Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Amors Pfeil traf beim Schützenfest: Hilde und Walter Warzecha aus Toppenstedt feiern ihre "Diamantene Hochzeit"

Seit 60 Jahren verheiratet: Hilde und Walter Warzecha
ce. Toppenstedt. "Einigkeit, Ehrlichkeit und Liebe - das ist es, was uns als Ehepaar verbindet." Das sagen Walter Warzecha (83) und seine Frau Hilde (79) aus Toppenstedt. Ihre "Verbindung" hält bereits seit 60 Jahren: Am Mittwoch, 27. Mai, feiern sie das Fest der "Diamantenen Hochzeit".
Kennen gelernt haben sich Walter Warzecha und Hilde Lübberstedt - so ihr Mädchenname - 1953 auf dem Schützenfest in Toppenstedt. Sie arbeitete damals als Hauswirtschafterin auf einem Bauernhof in Tangendorf, er war Polsterer in einer Möbelfabrik in Bardowick. "Als wir uns trafen, war es Liebe auf den ersten Blick", erinnern sich beide. 1954 wurde Verlobung gefeiert und im Mai 1955 geheiratet. Die Frischvermählten wohnten zunächst im Elternhaus von Walter Warzecha in Tangendorf, bevor sie sich 1957/58 ihr eigenes Zuhause in Toppenstedt bauten. Schon 1956 war Tochter Heike zur Welt gekommen, gefolgt von Sohn Jörg (1959) dessen Bruder Clemens (1968). Während Walter Warzecha weiter als Polsterer tätig war, kümmerte sich seine Frau um die Kinder. Außerdem arbeitete sie unter anderem als Tagelöhnerin bei einem Bauern und als Briefträgerin, um ihren Mann bei der Ernährung der Familie zu unterstützen.
Zum Ehe-Jubiläum gratulieren neben den drei Kindern auch fünf Enkel und drei Urenkel. Der Wunsch von Walter und Hilde Warzecha für die Zukunft: "Wir möchten so gesund bleiben, wie wir sind!"