Fredenbeck - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Wenn die Wirtin des Deutschen Hauses in den Ruhestand geht, möchte die Mulsumer Genossenschaft das Gebäude kaufen und verpachten
2 Bilder

Dorfmittelpunkt erhalten
Mulsumer kämpfen um Erhalt der Traditionsgaststätte "Deutsches Haus"

jab. Mulsum. Die Zeiten sind denkbar schlecht für Gaststätten: Immer mehr Traditionshäuser auf den Dörfern schließen. Auch das "Deutsche Haus" in Mulsum ist von der Schließung bedroht, wenn die derzeitige Wirtin 2021 in den Ruhestand geht. Doch eine Gruppe Mulsumer will ihren Dorfmittelpunkt nicht aufgeben. Ein ganzes Dorf zu mobilisieren, um die Traditionsgaststätte zu erhalten, ist harte Arbeit. Das haben die "Kneipenretter" bereits festgestellt. Im November 2018 startete das Projekt,...

  • Fredenbeck
  • 05.05.20
Auf der Straße der Fredenbecker Ortsdurchfahrt fehlt nur noch der Asphalt

Verzögerung durch Lieferengpässe
Fredenbeck wartet weiter auf Freigabe der K1

jab. Fredenbeck. Erneut gibt es schlechte Nachrichten von der Baustelle an der Ortsdurchfahrt (K1) in Fredenbeck. Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die Lieferanten aus, wodurch Betonröhren für den Regenwasserkanal nicht rechtzeitig geliefert werden können. Somit kann der erste Bauabschnitt an der Kreisstraße erst Ende Mai asphaltiert und anschließend freigegeben werden. Die Freigabe war in der kommenden Woche geplant. Es gibt aber auch gute Nachrichten von der Baustelle: Alle übrigen...

  • Fredenbeck
  • 05.05.20
Die Ortsdurchfahrt in Fredenbeck nimmt langsam Formen an

Zeitplan durch Regen in Verzug
Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der K1 in Fredenbeck verzögert sich

jab. Fredenbeck. Die von den Anwohnern lang ersehnte Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der Ortsdurchfahrt der K1 in Fredenbeck wird nicht, wie zunächst geplant, im April fertig. Wie der Landkreis mitteilt, verzögert sich das Ganze um einige Wochen. Zwar sei das Wetter im Winter und Frühjahr relativ mild ausgefallen, dennoch machten anhaltende Regenfälle den Bauarbeitern zu schaffen, heißt es seitens des Landkreises. Arbeiten mussten zeitweise sogar eingestellt werden. Zudem habe es...

  • Fredenbeck
  • 21.04.20
Hier staunt man im wahrsten Sinne des Wortes Bauklötze: Axel Nowark baut Fantasiestädte aus Legosteinen
9 Bilder

Mit Geduld und Hingabe
Axel Nowark aus Harsefeld baut mit Lego Welten im Miniaturformat

jab. Harsefeld/Kutenholz. Er baut sich die Welt, wie sie ihm gefällt. Axel Nowark (62) aus Harsefeld ist leidenschaftlicher Lego-Bauer und erschafft mit viel Geduld und Hingabe detailverliebte Landschaften und Häuser. Schon seit seiner Kindheit lassen ihn die bunten Plastiksteine nicht mehr los. Damals spielte er noch gemeinsam mit seinem Bruder, heute tüftelt er in seinem Hobbykeller - einem wahren Lego-Paradies auf 18 Quadratmetern - oder auch mal im Wintergarten an großen Modellen....

  • Fredenbeck
  • 10.04.20
Die Mühle "Anna-Maria" in Mulsum

Finanzspritze für die "Anna-Maria"
Anschubhilfe für historische Mühle in Mulsum

sb. Mulsum. Einen Grund zum Freuen gibt es beim Mulsumer Heimat- und Kulturverein: Der Rat der Gemeinde Kutenholz hat einstimmig beschlossen, in den Haushalt 2020 Planungskosten in Höhe von 20.000 Euro für den Verein aufzunehmen. Der Verein, der sich seit den 1980er Jahren um die Mulsumer Mühle "Anna-Maria" kümmert und diese im Jahr 2019 vom ehemaligen Besitzer Familie Ernst-Wilhelm Wülpern für 30.000 Euro kaufte, möchte die Mühle sowohl als Denkmal und Wahrzeichen erhalten als auch als Ort...

  • Fredenbeck
  • 08.04.20
Jana Otten-Willers (v.li.) und Finja Borchers stempelten unter anderem die Laufzettel von Fabian Schild von Spannenberg und Tochter Martha ab
2 Bilder

Schüler der Geestlandschule Fredenbeck organisierten Spendenlauf
Sie wollen Australiens Koalas helfen

jab. Zwar sind die Buschfeuer in Australien nun gelöscht, doch die Arbeit der zahlreichen Hilfsorganisationen ist damit noch lange nicht vorbei. Um das Engagement der Organisationen vor Ort zu unterstützen, hat der Englisch-E-Kurs der zehnten Klassen an der Geestlandschule Fredenbeck mit Unterstützung von der Lehrkraft Nicole Hagemann einen Spendenlauf organisiert. Runde um Runde wuchs dabei der Betrag, der am Ende der Versorgung von den Feuern betroffenen Koalas zugute kam. Während des...

  • Fredenbeck
  • 27.03.20
Im November 2019 nahm Ehrenpreisträger Kurt Höft (2. v. re.) die Skulptur gemeinsam mit seiner Frau Marlies von Laudator Ernst-Wilhelm Cordes (li.) und Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher entgegen

Vorrat an Skulpturen geht zur Neige / Diskussion über eine andere Gestaltung
Ehrenpreis in neuem Gewand?

sb. Fredenbeck. Seit 2006 vergibt die Gemeinde Fredenbeck jedes Jahr einen Ehrenpreis an einen Bürger oder eine Bürgerin, die sich für das Allgemeinwohl im Ehrenamt besonders verdient gemacht hat. Der oder die Geehrte erhält als Anerkennung neben dem Titel eine handgefertigte Holzskulptur eines Tiroler Künstlers. Das Werk ist aus Tiroler Eichenholz gefertigt und zeigt ein stilisiertes Mühlenrad sowie die Jahreszahl der Preisübergabe. Weil der Vorrat an Skulpturen inzwischen erschöpft ist -...

  • Fredenbeck
  • 18.03.20
Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann freut sich auf die Zeit nach dem Umbau

Baumaßnahmen kosten rund 1,3 Millionen Euro
Umbaupläne für das Fredenbecker Rathaus

jab. Fredenbeck. Das Rathaus in Fredenbeck befindet sich derzeit im Umbau. Neben der Schaffung von Büroräumen und die Umsetzung des Brandschutzes steht auch die Verlegung von Glasfaserkabeln. Dringend benötigt werden mehr Büroräume, das teilte der Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann mit. Grund dafür sei unter anderem die Familienfreundlichkeit und die damit verbundenen Teilzeitstellen, die die Verwaltung ihren Angestellten bietet. Zudem steigt die Anzahl der Mitarbeiter, weil immer...

  • Fredenbeck
  • 17.03.20
Die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt laufen

Bald Verbindung von Klein und Groß Fredenbeck möglich
Bauarbeiten schreiten voran

jab. Fredenbeck. Eine Verbindung von Groß und Klein Fredenbeck erfolgt für viele derzeit über die inoffizielle Umleitung über Wedel, die darunter schon enorm gelitten hat. Doch das Ende des Umweges aufgrund der Bauarbeiten der Ortsdurchfahrt Fredenbeck (K1) ist in Sicht. Die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt sind bereits in Arbeit. Die Botschaft Anfang November, dass sich die Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Fredenbeck aufgrund erhöhter Torfvorkommen um Wochen verzögern würden,...

  • Fredenbeck
  • 17.03.20
Gerade bei schlechtem Wetter ist die Bushaltestelle für Verkehrsteilnehmer schlecht einsehbar
3 Bilder

Schülerin (15) schwer verletzt: Bushaltestelle in Deinste schlecht einsehbar
Es muss jetzt endlich etwas passieren

jab. Deinste. Dieser Unfall schockierte: Auf dem Weg zur Schule wurde eine 15-jährige Schülerin beim Überqueren der Straße Rehnkampe kurz hinter dem Ortsausgang Deinste bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Und das war nur eine Frage der Zeit, sind sich die Eltern Bernd Wiebusch und Simone Mundt sicher. Denn sie sowie die Eltern der Freundin des Unfallopfers, Bianca und Markus Runck, fordern schon seit Jahren, dass hier etwas geschehen müsse. Fahrgäste müssen, um zu der Bushaltestelle zu...

  • Fredenbeck
  • 04.03.20
Technik mit Lego näherbringen: Schüler probierten an Stationen das Schulangebot aus

Einblick für Kinder und Eltern ins Lehrangebot am Schnuppertag
Schüler erkunden Geestlandschule

jab. Fredenbeck. Wohin nur nach der Grundschulzeit? Das ist die Frage, die viele Eltern und ihre Kinder beschäftigt. Um beiden Parteien eine Orientierung zu bieten, veranstaltete die Geestlandschule in Fredenbeck einen Schnuppertag für Grundschüler. Rund 100 Schüler sowie 30 Erwachsene nahmen dieses Angebot wahr. Viertklässler aus Mulsum, Kutenholz und Fredenbeck nahmen am Unterricht der Oberschule teil. Doch auf die Grundschüler wartete kein normaler Tag im Schulstunden-Rhythmus....

  • Fredenbeck
  • 26.02.20
Viele Ehrungen standen beim Sozialverband VdK auf der Tagesordnung

im Sozialverband VdK
Mitglieder für jahrelange Treue geehrt

jab. Mulsum. Der Sozialverband VdK Ortsverband Mulsum veranstaltete seine diesjährige Mitgliederversammlung im „Deutschen Haus“. Wie üblich wurden über die Mitgliederentwicklung und die Aktivitäten des Ortsverbandes vom Vorsitzenden Dieter Steingräber berichtet. Steingräber dankte für die große Teilnahme an allen Aktionen. Der Ortsverband zählt mittlerweile mehr als 540 Mitglieder. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Anita Dammann (Foto, Mitte sitzend) ist...

  • Fredenbeck
  • 26.02.20

"Soko Tierschutz" erstattet Anzeige / Veterinäramt untersucht tote Kuh
Wieder ein Fall von Tierquälerei im Landkreis Stade?

tk. Fredenbeck. Erneut ist die "Soko Tierschutz" im Landkreis Stade aktiv gewesen: Die Tierschützer bekamen am Wochenende einen Hinweis auf einen Fall von Tierquälerei in Fredenbeck. Nach Angaben der "Soko" lag eine kranke und verletzte Milchkuh, die offenbar Schmerzen hatte, ohne Futter in Kälte und Regen. "Soko"-Sprecher Friedrich Mülln vermutet, dass dieses Tier illegal abtransportiert werden sollte, um das Fleisch noch zu verwerten. Was verboten ist. Genau diese Praxis der illegalen...

  • Fredenbeck
  • 25.02.20
Schulleiter Uwe Alack freut sich über die besondere Auszeichnung, die mit tollen Weiterbildungsmöglichkeiten verbunden ist

Grundschule Fredenbeck
Unter den Top 20 der besten Schulen

Grundschule Fredenbeck darf am Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen teilnehmen sb. Fredenbeck. Bereits dreimal ist die Grundschule Fredenbeck bei dem bundesweiten Wettbewerb "Der Deutsche Schulpreis", an dem jedes Jahr rund 100 Schulen teilnehmen, unter die Top 50 gekommen. Im vergangenen Jahr konnte sich die Schule von der Stader Geest sogar unter die Top 20 platzieren. Als Belohnung darf sie jetzt am "Entwicklungsprogramm für exzellente Schulen des Deutschen Schulpreises" teilnehmen,...

  • Fredenbeck
  • 18.02.20
Der ehemalige Hof der Familie Holst soll künftig mit der gegenüberliegenden Bücherei den soziokulturellen Mittelpunkt von Fredenbeck bilden

Hofstelle Holst soll endlich Dorfgemeinschaftshaus werden
Treffpunkt für Fredenbeck

jab. Fredenbeck. Ein Platz, an dem die Bewohner von Fredenbeck zusammenkommen, Beratungsangebote wahrnehmen und Feste feiern können - das soll der ehemalige Hof der Familie Holst werden. Denn bisher verfügt der Hauptort der Samtgemeinde über kein Dorfgemeinschaftshaus. Schon jetzt wird das Grundstück und die Scheune für Feste wie das Dorf-, Apfel- oder Herbstfest genutzt. Doch künftig soll auch das Haupthaus Vereinen und kleineren Gruppen zur Verfügung stehen. "Dass hier in Fredenbeck jetzt...

  • Fredenbeck
  • 18.02.20
Erhielten die Ehrenmedaille von Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann: Angela Meyer (Klein Aspe, Foto, v.li.), Adolf Brunkhorst (Groß Aspe), Ulrike Wittkowski und Gerd Stelling (Sadersdorf; nicht auf dem Bild)

Fredenbecker Ehrenmedaille verliehen
Auszeichnung für besonderen Einsatz

jab. Fredenbeck. Einen laut Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann angenehmen Programmpunkt gab es bei der vergangen Samtgemeinderatssitzung in Fredenbeck. Denn gleich vier Personen wurden stellvertretend für jeweils ein ganzes Team mit der Ehrenmedaille der Samtgemeinde ausgezeichnet. Handelsmann (Foto, re.) überreichte Angela Meyer (Klein Aspe), Adolf Brunkhorst (Groß Aspe), Ulrike Wittkowski und Gerd Stelling (Sadersdorf; nicht auf dem Bild) ihre Auszeichnung. Sie hatten sich in...

  • Fredenbeck
  • 18.02.20
Dorfchronist Heinz Hauschild (li.) und Gerd Tessmann stellten den bebilderten Jahresrückblick zusammen

Jahresrückblick als Ausstellung
Gepflegte Tradition in Kutenholz

jab. Kutenholz. Eine liebgewonnene Tradition der Kutenholzer ist der Jahresrückblick des Runden Tisches Kutenholz. Bürger haben noch bis Freitag, 14. Februar, die Möglichkeit, das vergangene Jahr in der Geschäftsstelle der Kreissparkasse Stade, Hauptstraße 13, in Bildern Revue passieren zu lassen. Mehr als 150 Bilder und Texte hat der Dorfchronist Heinz Hauschild mit Unterstützung von Gerd Tessmann und Lutz Schadeck vom Runden Tisch Kutenholz auf den Stellwänden drapiert. Damit erschufen sie...

  • Fredenbeck
  • 11.02.20
Mitglieder des Vereins "De olen Hüüs" um den Vorsitzenden Bernhard Lenz (2. v. re.) versetzen die alte Schmiede innerhalb Fredenbecks
2 Bilder

De olen Hüüs bauen die alte Schmiede in Fredenbeck neu auf

lt. Fredenbeck. Alle Hände voll zu tun haben derzeit die Mitglieder des Vereins "De olen Hüüs" in Fredenbeck mit ihrem Projekt Abriss und Wiederaufbau der alten Schmiede im Ort. Auf dem Holst'schen Gelände in der Ortsmitte sind bereits die Fundamente und die Sohlplatten für die Schmiede sowie für ein neues Backhaus, das das abgängige Backhaus ersetzen soll, gegossen worden. "Die Baustelle wurde einplaniert und in einen Zustand versetzt, der es uns ermöglicht, mit den eigentlichen Arbeiten zu...

  • Fredenbeck
  • 28.01.20
Die neuen ehrenamtlichen Seniorenbegleiter und ihre Betreuer

Seniorenbegleitung: Schüler und Erwachsene drücken gemeinsam die Schulbank

lt. Fredenbeck. So etwas gab es bisher noch nie: Im Rahmen einer generationsübergreifenden Ausbildung zu ehrenamtlichen (DUO)-Seniorenbegleitern drückten jetzt 14- bis 65-Jährige an der Fredenbecker Geestlandschule gemeinsam die Schulbank. Als Schulleiterin Tanja Bovenschulte über Rita Fricke, Vorsitzende im Seniorenbeirat Fredenbeck und selber ehrenamtliche Seniorenbegleiterin, von der Ausbildung erfuhr, erkannte sie sofort das Potenzial für ihre Schüler und setzte sich dafür ein, den Kurs...

  • Fredenbeck
  • 24.01.20

Fahrplanwechsel zieht Kritik nach sich

KVG nimmt Stellung zum Schulbusverkehr lt. Schwinge. "Vorher war alles besser", sagt Volker Lindner aus Schwinge und meint damit den Schulbusverkehr von Schwinge nach Fredenbeck. Der Familienvater kritisiert, dass die Verbindung nach dem Fahrplanwechsel im Dezember und nach der Übernahme des Linienverkehrs durch die KVG deutlich schlechter geworden sei. Als das Harsefelder Unternehmen Reese-Reisen noch zuständig war, sei alles reibungslos gelaufen. Jetzt würden Schulkinder morgens von einer...

  • Fredenbeck
  • 07.01.20
Lutz Schadeck komponiert seit Jahrzehnten Elektro-Musik am Computer
2 Bilder

"Deutscher Rock & Pop Preis"
Riesenerfolg für "Elektro-Cyborg" Lutz Schadeck

lt. Kutenholz. Riesenerfolg für Elektro-Komponist Lutz Schadeck (65): Der Hobby-Musiker aus Kutenholz hat mit seiner Musikproduktion "Der Weg" beim "Deutschen Rock & Pop Preis" gleich doppelt abgeräumt. In der Sonderkategorie "Bester Electronic Interpret" zeichnete ihn die Jury mit dem 1. Platz aus, in der Sonderkategorie "Beste Filmmusik" belegte er den 2. Platz. "Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung", sagt der gelernte Radio- und Fernsehtechniker, der in den 1970er Jahren seine...

  • Fredenbeck
  • 27.12.19
Die Schützen freuen sich über ihren modernen Schießstand Foto: Schützenverein Kutenholz

Kutenholzer Schützen investieren 40.000 Euro in elektronischen Schießstand

lt. Kutenholz. Der Schützenverein Kutenholz hat als erster Verein in der Samtgemeinde Fredenbeck im Luftdruckstand für rund 40.000 Euro seine 15 Seilzuganlagen gegen neue elektronische Anlagen ausgetauscht. Zuschüsse gab es von der Gemeinde und dem Landessportbund Niedersachsen. Um die Verkabelung und den Aufbau der neuen Anlage haben sich Vereinsmitglieder gekümmert. Zur elektronischen Schießanlage gehört auch eine Visualisierungssoftware, mit der sich die Schießergebnisse über einen Beamer...

  • Fredenbeck
  • 17.12.19

Runder Tisch Kutenholz: Mit tollem Programm in das neue Jahr

lt. Kutenholz. Auf ein tolles Programm können sich Teilnehmer am Neujahrsempfang freuen, zu dem der Runde Tisch Kutenholz am Samstag, 11. Januar, ab 18 Uhr in die Festhalle Kutenholz einlädt. Nach einem Jahresrückblick der Schulkinder ist eine Präsentation des Reitvereins geplant. Auch der Schützenverein wird zu Wort kommen, die Kindertheatergruppe des Heimatvereins wird ein Stück zum Besten geben und die "Ichtys" spielen live. Zum traditionellen Talk auf dem Kutenholzer Sofa haben sich Petra...

  • Fredenbeck
  • 10.12.19

Konfliktpotenzial erkennen: Ehemaliger Flüchtlingshelfer aus Fredenbeck meldet sich zu Wort

lt. Fredenbeck. Warum ist die Gewalt unter Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in Fredenbeck bereits zum zweiten Mal derart eskaliert, dass dabei ein Mensch ums Leben kam? Diese Frage stellen sich derzeit viele Bürger. Gefühle der Hilflosigkeit und die Angst vor neuer Gewalt treiben viele Fredenbecker um. Ein ehemaliger Flüchtlingshelfer*, der anonym bleiben möchte, ist überzeugt, dass die Dinge in einem größeren Zusammenhang gesehen werden müssten. Um mögliches Konfliktpotenzial erkennen zu...

  • Fredenbeck
  • 06.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.