Alles zum Thema Ulrich Peper

Beiträge zum Thema Ulrich Peper

Wirtschaft
Die Aussichten für die Ernte des Wintergetreides sind gut. Sommergetreide, Mais und Hackfrüchte leiden jedoch unter der Sommersonne

Ernte 2019: Gute Bedingungen für Wintergetreide und Grünland, Sorge um Mais und Sommergetreide
Bestenfalls Durchschnitt

(as). Nach der Dürre im vergangenen Jahr scheinen die Landwirte im Landkreis Harburg jetzt mehr Glück zu haben. Für 2019 erwarten sie eine etwas bessere Ernte - die sich allerdings auch nur auf Durchschnittsniveau bewegt. Das teilen die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und das niedersächsische Landvolk, Kreisverband Lüneburger Heide, jetzt mit. Während die Sommersonne in den vergangenen Tagen die Freibadbesucher erfreut hat, sehen die Landwirte die heißen Tage mit Unbehagen. Zu groß ist die...

  • Winsen
  • 05.07.19
Wirtschaft
Die Maschine des Hofes Eickhoff in Sprötze pflanzt Kartoffeln. Mit ihrer Hilfe gelingt es, an einem Arbeitstag 15 Hektar zu
bewirtschaften

Landwirtschaft
Bauern pflanzen jetzt die Kartoffeln

Warum Kartoffelbauern einen langen Atem brauchen bis zur Ernte im September (ts). Die Kartoffelsaison in unserer Region hat begonnen. "Der Anbau kommt gut voran", sagt Ulrich Peper von der Außenstelle Harburg der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Etwa die Hälfte der Kartoffelpflanzungen sei erfolgt. Selbst bei günstigen Wetterbedingungen benötigen Kartoffelbauern einen langen Atem, bis sie den Erlös einfahren können. Nach dem Pflanzen bringen sie auf die Erdwälle eine zusätzliche...

  • Seevetal
  • 12.04.19
Panorama
Stellten einen der Blühstreifen vor (v. li.): Helmut Peters vom Beratungsring Hohe Geest, Landwirt Ottmar Petersen und Ulrich Peper von der Landwirtschaftskammer   Fotos: bim
2 Bilder

Viele Insekten fliegen auf Petersens "Honigweide"

(bim). "Wir haben ein großes Interesse am Erhalt der Insekten. Drei Viertel der landwirtschaftlichen Erzeugnisse sind von ihrer Bestäubung abhängig", sagt Ulrich Peper von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Außenstelle Buchholz. Gemeinsam mit Hartmut Peters vom Beratungsring Hohe Geest stellte er das Engagement der Landwirte im Kreis um Blühstreifen anhand eines rund vier Hektar großen Feldes von Landwirt Ottmar Petersen in Eckel (Gemeinde Rosengarten) vor. In diesem Jahr wurden im...

  • Tostedt
  • 13.07.18
Panorama
"Insgesamt ist die Stimmung in der Landwirtschaft vor dem Hintergrund einer schwachen Ernteerwartung so gedrückt wie selten zuvor", das sagten jetzt  Kreislandwirt Willy Isermann (v. li.), Ulrich Peper, Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer und Landvolk-Vorsitzenden Rudolf Meyer währen
4 Bilder

Ernte-Bilanz: Zu heiß und zu trocken

Landwirte rechnen mit deutlich schlechterer Ernte / Futterknappheit in der Tierhaltung erwartet. (mum). Während sich die meisten Menschen im Landkreis Harburg über das seit Wochen gute Wetter freuen, stellen die hohen Temperaturen und vor allem das Ausbleiben von Regen die Landwirte vor große Probleme. "Das Jahr 2018 brachte einen sehr schwierigen und überaus unbefriedigenden Vegetationsverlauf mit sich", fasste Ulrich Peper, Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer,...

  • Jesteburg
  • 06.07.18
Wirtschaft
Landwirtin Sandra Speer vor einem ihrer mobilen Ställe

Hohes Risiko, kaum Rendite

Ein Novum im Landkreis Harburg: Sandra Speer hat ein landwirtschaftliches Start-up gegründet mi. Stelle. Betriebs-Neugründungen in der Landwirtschaft gibt es in der Region so gut wie keine. Warum das so ist, zeigt das Beispiel von Sandra Speer, die ihren gut bezahlten Job bei Airbus aufgab, um sich mit einem landwirtschaftlichen Start-up selbstständig zu machen. Der einstmals bäuerlich geprägte Landkreis Harburg befindet sich seit Jahren in einem Strukturwandel: Gab es im Jahr 2007 noch...

  • Hollenstedt
  • 29.06.18
Panorama
Geteiltes Bild vom Landleben: Ruhe und Entspannung im heimischen Garten versus Landwirte im Erntestress

Was ist Landleben? Immer öfter kommt es darüber zu Konflikten

Wegenutzung, Lärm, Geruchsbelästigung - immer häufiger kommt es zu Konflikten mit Landwirten (mi). Früher gehörte auf dem Land die Landwirtschaft zum Erfahrungshorizont der Bevölkerung. Höfe prägten den dörflichen Charakter. Auch das Dorfleben war mit der Landwirtschaft verknüpft. Heute sieht das anders aus: Zuzüge aus dem urbanen Raum, Bevölkerungsanstieg und nicht zuletzt stärkeres Umweltbewusstsein haben Landwirte teilweise zu regelrechten Fremdkörpern im dörflichen Leben werden lassen....

  • Hollenstedt
  • 15.06.18
Panorama
Diskutierten über Tierwohl-Label: (v. li.): Jörn Ehlers, Dr. Tanja Busse, Ulrich Peper, Ina Müller-Arnke und Armin Valet

Was ist das Tierwohl wert?

"Tierwohl-Label auf dem Prüfstand": Podiumsdiskussion im Freilichtmuseum am Kiekeberg as. Ehestorf. "Für mehr Tierschutz", "Initiative Tierwohl", "Tierschutz kontrolliert", "Neuland", "Demeter", "Bio" oder das jüngst von Agrarministerin Julia Klöckner angekündigte staatliche Tierwohl-Label - immer mehr Verbraucher möchten wissen, wie die Tiere gehalten wurden. Die Vielzahl der Tierwohl-Label mit ihren unterschiedlichen Richtlinien sorgt häufig aber eher für Verwirrung als Klarheit. Das war...

  • Rosengarten
  • 27.04.18
Politik
Setzen sich für Insekten ein: (v. li.) Hartmut Peters (Beratungsring Hohe Geest), Rudolf Meyer (Landvolk), Sybille Kahnenbley (Landfrauen), Ulrich Peper (Landwirtschaftskammer), Ralf-Peter Dieck (Maschinenring Harburg) und Kreislandwirt Willy Isermann
2 Bilder

Einsatz gegen das Insektensterben

Initiative des Vereins "Kuratorium für Wirtschaftsförderung": Landwirte wollen mehr Blühstreifen und Bienenweiden anlegen os. Buchholz. Nachdem Ende 2017 die Ergebnisse einer über 27 Jahre hobbymäßig betriebenen Langzeitstudie veröffentlicht worden waren, ist das Thema "Insektensterben" in aller Munde. Demnach ist die Insekten-Population seit 1990 um 76 Prozent geschrumpft. "Auch wenn die Datenbasis im Einzelnen sicher kritisiert werden kann, stellen die Ergebnisse einen Trend dar, der uns...

  • Buchholz
  • 23.03.18
Panorama
Viele Felder in der Region stehen schon seit Wochen unter Wasser. Schlechte Bedingungen für Wintergetreide, dessen Wurzeln ohne Sauerstoffzufuhr absterben

Wetterkapriolen mit Folgen

Zu viel Regen macht Landwirten das Leben nachhaltig schwer / Klimaforscher prophezeien regenreiche Winter (kb). Nicht wenige Äcker in der Region gleichen schon seit Wochen Seenlandschaften: Der nasse Herbst, gefolgt von einem regenreichen Winteranfang samt Sturmtief „Burglind“, haben dafür gesorgt, dass die Böden viel zu nass sind. Nachdem den Landwirten schon die Herbstaussaat erschwert wurde, steht nun das Wintergetreide unter Wasser. „Man kann hier in der Region nicht von einem...

  • Seevetal
  • 12.01.18
Panorama
In einem Winterweizen-Feld (v. li.): Matthias Kruse, Ulrich Peper, Willy Isermann und Rudolf Meyer
2 Bilder

Landwirtschafts-Experten hoffen auf gute Ernte

Mähdrescher-Mitfahrtour wird verlostce. Wulfsen. "Wir rechnen mit dem Heranwachsen einer gut durchschnittlichen Ernte, die von Trockenheit weitgehend verschont geblieben ist." Das erklärte jetzt Kreislandwirt Willy Isermann auf einer Pressekonferenz, die der Kreisverband Lüneburger Heide des Niedersächsischen Landvolks und die Landwirtschaftskammer anlässlich der jetzt anstehenden Getreide und Rapsernte in Wulfsen gaben. Mit dabei waren auch Landvolk-Kreisvorsitzender Rudolf Meyer, Ulrich...

  • Winsen
  • 14.07.17
Panorama
Eine gelbe Pracht im Landkreis Harburg blüht der Raps

Rapsblüte: Gelb ist die Trendfarbe im Monat Mai

mi. Landkreis. Gelb ist die Trendfarbe im Monat Mai, gelb wie der Raps, der derzeit aller Orten in voller Blüte steht. Im vergangenen Jahr wurde die wichtigste heimische Ölpflanze im Kreisgebiet auf rund 2.500 Hektar angebaut, das entspricht sieben Prozent der gesamten Ackerflächen des Landkreises Harburg. Aus den gelben Blüten entwickeln sich nach der Bestäubung durch Insekten Schoten mit zwei Millimeter dicken, schwarzen Körnern. Deren Ölgehalt liegt je nach Rapssorte zwischen 43 bis 46...

  • Hollenstedt
  • 06.05.17
Wirtschaft
Kreislandwirt Willy Isermann  (v. li.), Ulrich Peper (Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer) und Landvolk-Vize Heinrich Wentzien zogen eine vorläufige Ernte-Bilanz
2 Bilder

Die Stimmung ist gedrückt

Die Situation der Landwirte im Landkreis Harburg passt zum Wetter. Aufgrund der vielen Regentage fällt die Ernte zwar gut aus, doch Überproduktionen drücken auf den Preis. Zudem mindert die hohe Feuchtigkeit die Qualität. Jetzt zogen Kreislandwirt Willy Isermann, Ulrich Peper (Leiter der Buchholzer Außenstelle der Landwirtschaftskammer) und Landvolk-Vize Heinrich Wentzien eine vorläufige Ernte-Bilanz. (mum). Am Thema Milch kommen auch die Landwirte im Landkreis Harburg nicht vorbei. „Mit...

  • Jesteburg
  • 08.07.16
Politik
Mit einer sogenannten Feldspritze - hier im Einsatz zur Rapsglanzkäfer-Bekämpfung - wird auch das Totalherbizid Glyphosat auf die Felder gebracht
2 Bilder

Streit um Glyphosat hält an

EU-Staaten und Bundesregierung gespalten bei Abstimmung zu Glyphosateinsatz / Kreislandwirt auf Zinne (ab). Johann Knabbe ist sauer. „Ein Zulassungsverbot zum Einsatz von Glyphosat wäre rückwärts gerannt“, erzürnt sich der Stader Kreislandwirt. „Wir schütteln nur noch mit dem Kopf. Hier wird etwas konstruiert, das uns Landwirten in Deutschland schadet.“ Kürzlich sollten die 28 EU-Staaten in Brüssel über eine 18-monatige Zulassungsverlängerung zum Einsatz des umstrittenen Totalherbizids...

  • 10.06.16
Panorama
Bei der Infoveranstaltung (v. li.): Ingo Rieckmann, Ulrich Peper, Hans-Joachim Abegg, Christian Meyer, Hubertus von Hörsten, Heiner Schönecke und Peter Tenbrinck

Kleinere Betriebe verstärkt fördern: Minister Christian Meyer referierte in Garlstorf über nachhaltige Landwirtschaft

ce. Garlstorf. Kleinere und mittlere bäuerliche Betriebe sollen noch mehr gestärkt und Investitionen in Tierwohl und Artenvielfalt mit Prämien unterstützt werden. Das kündigte Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) jetzt bei einem Info- und Diskussionsabend in Garlstorf zum Thema "Nachhaltige Landwirtschaft" an. Veranstalter war der Grünen-Ortsverband Hanstedt/Salzhausen. Dessen Mitglied Ingo Rieckmann moderierte den Abend. Weitere Teilnehmer waren Ulrich Peper von der...

  • Winsen
  • 09.04.16
Panorama
Mit einem der zu verlosenden Präsentkörbe: Ann-Kristin Isermann, Schwiegertochter von Kreislandwirt Willy Isermann
2 Bilder

"Landwirtschaft braucht ein Gesicht": Neue Image-Kampagne mit Verlosung

ce. Tangendorf. "Grundsätzlich hat die Landwirtschaft in der Bevölkerung eine gute Lobby. Bei vielen Menschen herrscht aber Unkenntnis über unsere Arbeit auf den Feldern und in den Ställen. Also brauchen die Bauern ein 'Gesicht' in den modernen Medien, um sich dem Verbraucher zu präsentieren und wieder mehr Berühungspunkte zu bekommen." Das erklärte Ulrich Peper, Leiter der Kreis-Außenstelle der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, jetzt in Tangendorf. Dort stellte er gemeinsam mit dem...

  • Salzhausen
  • 19.06.15
Wirtschaft

Sonnengelbe Pracht: Der Raps blüht

(kb). Welch' Farbpracht: Der Raps steht fast in voller Blüte, wie hier auf einem Feld in der Gemeinde Seevetal (Foto). In diesem Jahr hält sich das sonnengelbe Blütenmeer, das im vergangenen Jahr ziemlich früh dran war, an den Kalender. "Die Blütezeit jetzt ist völlig normal", sagt Kreislandwirt Willy Isermann. In den Landkreisen Harburg und Stade wird Raps jeweils auf rund 3.000 Hektar angebaut. Geerntet wird der Raps voraussichtlich Mitte Juli und bis dahin kann er, zumindest in den kommenden...

  • Seevetal
  • 09.05.15
Wirtschaft
Erörterten die Planungen: Willy Isermann (li.) und Ulrich Peper vom "Beregnungsverband Harburg"

"Landkreis hat genug Reserven": "Beregnungsverband Harburg" will mehr Grundwasser zur Feldbewirtschaftung fördern

ce. Salzhausen. Der "Beregnungsverband Harburg", eine seit 2011 bestehende Initiative von Landwirten aus dem Landkreis, will - befristet auf 20 Jahre - statt bisher neun Millionen Kubikmeter Grundwasser künftig 10,5 Millionen Kubikmeter Wasser zur Feldberegnung in der Region fördern. Im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung informierten jetzt Verbandsvorsitzender Willy Isermann und Geschäftsführer Ulrich Peper auf einer Pressekonferenz in Salzhausen über den Antrag. Dem...

  • Salzhausen
  • 24.04.15
Panorama
Vize-Kreisbrandmeister Kai Wichmann (li.) zeichnete Ulrich Peper und Bernd Keller (re.) aus

Ehrgeiziges Ziel gesetzt

thl. Gödenstorf. „Unser Ziel ist es, dass mindestens 50 Prozent der aktiven Mitglieder Atemschutzgeräteträger sind“, so Atemschutzwart Dirk Ewigleben in seinem Bericht während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gödenstorf-Oelstorf. Man befände sich auf eine guten Weg, da von den 47 Aktiven derzeit 17 Atemschutzträger seien und sich weitere Kameraden in der Ausbildung befänden. Da viele Feuerwehrleute außerhalb arbeiten, sei es für eine ausreichende Tagesalarmsicherheit notwendig, dass...

  • Salzhausen
  • 10.03.15
Panorama
Weite Rapsfelder: Noch sind rund 50 Prozent der Flächen im Landkreis Harburg Agrarland

Immer weniger Boden für Bauern

mi. Landkreis. Ist die Verknappung landwirtschaftlich nutzbarer Flächen auch im Landkreis Harburg ein Problem? Kürzlich hatte Johann Knabbe, Kreislandwirt im Kreis Stade, in einem Zeitungsinterview auf das Problem hingewiesen und die Politik zum Handeln aufgefordert. Vor allem die zunehmende Ausweisung von Ausgleichsflächen bei Baumaßnahmen sei problematisch, so Knabbe. Ulrich Peper von Landwirtschaftskammer im Landkreis Harburg sieht das ähnlich. „Der Flächenentzug ist ein generelles...

  • 10.10.14
Panorama
Halmbruch am Klecker Weg: Fast das komplette Roggenfeld liegt danieder
2 Bilder

Roggenstengel leiden unter Pilzbefall

Felder liegen nach dem Sturm mit Halmbruch danieder / Landwirtschaftskammer beruhigt: "Das sind Einzelfälle" os. Buchholz. Passanten in Buchholz staunten am Wochenende nicht schlecht: Nach dem heftigen Sturm und dem Gewitter am Samstagnachmittag lagen einige Roggenfelder komplett danieder. Droht jetzt eine Missernte? Nein, beruhigt Ulrich Peper von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Die betroffenen Roggenbestände seien von einem Pilz befallen. "Dadurch wird die Standfestigkeit der...

  • Buchholz
  • 08.07.14
Panorama

Biogasanlagen fressen in diesem Jahr Roggen statt Mais

(mi). In Biogasanlagen wird derzeit verstärkt Roggen zur Stromproduktion verwendet. Das bestätigte Ulrich Peper von Landwirtschaftskammer in Buchholz. Der Grund: Mais, der sonst in den Anlagen landet, ist in diesem Jahr knapp und wird als Viehfutter benötigt. Die Roggenernte sei dagegen sehr üppig ausgefallen, der Preis entsprechend niedrig und der Markt gesättigt. Viele Landwirte verkauften daher Roggen an Biogasanlagen. Es werde allerdings nur Getreide verwendet dessen Qualität so niedrig...

  • Rosengarten
  • 16.08.13
Wirtschaft
Erwarten eine gute Ernte: Rudolf Meyer (Landvolk), Willy Isermann (Kreislandwirt) und Ulrich Peper (Landwirtschaftskammer)
2 Bilder

Gute Ernte dank kaltem Mai

Landwirte erwarten hohe Erträge beim Wintergetreide / Lokale Vermarktung eine Ausnahme mi. Buchholz. „Ist der Mai kalt und nass, füllt‘s dem Bauern Scheun und Fass“, besagt eine alte Bauernweisheit. Kalt und nass war der Mai 2013 ausreichend. Jetzt startet die Erntesaison für Wintergetreide und Raps. „Wir rechnen für den Landkreis Harburg mit einer guten bis sehr guten Ernte beim Wintergetreide“, sagt Willy Isermann, Kreislandwirt im Landkreis Harburg. Gemeinsam mit Rudolf Meyer vom...

  • 19.07.13
Panorama
Die Jagdhorngruppe Hubertus aus Lüneburg blies u.a. den "Treibermarsch"
14 Bilder

Informativer Jägertag in Hanstedt

bim. Hanstedt. Kurzweilige Unterhaltung für Jung und Alt und eine Vielzahl an Informationen bot der Jägertag auf dem Alten Geidenhof in Hanstedt. Die Besucher konnten sich etwa an den Tänzen der Quarrendorfer Volkstanzgruppe oder den Klängen der Jagdhornbläser Hubertus aus Lüneburg erfreuen. Tolle Schnäppchen bot der "Jägerflohmarkt". Und die Kinder konnten selbst Nistkästen bauen oder ihr Geschick beim Steuern von Mini-Treckern ausprobieren. Am Stand des Hegerings Garlstorf bestand für...

  • Hanstedt
  • 07.07.13