Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Penny-Markt verkauft: Buxtehuder Baugesellschaften planen mehrere Projekte in der Horneburger Ortsmitte

Das leer stehende Penny-Gebäude in der Horneburger Ortsmitte soll abgerissen werden. Hier plant die Horneburger Wohnpark GmbH ein Mehrfamilienhaus
lt. Horneburg. Der seit längerem leer stehende Penny-Markt in der Horneburger Ortsmitte ist bald Geschichte. Die Horneburger Wohnpark GmbH & Co. KG hat das unattraktive Gebäude gekauft und will dort ein Wohnhaus mit Mietwohnungen bauen. Das bestätigt Alexander Sparr von der Buxtehuder Baugesellschaft mbH.
Ein Planer des Buxtehuder Architekturbüros Schulenburg wird die Planungen bei der Sitzung des Bauauschusses des Fleckens Horneburg am Donnerstag, 20. März, um 16 Uhr im Rathaus vorstellen. Dann soll auch der Aufstellungsbeschluss für die nötige Änderung des Bebauungsplanes gefasst werden.
In Absprache mit der Verwaltung mussten die Planungen ergänzt werden, so Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje. So waren offenbar zunächst nicht genug Parkplätze ausgewiesen worden. Auch an der geplanten Fassade musste noch nachgebessert werden.
Die Horneburger Wohnpark GmbH will außerdem das ehemalige Hamey-Gelände an der Langen Straße bebauen. Auch hier sollen Mietwohnungen entstehen.
Die Buxtehuder Gesellschaft "Aue-Wohnbau", zu der auch Alexander Sparr gehört, realisiert derzeit zwei Mehrfamilienhäuser an der Neumarktstraße. In einem zweiten Projekt will die "Aue-Wohnbau" ein weiteres Wohnhaus mit Eigentumswohnungen an der Langen Straße bauen. Dafür wird das Gebäude, in dem früher ein griechisches Restaurant untergebracht war, abgerissen.
Bei einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 23. März, können sich Interessierte von 10 bis 16 Uhr auf der Baustelle an der Neumarktstraße über die Bauprojekte informieren.
"Wir freuen uns, dass sich der Kernbereich verdichtet", sagt Hans-Jürgen Detje. In Verbindung mit der laufenden Ortskernsanierung werde der Ort immer attraktiver.