Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

DRK Toppenstedt-Tangendorf blickte auf vorwiegend gutes Jahr zurück

Freude über die Ehrungen: Gruppenbild mit den ausgezeichneten DRK-Mitgliedern (Foto: DRK Toppenstedt-Tangendorf)
ce. Toppenstedt. Auf ein überwiegend gutes Jahr 2015 blickte der DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf auf seiner jüngsten Jahreshauptversammlung in "Bleecken's Gasthaus" in Toppenstedt zurück. Vorsitzende Ingrid Bartsch freute sich, dass das Frühlingsfest mit der Tangendorfer Tanzgruppe "Feuerküken" und dem Harmonika-Künstler Christian Lemke alle Besucher begeisterte.
Beim Ausflug zu den Karl-May-Festspielen nach Bad Segeberg mussten laut Koordinatorin Helga Schwarze zwei Busse geordert werden, da insgesamt 96 Teilnehmer mitreisten. Schwarze berichtete zudem, dass der Laternenumzug nach 25 Jahren unter DRK-Regie von der Feuerwehr weitergeführt wird. Sehr gut angenommen wird auch die Seniorenarbeit der Rotkreuzler unter der Leitung von Brunhilde Grant. Bester Beweis dafür war die sehr erfolgreiche Ausfahrt in den Serengeti-Park. Einen Wermutstropfen gab es von Elisabeth Henze: Sie bedauerte, dass zu den von ihr mitorganisierten Blutspende-Terminen nur 41 Spender kamen.
Zur Kassenprüferin wurde einstimmig Heidi Meyer gewählt. Ihr zur Seite steht Margitta Brauel, die als zweite Prüferin in ihrem Amt bestätigt wurde. Der DRK-Vorstand ehrte schließlich elf Jubilare mit Blumensträußen und Urkunden.
Abgerundet wurde die Versammlung durch einen Vortrag über das richtige Verhalten im Straßenverkehr von Fahrlehrer Werner Tasche.