Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Fette Henne“ macht ihrem Namen alle Ehre!

Freut sich über seinen Fund: Jonas aus Handeloh (Foto: Privat)

Jonas (10) findet einen 1,9 Kilo schweren Pilz.

mum. Handeloh. Jonas glaubte seinen Augen nicht zu trauen! Während eines Sonntagspaziergangs durch den Wald bei Handeloh fand der Zehnjährige einen riesigen Pilz. Zu Hause kam das Fundstück gleich auf die Waage - stolze 1,9 Kilo lautet das Ergebnis.
Bei dem Pilz handelt es sich um eine „Krause Glucke“ oder „Fette Henne“. Laut Wikipedia ist der Pilz vor allem in den ausgedehnten Kiefernforsten Ostdeutschlands für die Forstleute ein unliebsamer Baumschädiger, für die Pilzsammler aber ein geläufiger und gern gesuchter Speisepilz. Das Fleisch ist roh etwas knorpelig, der Geruch aromatisch und schwach gummiartig. Zubereitet ist die „Glucke“ bissfest und schmackhaft. Sie lässt sich, auch angeschnitten, eine Woche und länger im Kühlschrank frischhalten, aber auch gut in getrockneter Form für Soßen verwenden.
Bei Jonas und seiner Familie wurde aus dem „Fundstück“ eine leckere Pilzpfanne zubereitet.