Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Kindergarten bekam durch Versteigerung Mini-Bauwagen

Vor dem mit dem Versteigerungserlös angeschafften "Bauwagen": die Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten (Foto: Kindergarten am Fuhrenkamp Salzhausen)
ce. Salzhausen. Einen hölzernen Bauwagen im Kleinformat als Rückzugsmöglichkeit für die von ihm betreuten Jungen und Mädchen konnte kürzlich das Team des Salzhäuser Kindergartens am Fuhrenkamp anschaffen. Finanziert wurde die Anschaffung aus dem Erlös einer Versteigerung, die wiederum den Abschluss der Projektwoche "Bauwerke, Museen und Sehenswürdigkeiten" gebildet hatte.
"Unsere Vorschulkinder haben bei uns Mitbestimmungs- und Mitspracherecht in besonderem Umfang. So bestimmen sie unter anderem gemeinsam, welche Themen bearbeitet, welche Ausflüge gemacht oder welche größeren Projekte durchgeführt werden sollen", sagt Kiga-Leiterin Manuela Lienert. So sei auch die Entscheidung für die "Bauwerke"-Aktionswoche vom Nachwuchs getroffen worden. Auf Anregung der Kleinen besuchten diese mit den Kindergarten-Mitarbeitern in Salzhausen unter anderem die St. Johannis-Kirche, die Feuerwehr, den alten Schlauchturm, das Haus des Gastes sowie den Aussichtsturm und den Skulpturenpark am Paaschberg. Auch zur Oldendorfer Totenstatt wurde ein Abstecher gemacht. Anschließend bauten die Kinder das Gesehene mit verschiedenen Materialien nach. Die Ergebnisse wurden schließlich an zahlreiche interessierte Käufer versteigert.
"Bei der Arbeit mit den Kindern wollen wir an ihre Stärken und Ressourcen anknüpfen, gleichzeitig aber auch ihr Selbstvertrauen, ihre Sozialkompetenz, Kreativität und mathematischen Grundfähigkeiten stärken", betont Manuela Lienert.