Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erste Ernte geht ins Archiv

Eckart Brandt neben einem Apfelbau der seltenen Sorte "Purpurroter Cousinot"

Ein Jahr Boomgarden in Helmste / Bäume sind gut angewachsen

sb. Helmste. Seit einem Jahr bewirtschaftet der bekannte Obstbaufachmann Eckard Brandt (64) seinen "Boomgarden" in Helmste. Der Streuobstgarten dient dem Erhalt alter Obstsorten, vornehmlich Äpfel. "Wir sind mit den ersten zwölf Monaten sehr zufrieden, die Bäume sind nahezu ausnahmlos gut angewachsen", sagt der Apfelfachmann.

Vor zwei Jahren war auf dem Gelände des "Boomgardens" an der Landesstraße 124 zwischen Harsefeld und Stade noch ein Maisfeld. In monatelanger Arbeit und mit viel Unterstützung regionaler Vereine entstand dann der Sortenerhaltungsgarten.

"Die Neuanpflanzungen mit rund 650 Hoch- und Halbstämmen sowie einer Wildhecke sind natürlich noch in einem sehr jungen Stadium und tragen kaum erste Früchte", sagt Brandt. "Die geringe Ernte ist jedoch gewollt und durch regelmäßigen Schnitt von uns gelenkt. Denn die Bäume sollen erst einmal ihre Kraft in ihr Wachstum stecken und eine schöne Krone bilden."

Rund einmal pro Woche schauen der in Großenwörden lebende Eckardt Brandt und seine Frau Judith Bernhard in Helmste vorbei und arbeiten in ihrem Boomgarden. Unterstützt werden sie in der Zwischenzeit u.a. von Mitgliedern des Heimatvereins Helmste. Insbesondere der pensionierte Lehrer Bernd Bargsten ist regelmäßig in dem Garten aktiv.

Zurzeit wird von Eckart Brand und Judith Bernhard die erste Ernte sorgfältig dokumentiert. Die Früchte werden zunächst in beschriftete Papiertüten verpackt. Zu Hause werden die Äpfel dann auf ihre Qualität geprüft, fotografiert und die Bilder digital archiviert.

"Die erste Ernte ist besonders spannend", sagt Eckart Brandt. "Manchmal stellt sich heraus, dass es sich gar nicht um den Baum handelt, für den man ihn bei der Anpflanzung gehalten hat. Manchmal ist es zwar der richtige Baum, aber er bildet im ersten Jahr untypische Früchte. Alles ist möglich."

Wer Lust hat, kann im Boomgarden in Helmste für einen Baum eine Patenschaft übernehmen. Einmal im Jahr lädt Eckart Brandt dann zu einem Patentag ein. Nächster Termin für die geladenen Gäste ist Sonntag, 21. September.