Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zweiter Defibrillator in Heidenau kann Leben retten

Freuen sich über den "Defi": Bürgermeister Reinhard Riepshoff (li.) und Volksbank-Filialleiter Andreas Kords
bim. Heidenau. Die Gemeinde Heidenau freut sich, ihren Bürgern nun auch in der örtlichen Volksbankfiliale einen lebenrettenden Defibrillator bereitstellen zu können. "Der Wunsch war da, neben dem Gerät in der Sparkasse einen zweiten Defibrillator bereitzustellen", so Bürgermeister Reinhard Riepshoff.
Gegenüber der Volksbank findet jährlich der lebendige Adventskalender statt, bei dem Bürger und Vereine 600 Euro an Spenden sammelten. 600 Euro steuerte die Gemeinde bei. Die Volksbank bezahlte die Wandhalterung im Wert von 200 Euro.
So hilfreich der "Defi" auch ist, wichtig sei in jedem Fall, unter Tel. 112 einen Notarzt hinzuzurufen, so Riepshoff. Der Defibrillator ist zwar so konzipiert, dass er von jedem Bürger bei plötzlichem Herzversagen problemlos einsetzbar ist. Dennoch will die Gemeinde demnächst noch eine entsprechende Schulung anbieten.
Der erste Defibrillator ist seit 2009 in der Heidenauer Filiale der Sparkasse Harburg-Buxtehude verfügbar und hat - mit Hilfe seines Anwenders - bereits ein Menschenleben gerettet.