Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit grandiosem Sieg die Saison beendet

Auch Nele und Florian waren maßgeblich am Erfolg des Buchholzer A-Lateinteams beteiligt (Foto: koettner)

TANZSPORT: Buchholzer A-Team dominiert beim letzten Turnier in Dorsten

(cc). „Das war nicht nur großartig, das war einfach fantastisch“, berichtet TSK-Abteilungsleiter Hansgeorg von Thun vom Abschneiden des Buchholzer A-Team beim letzten Zweitligaturner der Lateinformation in Dorsten. Mit Traumnoten von viermal die Eins und einmal Zwei wurden die Buchholzer als Turniersieger belohnt. Damit bleibt das Team, das bereits den Erstliga-Aufstieg geschafft hat, die gesamte Saison über ungeschlagen. Als Sieger der 2. Bundesliga erfüllt sich für die Buchholzer Tänzerinnen und Tänzer auch der Traum, bei einer Deutschen Meisterschaft zu tanzen, die am 14. November in Bremen stattfindet.
Das Team des TSK Buchholz 08 triumphierte am letzten Wettkampftag auch in Dorsten mit "The Day of the Battle.“ Es tanzte schon in der Vorrunde einen tollen Durchgang, und steigerte sich an schließend noch im großen Finale. „Nach der Wertung der fünf Wertungsrichter war der Jubel groß. Plötzlich wurden auch die mitgebrachten Sieger-T-Shirts übergestreift, und es wurde mit den mitgereisten Fans gefeiert. Für sein 50. getanztes Turnier wurde Arik Pröving vom TSK geehrt. Anschließend war Party angesagt – mit der obligatorischen Sektdusche.
Zweiter wurde das Team der TSC Walsrode, das ebenso in die 1. Bundesliga aufsteigt. Als Absteiger stehen die Teams aus Nürnberg und Köln fest.
Als Aufsteiger wird sich das Buchholzer A-Team in der 1. Bundesliga mit den besten acht Lateinformationen in Deutschland messen dürfen. Dazu gehören auch der Primus dieser Sportart, der amtierende Weltmeister Grün-Gold-Club Bremen A, sowie der amtierende Europameister, die FG Aachen-Düsseldorf.
Am Samstag, 7. März, wird es wieder spannend für die Tänzerinnen und Tänzer des TSK Buchholz 08. Dann greift auch das B-Team als Tabellenführer der Regionalliga Nord beim Turnier in Göttingen in das "Formationsgeschehen" ein. Anschließend gibt es nur noch zwei Turniere und die ersten beiden Teams der Regionalliga Nord werden gegen die Erst- und Zweitplatzierten der Regionalligen aus Süd und West in einem Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga am 16. Mai in Bochum um die beiden Aufstiegsplätze kämpfen.