Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugendfeuerwehr-Zeltlager der Samtgemeinde Tostedt: Eine Auszeichnung zum Auftakt

Erstmals beim Zeltlager dabei (v. li.): Elias Wiegard (10) und der gleichaltrige Sam-Xavier Niemeier
ce. Langeloh. "Da bin ich ein bisschen platt und sehr stolz! Damit habe ich nicht gerechnet." Das sagte sichtlich bewegt Tom Spieckermann (41), Gemeindejugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde Tostedt, als ihm Kreisjugendfeuerwehrwart Detlef Schröder jetzt für über 20-jähriges Engagement in der Jugendarbeit der Brandschützer die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber verlieh. Die Auszeichnung mit der zweithöchsten Anerkennung für Jugendfeuerwehren in Deutschland war der Höhepunkt bei der Eröffnung des einwöchigen Zeltlagers der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Tostedt am Samstag in Langeloh.
Tom Spieckermann war von 1991 bis 2000 Betreuer in der Jugendabteilung der Feuerwehr Tostedt, und von 1995 bis 2000 zudem Vize-Gemeindejugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde. Seit 2000 hat er das Amt des Jugendfeuerwehrwartes inne, war in dieser Zeit maßgeblich beteiligt an der Gründung von zwei Jugendwehren und ist zerzeit zuständig für die acht Jugendwehren in der Samtgemeinde mit über 160 Mitgliedern. "Auch auf Kreisebene arbeitet er konstruktiv in allen Bereichen mit und übernimmt im Kreiszeltlager stets Führungsaufgaben", lobte Detlef Schröder den Geehrten.
Beim Zeltlager in Langeloh begrüßten Tom Spieckermann und Vize-Jugendfeuerwehrwartin Kjetil Christenson neben den eigenen Jugendwehren als Gäste die Partnerwehren aus Hohennauen (Brandenburg), Lahnstein (Rheinland-Pfalz) und Winkel (Hessen). Für die rund 220 Teilnehmer stehen unter anderem Spiel und Sport, eine Nachtwanderung und ein Tagesausflug nach Hamburg auf dem Programm. "Wir freuen uns am meisten auf die Wasserschlachten und auf die Beach-Party", sagten die zehnjährigen Freunde Elias Wiegard und Sam-Xavier Niemeier von der Jugendwehr Tostedt, die erstmals beim Zeltlager dabei sind.
Tom Spieckermann bedankt sich auf diesem Wege bei allen Helfern und Sponsoren, die das Zeltlager möglich gemacht haben. Spieckermann: "Die starke Resonanz zeigt uns, dass wir uns um den Feuerwehr-Nachwuchs keine Sorgen zu machen brauchen!"
- Zum "Tag der offenen Tür" im Zeltlager in Langeloh neben dem Lütenshof sind am Mittwoch, 24. Juli, ab 16 Uhr alle Interessierten herzlich eingeladen.