Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stefan Dreßler ist Heidenaus "spontaner Sonntagskönig"

Das neue Heidenauer Königspaar: Stefan Dreßler mit seiner Andrea
bim. Heidenau. Dass gleich drei Schützen schon am Sonntag so energisch um die Königswürde kämpfen würden, war wohl auch für Heidenaus Schützenpräsident Thorsten Ehlermann überraschend. „Innerhalb kürzester Zeit begannen drei Schützen, den Vogel zur Strecke zu bringen, die haben sich nichts geschenkt“, so Ehlermann. Nach einem fairen Kampf setzte sich Stefan Dreßler (46) gegen Jens Lohmann und Olaf Bruns durch und errang die Königswürde mit dem 250. Schuss. Sein Beiname: „Stefan, „der spontane Sonntagskönig“. Jens Lohmann mit seiner Frau Gaby sowie Olaf Bruns ernannte Dreßler zu seinen Adjutanten. Ebenso Arne Dallmann mit seiner Frau Jessica.
„Wer Stefan kennt, weiß, dass immer auf ihn Verlass ist“, lobte der Präsident den selbstständigen Zimmermann, der einer der beiden Chefs der Heidenauer Zimmerei Detjen ist und dem Verein seit dem Jahr 2009 angehört.
Obwohl nach eigenem Bekunden kein Mann der großen Worte, sagte Stefan Dreßler in seiner „Regierungserklärung“: „Wir wollen Spaß haben und feiern. Und eine längere Königskette wäre gut.“ Auch wünschte er sich fürs Schützenfest im nächsten Jahr vom Spielmannszug modernere Stücke.
• Weitere Ergebnisse: Jungschützenkönig wurde Tim Till mit seinen Adjutanten Mirko Altmann und Henrik Poppe, Jungschützenkönigin ist nun Annemarie Lühr mit ihren Adjutantinnen Juliane Martens und Katrin Erhorn. Kinderkönig ist Henning Fürst, Kinderkönigin Lina Siekmann, König der Könige wurde Hans-Hermann Beneke, Bestmann Spielmannszug Claus Meyer.