Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Anmut und Perfektion

Sarah Kleinknecht (TSV Buchholz 08) sicherte sich den Sieg im Niedersachsen-Cup LK2
 
Konzentriert auf dem Schwebebalken: Jacqueline Musik (TSV Buchholz 08), die den Vizetitel im Deutschland-Cup der LK1 holte

TURNEN: Mädchen vom TSV Buchholz 08 und TSV Stelle mit phantastischen Platzierungen bei Landestitelkämpfen

(cc). Mit sportlichen Höchstleistungen haben sich Turnerinnen aus dem Landkreis Harburg Podestplätze beim Landesfinale Niedersachsen-Cup Kür LK2 und LK3, sowie beim Landesentscheid um den Deutschland-Cup LK1 am vergangenen Wochenende in Bad Iburg gesichert.
Allen voran die Turnerinnen vom TSV Buchholz 08, die dreimal auf dem Siegerpodest standen. Hinzu kamen zwei Vizetitel und zweimal ein Bronzerang. Bemerkenswert auch der sechste Platz von Lisanne Rolo Pinto Schröder (TSV Stelle, 49,25 Punkte) im Niedersachsen-Cup der LK2 (16-17 Jahre).
Beim Landeschampionat am 21./22. April in Bad Iburg hat der TSV Buchholz 08 mit dem Gewinn von drei Landesmeisterschaften, zwei Vizemeisterschaften und zwei Bronzemedaillen im Vierkampf sowie zehnmal Gold im Gerätefinale, sieben Silberplatzierungen und zwei Bronzepositionen ein respektheischendes Qualitätszeichen gesetzt. Genau 200 Kunstturnerinnen aus 65 Vereinen sorgten in den Leistungsklassen (LK) 3 bis 1 für ein hochklassiges und breit gefächertes Starterfeld aus allen Teilen Niedersachsens. Nach einem grandiosen Wettkampf der Extraklasse gewann Merle Danisch, 19, im NTB-Cup der Leistungsklasse (LK) 3, 18 bis 29 Jahre, mit 51,15 Punkten im Vierkampf die Landesmeisterschaft. Darüber hinaus gewann das 08-Turn-Ass mit den überragenden Top-Noten von 12,50 Punkten im Gerätefinale am Stufenbarren und am Schwebebalken die Niedersachsenmeisterschaften. Im Landesfinale der 14- bis 17-Jährigen positionierte sich Merdisa Hujdur, 16, unter 24 qualifizierten Teilnehmerinnen im Mehrkampf auf dem siebten Rang und Hannah Schelberg, 16, wurde Achte. Die Letztgenannte war es auch, die in dem anschließenden Gerätefinale mit 12,55 Punkten am Stufenbarren die Silbermedaille gewann. Im anspruchsvollen NTB-Championat der 18- bis 29-Jährigen gewann Sarah Kleinknecht, 22, in der Leistungsklasse (LK) 2 mit der herausragenden Höchstnote von 14,20 Punkten am Boden sowie dem Bestwert am Stufenbarren die Landesmeisterschaften an diesen Einzelgeräten und wurde zum krönenden Abschluss mit dem fabelhaften Vierkampfresultat von 52,25 Punkten Landeskunstturnmeisterin im Kürwettkampf. Im Niedersachsen-Cup (LK 2) der Jahrgänge 2001/2002 gewann ihre Vereinskameradin Jennifer Preis, 16, jeweils die Silbermedaille im Gerätefinale am Stufenbarren sowie am Sprung und wurde Dritte im Mehrkampf. Insgesamt 19 Spitzenathletinnen gingen zur Endausscheidung im hochwertigsten Wettbewerb der schwierigsten und anspruchsvollsten Kürklasse an die olympischen Geräte und kämpften um die Qualifikation für den nationalen Bundesgipfel der Besten am 09./10. Juni in Delitzsch. Im Deutschland-Cup der Jahrgänge 1989 bis 2000 turnte Maria Heitmann mit 54,02 Punkten einen famosen Wettkampf der Spitzenklasse und gewann die Vizemeisterschaft im Deutschland-Cup. Das Prädikat Tagesbeste verdiente sich die Zweiundzwanzigjährige bei ihrem unangefochtenen Landesmeisterschaftssieg mit fantastischen 14,10 Punkten im Sprungfinale sowie dem Vizetitel am Stufenbarren. Ihre Vereinskameradin Fabienne-Renée Liepelt wurde im elitären Starterfeld der landesbesten 16/17-Jährigen mit überragenden 54,35 Punkten Siegerin im Deutschland-Cup und gewann darüber hinaus zwei Landesmeisterschaftstitel im Finale an den Einzelgeräten. Mit 14,50 Punkten am Boden und 14,20 Zählern am Sprung erzielte die sprunggewaltige Sechzehnjährige die Wettkampfhöchstnoten an diesen olympischen Geräten. Ihre gleichalterige Vereinskameradin Jacqueline Musik holte sich die Landesmeisterschaften am Schwebebalken sowie am Stufenbarren und gewann zudem „Silber“ im Kür-Vierkampf. Im Deutschland-Cup der 14/15-Jährigen erturnte sich Alice Dinter am Stufenbarren die Silbermedaille und brillierte obendrein mit dem herausragenden Bestwert von 13,25 Zählern und dem Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft am Sprung. Die Vierzehnjährige gewann zusätzlich im Vierkampf mit 47,68 Punkten die Bronzemedaille. Die weiteren 08-Platzierungen im Vierkampf: Eileen Stoffers (4.), Ella Werbelow (6.), Vivien Mucker (9.).