Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dominik Fornfeist erlöst Buchholz 08

08-Kapitän Arne Gillich (re.) hatte zwei Torchancen auf dem Fuß, konnte diese aber nicht verwerten

FUSSBALL: Oberliga-Kicker gewinnen mit 1:0 in der Nachspielzeit


(cc). Durch ein Last-Minute-Tor von Dominik Fornfeist hat Fußball-Oberligist TSV Buchholz 08 den ersten Heimspielsieg in diesem Jahr eingefahren. 234 Zuschauer sahen den Erfolg gegen den Niendorfer TSV, durch den die Buchholzer auf den zehnten Tabellenplatz vorrückten.
Zuvor waren die Gastgeber oft am letzten Pass oder am letzten Laufweg gescheitert. Vor allem fehlte den 08-Kickern die Entschlossenheit. „Es war das erste Spiel nach einer langen Pause. Insgesamt bin ich mit der Teamleistung zufrieden“, sagte 08-Coach Thorsten Schneider.
Vor allem in der ersten Halbzeit tat sich der Gastgeber schwer gegen den Niendorfer TSV. Bis dahin fanden die Bälle von Außen kaum Abnehmer im Buchholzer Angriffszentrum. So ging es torlos in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte Buchholz 08 das Tempo, erreichte aber mit seinen Schussversuchen nichts Zählbares. In der 64. Minute wechselte der 08-Coach Dominik Fornfeist für Philip Mathies im Buchholzer Angriff ein - eine gute Maßnahme, wie sich später zeigte. Obwohl die Gäste ab der 65. Minute nach einer Gelb-Roten-Karte für Jan Rückold in Unterzahl agierten, dauerte es bis in dei Nachspielzeit, ehe Buchholz die Überlegenheit doch noch in ein Tor ummünzte: Im Anschluss an einen Eckball von Arne Gillich traf Dominik Fornfeist aus dem Gewühl heraus aus sechs Metern zum erlösenden 1:0 (90. + 2 Minute).
„Am Ende ein verdienter Sieg, auch wenn ein Siegtreffer in er Nachspielzeit immer als glücklich bezeichnet werden kann“, freute sich Trainer Thorsten Schneider über den knappen Erfolg seiner Mannschaft.