Wilfried Gerhard

1 Bild

Pastor i. R. Ulrich Kusche vertritt Ellen Kasper

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.07.2017

mum. Jesteburg. Das wird bestimmt ein besonderes Wiedersehen: Pastor i. R. Dr. Ulrich Kusche vertritt bis zum 6. September Pastorin Ellen Kasper in der Jesteburger St. Martins-Kirche. Kasper befindet sich derzeit in Studienzeit. Kusche war bis 2007 insgesamt 14 Jahre als Pastor in Jesteburg tätig und freut sich auf ein Wiedersehen. Kusche, der inzwischen in Göttingen zu Hause ist, dürfte vielen Jesteburgern noch aufgrund...

1 Bild

„Ein Ort zum Schlafengehen!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.02.2017

Leser kommentieren Geschäftssterben im Dorf / Dr. Katrin Pinninghoff-Buss wünscht sich niedrigere Miete. mum. Jesteburg. „Wenn in Jesteburg nicht bald etwas geschieht, dann werden noch viele weitere Geschäfte schließen!“ Mit ihrem Appell an Politik und Vermieter hat Anja Sauermann, die Inhaberin des Damen-Fitness-Studios „Beautyworld AS“, versucht, die Jesteburger aufzurütteln. Wie am Samstag berichtet, wird Sauermann...

1 Bild

„Sachverstand und Einsatz zählen bei uns“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 02.08.2016

SPD setzt auf zahlreiche Parteilose bei der Kommunalwahl im September. mum. Jesteburg. Die Jesteburger SPD hat die Ende Mai beschlossene Listenaufstellung zur Kommunalwahl am 11. September offiziell beim Wahlleiter angemeldet. „Sachverstand und Einsatz zählen in der Dorfpolitik mehr als Parteibücher“, sagt Ortsvereinschef Steffen Burmeister. „Deswegen haben wir gern Kandidaturen engagierter, parteiloser Mitbürger möglich...

2 Bilder

Itzenbütteler Kirchfeld: Waldwohnen oder Vorstadtsiedlung?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 31.05.2016

Jesteburger Politik sperrt Bürger bei wichtigem Thema aus. mum. Jesteburg. Was wird aus dem Itzenbütteler Kirchfeld? Für viele Jesteburger scheint die Diskussion um das riesige Wochenendhaus-Gebiet (10 Hektar mitten im Dorf) langsam zu einer „unendlichen Geschichte“ zu werden. Die Positionen von Eigentümern und Anwohnern sind einfach nicht vereinbar. Jetzt beschäftigt sich wieder der Verwaltungsausschuss mit dem Thema -...

1 Bild

Verhärtete Fronten im Wald - Itzenbütteler Kirchfeld: Anwohner müssen sich für eine gemeinsame Lösung an einen Tisch setzen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 30.06.2015

mum. Jesteburg. Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper war mit dem Verlauf der Informations-Veranstaltung zur Zukunft des Itzenbütteler Kirchfelds vergangene Woche zufrieden (das WOCHENBLATT berichtete). „Ich denke, die Versammlung hat dazu beigetragen, dass jeder Betroffene den gleichen Wissensstand hat“, so Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister. Die Frage, ob das Kirchfeld Wochenend-Areal bleiben darf oder zu einem...