer aus Neu Wulmstorf haben an Landrat Rainer Rempe und Veterinäramtsleiter Thorsten Völker einen umfassenden Fragenkatalog...

  • Neu Wulmstorf
  • 06.12.19
Der Baubetriebshof soll umorganisiert werden

Fachbereich statt Eigenbetrieb
Chance für den Buchholzer Baubetriebshof

os. Buchholz. Der Buchholzer Baubetriebshof (BBH) soll als Eigenbetrieb aufgegeben und als eigener Fachbereich in die Buchholzer Stadtverwaltung integriert werden. Das hat der Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossen. "Ziel der Maßnahme ist es, die Effizienz zu erhöhen und ein Maximum an Arbeitsergebnissen zu bekommen", betonte Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Durch die Neuorganisation wolle man mehr Kompetenzen auf den BBH verlagern und gleichzeitig für eine schlankere Struktur...

  • Buchholz
  • 03.12.19
Der Demonstrationszug führte von der Poststraße durch die Innenstadt

"Hoch für den Klimaschutz, runter mit der Kohle"

os. Buchholz. Weniger Menschen als zuletzt haben am vergangenen Freitag an der Klimaschutzdemonstration in Buchholz teilgenommen. Rund 300 Schüler, Vertreter von "Parents for Future" und Umweltschutzorganisationen folgten der Einladung von "Fridays for Future". Bei der Abschlusskundgebung seien es 400 Personen gewesen, berichtet Niclas Schwab, Sprecher von "Fridays for Future" in Buchholz. Schwab forderte u. a., bei der Umsetzung des geplanten Neubaugebiets im Rahmen des Projekts "Buchholz...

  • Buchholz
  • 03.12.19
In Tostedt wird die technische Sicherung 
des EVB-Bahnübergangs gefördert

Verkehr
Straßenbau wird gefördert

(bim). Mit dem „Jahresbauprogramm 2020 zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden" fördert das Niedersächsische Wirtschaftsministerium die kommunale Straßeninfrastruktur. Seit dem Jahr 2018 stehen dafür jährlich 75 Millionen Euro zur Verfügung. Nun steht fest, welche kommunalen Projekte mit dem Jahresbauprogramm 2020 gefördert werden können. Dabei handelt es sich um alle förderfähigen, baureifen, von den Kommunen angemeldeten Vorhaben. Im kommenden Jahr sollen 81 neue kommunale...

  • Winsen
  • 30.11.19
Die Sprunggelenke sind versteift, die Achillessehnen verkürzt: 
Ole Veh kann sich nur noch mit Krücken fortbewegen
2 Bilder

Prozess beginnt
Ole Veh erlitt bei Sturz in eine Baugrube "inkompletten Querschnitt"

os. Buchholz/Nenndorf. Ole Veh (18) spielte leidenschaftlich Hockey beim TSV Buchholz 08. Mit dem Austragen des WOCHENBLATT verdiente er sich Geld. Die Fahrschule hatte er fast abgeschlossen, stand kurz vor dem Abitur. Das war früher: Heute kann er keinen Sport betreiben, der mit Laufen verbunden ist. Das WOCHENBLATT kann er nicht mehr austragen. Die Fahrschulausbildung musste er unterbrechen, das Abitur verschieben. Grund ist ein Unfall, durch den sich das Leben des jungen Mannes aus Buchholz...

  • Buchholz
  • 29.11.19
Friedlicher Protest: Mitglieder der Mahnwache 24/7 Mienenbüttel und weitere Tierschützer machten mit Plakaten und Kreuzen auf das Leid der Versuchstiere aufmerksam und  wollten Antworten

Tierversuchslabor
Landkreis bezieht Stellung zu Verstößen im LPT

bim. Winsen. Die von der "Soko Tierschutz" aufgedeckten Missstände im Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) Neu Wulmstorf-Mienenbüttel beschäftigten jetzt den Kreisordnungsausschuss. Veterinäramtsleiter Thorsten Völker und Landrat Rainer Rempe beantworteten die Fragen von SPD, Grünen und Linken sowie die der Ausschussmitglieder und der anwesenden Tierschützer, so weit das möglich war, ohne das noch laufende Verfahren zu gefährden. Obwohl das Thema hochemotional ist, blieben alle...

  • Neu Wulmstorf
  • 29.11.19
In Niedersachsen wurden mehr als 90.000 Pflegekräfte zu Zwangsmitgliedern der Pflegekammer

Nach Protesten
Pflegekammer Niedersachsen wird beitragsfrei

(bim). Gute Nachricht für die Pflegefachkräfte in Niedersachsen: Die umstrittene Pflegekammer in Niedersachsen soll für die (Zwangs-)Mitglieder bei­tragsfrei werden. Das haben die Regierungsfraktionen von SPD und CDU jetzt in ihren Bera­tun­gen zum Haushalt 2020 beschlossen. Bereits bezahlte Bei­träge sollen die Mitglieder zurückerhalten. Im Haushalt sollen sechs Millionen Euro für die Pflegekammer vorgesehen werden, die bei den Mitgliedern vor allem wegen der Pflichtmitgliedschaft und der...

  • Winsen
  • 29.11.19

Gesetzeslücke
Feuerwehrbegleitung bei Umzügen in Gefahr

(bim). Im Niedersächsischen Brandschutzgesetz gibt es offenbar eine Rechtsunsicherheit: Sollte bei der Begleitung von Umzügen von örtlichen Vereinen und Verbänden durch die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren etwas passieren, wären die Kameraden im Falle eines Schadens vermutlich nicht versichert. Darauf wurden in den vergangenen Wochen der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke und die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler häufig von kommunalen Mandatsinhabern und...

  • Winsen
  • 27.11.19
Laut Gutachten krank: Diese alte Kiefer wurde 
jüngst in Buchholz gefällt
2 Bilder

Diskussion nach Baumfällung
Was ist in Buchholz ortsbildprägend?

os. Buchholz. Wann ist ein Baum ortsbildprägend? Diese Frage wird in Buchholz immer dann diskutiert, wenn ein besonders alter oder besonderer Baum gefällt wird, der nach der Meinung vieler Bürger eigentlich geschützt werden müsste. So wie die markante Kiefer, die jüngst in der Straße "Im Winkel" entfernt wurde - sehr zum Unwillen von Grünen-Politikerin und BUND-Aktivistin Elisabeth Bischoff. "Bei dem Baum handelte es sich um eine Kiefer, die in dieser Gegend beheimatet war, als es hier noch...

  • Buchholz
  • 26.11.19
Niclas Schwab (2. v. li.) und Mitstreiter bei der Klimademo am 20. September in Buchholz
2 Bilder

Fridays for Future
Niclas Schwab kämpft für das Klima

ts. Buchholz. Bei der vergangenen Demonstration der Klimaschutzbewegung "Fridays for Future" im September haben 1.500 Menschen in Buchholz mitgestreikt. Ohne Organisatoren wäre das nicht möglich gewesen. Einer dieser Engagierten ist der 17 Jahre alte Niclas Schwab. Der Schüler der Fachoberschule Wirtschaft an den Berufsbildenden Schulen Cadenberge zählt zu dem harten Kern, der zu dem nächsten Klimastreik am 29. November in der Buchholzer Innenstadt mobilisiert. Niclas Schwab gehört zu der...

  • Buchholz
  • 26.11.19
Blick von der "Tigerbrücke" in Richtung Kabenhof. Dort, wo heute Autos geparkt sind, sollen später u. a. der Zentrale Omnibusbahnhof, die Südtangente und eine Veloroute entstehen

Projekt "Stadtumbau West" in Buchholz
"Eine längst überfällige Infrastrukturmaßnahme"

os. Buchholz. Als "längst überfällige Infrastrukturmaßnahme" hat SPD-Ratsfrau Gudrun Eschment-Reichert das Projekt "Stadtumbau West" bezeichnet, durch das sich das Erscheinungsbild des Bahnhofsumfeldes in Buchholz erheblich ändern wird. Die Planer Tom Schmidt von der "Vössing Ingenieurgesellschaft" in Hannover und Oliver Albers (Albers Parken) aus Bünde (Nordrhein-Westfalen) stellten jüngst im Stadtentwicklungsausschuss die Detailplanungen vor. Wie berichtet, soll das rund 7,6 Hektar große...

  • Buchholz
  • 26.11.19
Freuen sich über eine gelungene Veranstaltung: Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Moderatorin Mone Böcker vom Hamburger Büro "Tollerort"

Buchholz 2025plus:
Rund 100 Bürger planten mit bei der zweiten Bürgerwerkstatt

as. Buchholz. Das Thema Stadtentwicklung brennt den Buchholzern auf den Nägeln. Das zeigt die Resonanz auf den Aufruf der Stadt zur Mitarbeit an der nach 2017 zweiten Bürgerwerkstatt Buchholz "2025plus". Wie schon vor zwei Jahren war die Zahl der Bewerber so groß, dass das Los entscheiden musste: 50 Buchholzer sowie 18 Vertreter von Verbänden und Institutionen diskutierten einen ganzen Tag lang in der Aula der Waldschule über die Wohnbauentwicklung im Osten ihrer Stadt. Mit dabei waren diesmal...

  • Buchholz
  • 19.11.19
Die Rütgersfläche in unmittelbarer Nähe zum Buchholzer Bahnhof liegt seit 1986 brach

Rütgersfläche:
Sanierung des Kerngebiets genießt oberste Priorität

Grundwasser wird gereinigt / Mittelfristig keine Wohnbebauung os. Buchholz. Die Rütgersfläche in Buchholz ist wie eine offene Wunde im Stadtbild der Nordeheidestadt. Seit Stilllegung des Imprägnierwerks im Jahr 1986 liegt das zentral gelegene Areal in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof brach. Fast genauso lange wird über eine Nachnutzung auf den beiden zusammen mehr als 15 Hektar großen Flächen - zehn Hektar nördlich des Heidekamps, fünf Hektar südlich davon - debattiert. Jetzt gibt es eine neue...

  • Buchholz
  • 19.11.19

Mega-Demo gegen Tierversuche

bim. Mienenbüttel. Großartige Resonanz bei der Demonstration gegen Tierversuche am Samstag in Hamburg! Trotz Schietwetters gingen laut der "Soko Tierschutz" rund 15.000 Menschen auf die Straße und protestierten "gegen Tierversuche und die Ausbeutung fühlender Lebewesen". Darunter waren auch zahlreiche Tierschützer aus den Landkreisen Harburg und Stade, die seit Wochen Mahnwachen an der Tierversuchsanstalt LPT in Mienenbüttel abhalten.

  • Tostedt
  • 19.11.19
Das Projekt Canteleu Quartier: Die Bahnhofstraße in Buchholz soll komplett umgestaltet werden

Canteleu Quartier in Buchholz
Mehrheit für geänderten städtebaulichen Vertrag

os. Buchholz. Eines der wichtigsten Bauprojekte in Buchholz hat die vorletzte Hürde in der politischen Diskussion genommen: Der Stadtentwicklungsausschuss empfahl in seiner Sitzung am Mittwoch im nichtöffentlichen Teil mehrheitlich, dem geänderten städtebaulichen Vertrag für das Canteleu Quartier zuzustimmen. Die endgültige Entscheidung soll in der nichtöffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses am Donnerstag, 21. November, fallen. Wie berichtet, plant das Buchholzer Unternehmen "terra...

  • Buchholz
  • 15.11.19
Die pink schraffierte Fläche am Haberkamp in Vaensen soll ebenfalls geprüft werden

"Die Nachfrage ist da"
CDU: Neue Gewerbegebiete in Buchholz ausweisen

os. Buchholz. Jüngst erfolgte der Spatenstich für den TIP Innovationspark Nordheide, in dem auf einer Fläche von 25 Hektar neben hochinnovativen Unternehmen auch klassisches Gewerbe Platz finden soll (das WOCHENBLATT berichtete). Wenn es nach der Buchholzer CDU geht, ist der TIP noch lange nicht das letzte Gewerbegebiet in der Nordheidestadt. Die Ratsfraktion hat einen Prüfauftrag an die Stadtverwaltung gerichtet, ob drei Grundstücke im Stadtgebiet für Gewerbeansiedlungen in Frage kommen. "Die...

  • Buchholz
  • 15.11.19
"Wir geben nicht auf", erklären die Tierschützer, die an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag das Camp gegenüber dem LPT in Mienenbüttel besetzen
2 Bilder

Protest geht weiter
Tierschützer kritisieren Behörden im Tierversuchslabor-Skandal

bim. Mienenbüttel. "Unser Schlachtruf lautet: 'LPT ist noch nicht zu, wir lassen die Behörden nicht in Ruh'", erklärt Tine Boll. Sie ist eine von den Tierfreunden, die seit Ende Oktober täglich vor dem LPT in Mienenbüttel friedlich protestieren. Die Ankündigung des LPT, den Standort Mienenbüttel Ende Februar 2020 schließen zu wollen, halten sie für ein Täuschungsmanöver des Laborbetreibers. Deshalb wollen sie auch mindestens bis zu dem Zeitpunkt weiter protestieren. Außerdem sind sie empört,...

  • Neu Wulmstorf
  • 15.11.19

Klimaschutz: Buchholz verfehlt eigene Ziele

bim. Buchholz. Die Stadt Buchholz hat ihre Klimaziele verfehlt. Das belegt der Bericht zur Buchholzer Energie- und Treibhausgasbilanz 2010 bis 2018. Demnach wird der CO₂-Ausstoß pro Kopf nicht bis 2020 um eine Tonne gesunken sein - wie in dem 2012 einstimmig vom Stadtrat verabschiedeten Klimaschutzkonzept festgelegt -, sondern ist sogar bereits um drei Prozent angestiegen. Das Ziel, die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um 40 Prozent zu reduzieren, sei nur mit extremen Anstrengungen noch zu...

  • Buchholz
  • 13.11.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.