Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

7:0! Heidenau kontert Nenndorf aus

Der Heidenauer Mittelfeldspieler Sven Schröder (re.) hat bereits abgezogen. Da war Samy Greve vom Aufsteiger TuS Nenndorf in dieser Phase des Spiels zu spät dran

FUSSBALL: Sechsfacher Torjubel in Luhdorf – TSV Holvede konnte lange mithalten

(cc). Mit dem deutlichen 7:0-Heimsieg gegen Aufsteiger TuS Nenndorf rückt der TSV Heidenau am dritten Spieltag der Saison an die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga vor. Tabellenzweiter ist der VfL Maschen, der zu einem umkämpften 3:2 beim TSV Holvede-Halvesbostel kam. Zeitgleich jubelten die Fans beim Tabellendritten MTV Luhdorf-Roydorf über ein 6:2 ihrer Mannschaft gegen TuS Fleestedt.
Hier die Spiele im Überblick:
TSV Heidenau – TuS Nenndorf 7:0
Der TSV Heidenau war zwar der Gastgeber, wurde aber vom Aufsteiger TuS Nenndorf dazu eingeladen, Tore zu schießen! Denn beim Aufsteiger fehlt noch die Stabilität in der Abwehr. Zur Halbzeit führte Heidenau bereits mit 3:0. Auch nach dem Seitenwechsel fehlte es beim Aufsteiger an Durchschlagskraft.
Die Tore: 1:0 (1. Minute) Steve Römer, 2:0 (20.) Ilker Niazé, 3:0 (33) Stephan Ronge, 4:0 (59.) Maximilian Hess, 5:0 (68.) Ilker Niazé, 6:0 (75.) Cenk Akbulak, 7:0 (79.) Marcin Muszynski.
TSV Holvede-Halvesbostel – VfL Maschen 2:3
Am Ende hat der VfL Maschen als einer der Favoriten der Liga glücklich mit 3:2 beim Liga-Aufsteiger in Holvede gewonnen. Holvedes Keeper Sandro Wolpers konnte sich schon in der 35. Spielminute auszeichnen – er hielt einen Foulelfmeter von Dennis Pannen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff der Partie war es aber Dennis Pannen, der den Siegtreffer zum 3:2 für Maschen erzielte.
Die Tore: 0:1 (13.) Hendrik Golke (13.), 1:1 19.) Finn Brunckhorst, 1:2 (50.) Kim Schultze, 2:2 (58.) Finn Brunckhorst, 2:3 (85.) Dennis Pannen.
MTV Luhdorf-Roydorf – TuS Fleestedt 6:2
Obwohl die Seevetaler in der fünften Spielminute durch den Treffer von Julian Häntsch mit 1:0 in Führung gingen, drehte Gastgeber Luhdorf das Zwischenresultat bis zum Pausenpfiff auf 3:1. Zwar konnte Lukas Schwarzat noch auf 2:3 (73. Minute) für Fleestedt verkürzen, aber in Folge schraubte Luhdorf das Ergebnis bis auf 6:2 hoch.
Die Tore: 0:1 (5.) Julian Häntsch, 1:1 (28.) Philipp Becker, 2:1 (32.) Sascha Krause, 3:1 (42.) Philipp Becker, 3:2 (73.) Lukas Schwarzat, 4:2 (78.) Sascha Krause, 5:2 (86.) Tugberk Incel, 6:2 (87.) Freddy Pein.
FSV Tostedt – TSV Over-Bullenhausen 2:1
Es war ein hart umkämpftes Spiel, bei dem am Ende Tostedt den längeren Atem hatte. Beide Teams versuchten mit langen Bällen zu Kontertoren zu kommen. Nachdem Tostedt mit 2:0 vorgelegt hatte, konnte Over in der 75. Spielminute auf 1:2 verkürzen. In der Schlussphase der Partie hatten noch beide Mannschaften Chancen, die aber nicht zum Erfolg führten.
Die Tore: 1:0 (37.) Oliver Ehmcke, 2:0 (65.) Oliver Ehmcke, 2:1 (75.) Felix Bültemann.
Weiter spielten:
SV Bendestorf – MTV Egestorf 2:1
Die Tore: 1:0 (25.) Alex Ullrich, 1:1 (46.) Timo Weselmann, 2:1 (72.) Norman Sasse.
SG Estetal – TVV Neu Wulmstorf 4:1
Die Tore: 1:0 (20.) Maxi Köster, 2:0 (50.) Tom Künzer, 2:1 (62.) Andre Hoffmann, 3:1 (64.) Jannis Hauschild, 4:1 (73.) Maxi Köster.
SG Elbdeich – FC Este 5:0
Die Tore: 1:0 (8.) Steven Eberlein, 2:0 (15.) Leo Prigge, 3:0 (17.) Steven Körtel, 4:0 (64.) Björn Scheumann, 5:0 (69.) Sebastian-Aurel Bolte.