Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Doppelsieg für Bütlingen beim Gemeindefeuerwehrtag in der Elbmarsch

Freude über den Erfolg: die siegreiche Jugendfeuerwehr Bütlingen mit ihren Betreuern (Foto: Burkhard Giese)
ce. Bütlingen. Doppelsieg für die Freiwillige Feuerwehr Bütlingen: Beim jüngsten Gemeindefeuerwehrtag in Bütlingen erreichten sowohl die aktiven Brandschützer der Gastgeber als auch die Jugendwehr jeweils einen 1. Platz.
Acht Feuerwehren aus der Samtgemeinde Elbmarsch und zwei Gastgruppen aus dem Landkreis Lüneburg traten bei den Wettkämpfen gegeneinander an. Jedes Team musste einen dreiteiligen Löschangriff vorführen, der von Kreiswettbewerbsleiter Andreas Mundt und seinen Schiedsrichtern bewertet wurde. Die aktiven Retter aus Bütlingen hatten hier die Nase vorn, gefolgt von den Wehren Hunden und Drennhausen-Elbstorf. Am Feuerwehrtag konnten sich die besten Gruppen für den Kreisentscheid in Laßrönne qualifizieren.
Die Jugendwehren trugen einen eigenen Wettstreit aus. Hier siegte ebenfalls Bütlingen und durfte den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen. Auf dem 2. und 3. Platz landeten Schwinde-Stove und Oldershausen.
Kreisbrandmeister Volker Bellmann, Abschnittsleiter Torsten Lorzen, Gemeindebrandmeister Frank Hupertz, Ortsbrandmeister Eike Hagemann und die übrigen Beteiligten waren mit dem Ablauf hochzufrieden.
- Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verlieh Kreisbrandmeister Volker Bellmann an Hauptfeuerwehrfrau Christa Lachmann (40 Jahre in der Feuerwehr Rönne) sowie an die Hauptfeuerwehrmänner Heino Ahrens (60 Jahre in Marschacht), Lorenz Behr, Martin Junge und Franz Twesten (alle 60 Jahre bei den Hundener Brandschützern).