Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nasenbruch

Nasenbruch: Woran erkennt man ihn?
Die Nase tut weh und blutet: Handelt es sich vielleicht um einen Nasenbruch und wie wird die gebrochene Nase behandelt?

Ist es ein Nasenbruch?
Egal ob wir hinfallen oder gegen etwas laufen: Die Nase steht hervor und wird daher schnell gebrochen. Auch wegen ihrer knöcheren-knorpeligen Struktur ist es gar nicht so selten, dass das empfindliche Organ bricht. Aber woran merkt man eigentlich, ob die Nase gebrochen ist und wie wird ein Nasenbruch behandelt?

Wann bricht die Nase?
Bei Einwirkung von stumpfer Gewalt ̶ wie das im Sport oft vorkommt ̶ kann es zu Nasenverletzungen kommen: zum Beispiel, wenn ein Fußball direkt auf die Nase trifft. War die Kraft auf die Nase zu stark, bricht das Nasenbein und Nasenbein- und scheidewand verschieben sich. Auch Unfälle oder Schlägereien sind typische Ursachen für eine gebrochene Nase.

Woran erkennt man einen Nasenbruch?
Es ist nicht immer eindeutig zu sagen, ob die Nase tatsächlich gebrochen ist. Allerdings gibt es einige Anzeichen, die oft zusammenkommen. Nasenbluten tritt bei einer gebrochenen Nase meist auf.
Weiter Anzeichen sind:
- die Nase schwillt an
- Blutergüsse im Bereich von Nase und Augen Schmerzen
- gerötete Augen
- die Nase ist verschoben und beweglicher verstopfte Nase
Wenn Sie eines oder gleich mehrere Symptome bei sich feststellen, sollten Sie zum Arzt oder in die Notaufnahme im Krankenhaus gehen.
Der Fachmann macht ein Röntgenbild der Nase und kann so mit Sicherheit sagen, ob ein Nasenbruch vorliegt oder nicht. In manchen Fällen wird beim Arzt auch ein CT oder eine Nasenspiegelung gemacht, um das Ausmaß der gebrochenen Nase einschätzen zu können.

Hilfe bei Nasenverletzungen
An Ort und Stelle des Unfalls können Sie schon einiges tun, um die vielleicht gebrochene Nase zu versorgen. Maßnahmen am Unfallort sind wichtig, da durch einen Nasenbruch die Nase verschoben werden und sogar funktionellen Schaden nehmen kann.
Zunächst sollten Sie Nasenbluten stoppen und das Anschwellen reduzieren. Dazu muss die Nase gekühlt werden. Wenn Sie keine Kühlelemente greifbar haben: Verpackte Lebensmittel aus dem Gefrierfach, wie zum Beispiel Tiefkühlgemüse, erfüllen den Zweck genauso.

Außerdem gibt es ein paar Maßnahmen zur ersten Hilfe, die auch bei einer Nasenverletzung wichtig sind:
- Beruhigen Sie den Verletzten, da er eventuell unter Schock steht.
- Damit Blut abfließen kann, sollte der Kopf nach vorne gehalten werden. Es kann unter Umständen helfen, die Blutung zu stoppen, indem Sie den Nacken kühlen.
- Sobald wie möglich sollten Sie den Verletzten zum Arzt bringen, damit der Nasenbruch dort versorgt werden kann.
- Lassen Sie sich nicht vom fließenden Blut ängstigen. Gerade im Bereich der Nase liegen viele Blutgefäße, auch kleine Verletzungen können so ein kleines Blutbad verursachen.

Die Behandlung einer gebrochenen Nase
Bei einem Nasenbruch ist es zunächst wichtig zu kühlen und eventuell Schmerzmittel einzunehmen. Der Arzt legt dann von Innen eine Tamponade an, eine Art Verbandstoff, und von außen einen Gips zur Stabilisierung an.
Bei einer gebrochenen Nase dauert es in der Regel sechs Wochen, bis der Knochen wieder stabil ist. Während der Bruch heilt, sollte der Patient Sport und anstrengende körperliche Betätigung vermeiden.
Bei komplizierteren Nasenbrüchen, die offen oder verschoben sind, muss operiert werden. Eine weitere Komplikation, die operiert wird, ist ein Bluterguss in der Nasenscheidewand. In diesem Fall wird der Knorpel der Nasenscheidewand nicht mehr versorgt, was zu einer Infektion führen kann.