Bürgerinitiativen

1 Bild

Deichbewohner aus dem Alten Land sprechen vor dem Umweltausschuss in Hannover

Aleksandra Maria Mleczko
Aleksandra Maria Mleczko | am 17.06.2016

(am). Nachdem sich der Umweltausschuss in Hannover bereits einige Male mit dem Deichgesetz beschäftigt hatte, galt es nun für die verschiedenen Parteien ihre Sicht darzulegen. Bei einer Anhörung Anfang der Woche in Hannover kamen Befürworter und Gegner einer Änderung des Deichgesetzes zu Wort. Die Landtagsabgeordneten Elke Twesten (Grüne) und Petra Tiemann (SPD) begrüßten die Angereisten. Die beiden Bürgerinitiativen (BI)...

Protestaktion gegen Y-Trasse in Egestorf

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 07.04.2015

ce. Egestorf. Eine Protestveranstaltung gegen die von der Bahn geplante Y-Trasse entlang der A7 und den vom Landkreis Lüneburg geforderten Ausbau der OHE-Strecke für den Güterverkehr veranstalten die Bürgerinitiativen (BIs) "Unsynn" und "Region Egestorf gegen zusätzlichen Güterverkehr" am Samstag, 11. April, ab 14 Uhr im Egestorfer Gewerbegebiet. Die Veranstaltung wird organisiert und begleitet von den BI-Initiatoren Heidi...

2 Bilder

Jorker Ortsumgehung wird noch später fertig

Björn Carstens
Björn Carstens | am 03.12.2014

bc. Jork. Seit fünf Tagen ist die Autobahn in Jork geöffnet. Der Verkehr rollt, zwar nur in Richtung Stade, aber er rollt. Die schlechten Nachrichten rund um Deutschlands einzige "Einbahnstraßen-Autobahn" reißen indes nicht ab. Jetzt wird bekannt, dass die Jorker Umgehungsstraße (K26 neu) - eine wichtige Trasse, um den Autobahn-Verkehr aus dem Ortskern herauszuhalten - nicht im Mai 2015 fertig wird, sondern erst Monate...

1 Bild

A26-Chaos: Bürger fordern mehr Praxisnähe

Björn Carstens
Björn Carstens | am 25.11.2014

bc. Jork. Die verschiedenen „Bürgerinitiativen gegen die Verkehrsflut“ im Alten Land haben in einer gemeinsamen Pressemitteilung ihrem Unmut Luft gemacht. Darin heißt es: „Wir werden zunehmend zu Wutbürgern und fühlen uns vom Landkreis im Stich gelassen. Landrat Michael Roesberg spielt die Bürgerinitiativen gegeneinander aus.“ Mittlerweile haben sich Initiativen in Hollern-Twielenfleth, Grünendeich, Mittelnkirchen, Jork und...

1 Bild

Fracking-Gegner arbeiten noch enger zusammen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 22.10.2013

(os). "Gemeinsam sind wir stärker und verleihen dem Protest der Bevölkerung eine einheitliche Stimme", sagen die Fracking-Gegner. Die Initiativen aus Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Salzhausen, Hamburg und den Landkreisen Harburg, Rotenburg und Kreisherzogtum Lauenburg haben jetzt bei einem Treffen in Lüneburg eine engere Zusammenarbeit vereinbart. "Wir wollen uns enger abstimmen und gegenüber Politik, Behörden und Firmen...