Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrgeiziges Ziel gesetzt

Vize-Kreisbrandmeister Kai Wichmann (li.) zeichnete Ulrich Peper und Bernd Keller (re.) aus (Foto: Mathias Wille)
thl. Gödenstorf. „Unser Ziel ist es, dass mindestens 50 Prozent der aktiven Mitglieder Atemschutzgeräteträger sind“, so Atemschutzwart Dirk Ewigleben in seinem Bericht während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gödenstorf-Oelstorf. Man befände sich auf eine guten Weg, da von den 47 Aktiven derzeit 17 Atemschutzträger seien und sich weitere Kameraden in der Ausbildung befänden. Da viele Feuerwehrleute außerhalb arbeiten, sei es für eine ausreichende Tagesalarmsicherheit notwendig, dass möglichst viele als Atemschutzträger ausgebildet seien, so Ewigleben.
Ortsbrandmeister Bernd Keller hatte in seinem Jahresbericht zuvor auf ein relativ ruhiges Jahr zurück geblickt. Neben acht Einsätzen war jedoch eine Vielzahl von Übungsdiensten zu absolvieren. Stolz zeigte sich Keller auf die Wettbewerbsgruppen der Wehr. Beim Gemeindefeuerwehrtag wurde der erste und zweite Platz belegt und der Wanderpokal jetzt endgültig nach Gödenstorf und Oelstorf geholt werden.
Ulrich Peper erhielt die silberne Ehrenmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes. Thorsten Schöttner wurde mit der Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.
Beförderungen: Ulrich Kühl (Erster Hauptfeuerwehrmann), Maik Düssel (Hauptfeuerwehrmann), Andre Meier (Oberfeuerwehrmann) befördert.