Energy2day

Beiträge zum Thema Energy2day

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Panorama
Der Buchholzer Weihnachtsmarkt am Peets Hoff mit dem beliebten Holzschnitzer findet in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen werden einzelne Bunden aufgestellt

Organisatoren kritisieren "weltfremde" Corona-Verordnung
Weihnachtsmarkt in Buchholz abgesagt!

os. Buchholz. Die Hoffnung auf ein Stück Normalität währte nicht lange: Der Weihnachtsmarkt in Buchholz findet auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form statt. Stattdessen gibt es vom 22. November bis zum 23. Dezember eine deutlich abgespeckte Version mit einzelnen Ständen, um wenigstens einen Hauch von Weihnachtsstimmung in der Innenstadt zu verbreiten. Die Organisatoren verwiesen bei einem Pressegespräch auf zu hohe Hürden durch die aktuelle Corona-Verordnung, die eine Durchführung des...

Sport
Der Doppel-Torschütze für Buchholz 08: Dominik Fornfeist

Buchholz 08 gewinnt 2:1 gegen Oberliga-Ersten TuS Osdorf

(cc). Das Spitzenspiel am Freitagabend in der Fußball-Oberliga Hamburg, Staffel 2, hat der TSV Buchholz 08 verdient mit 2:1 (0:1) beim Tabellenführer TuS Osdorf gewonnen. Die Tore: 1:0 (32. Minute) Kay-Fabian Adam, 1:1 und 1:2 (61./Elfmeter und 78.) Dominik Fornfeist. Fast zeitgleich verlor der Buchholzer FC in der Bezirksliga Lüneburg II, Staffel 2 mit 0:1 gegen TV Jahn Schneverdingen, und TuS Fleestedt überraschte mit einem 2:1-Heimsieg gegen TSV Winsen. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Sport
Siegerehrung im Hauptrennen der Männer mit Jörn Irrsack (v.l.), Organisator Uwe Varenkamp, Sieger Patryk Dabski, Abteilungsleiter Joachim Zinnecker, Kai Spinneker und Lokalmatador Mohsen Ramezani vom Veranstalter Blau-Weiss Buchholz
2 Bilder

Radrennen am Trelder Berg
Patryk Dabski gewinnt "Rund in Buchholz"

(cc). Patryk Dabski hat am heutigen Sonntag das Straßen-Radrennen "Rund in Buchholz" auf dem 1,4 Kilometer langen Rundkurs im Hauptrennen der Männer für sich entschieden. Der 20-jährige Radsportler aus Polen gewann auf den 76 Kilometern (55 Runden) im Spurt vor Jörn Irrsack (RC Bremen), und Kai Spinneker (RRG Osnabrück). Vierter wurde Mohsen Ramezani vom Veranstalter Blau-Weiss Buchholz. "Der Gast aus Polen war eine große Bereicherung für unseren Renntag", freute sich...

Wirtschaft
Der Vertrag mit "Sorglosstrom" kam einem WOCHENBLATT-Leser teuer zu stehen. Der Mutterkonzern hat jetzt ein Rekordbußgeld kassiert

Hohes Bußgeld der Bundesnetzagentur gegen einen Stromanbieter

tk. Landkreis. Das dürfte einige WOCHENBLATT-Leser in den Landkreisen Stade und Harburg freuen: Die Bundesnetzagentur hat wegen unerlaubter Werbeanrufe ein Rekordbußgeld in Höhe von 300.000 Euro verhängt. Zahlen soll diese Summe der Stromversorger "Energy2day". In den vergangenen zwei Jahren hatte die Redaktion mehrfach über das Unternehmen bzw. Tochterfirmen unter dem Dach von "energy2day", in einem Fall "Sorglosstrom", berichtet. Sowohl am Telefon als auch mit Drückerkolonnen wurden arglosen...

  • Buxtehude
  • 04.08.17
  • 202× gelesen
Panorama
Ein Vertrag wurde laut Aussagen eines WOCHENBLATT-Lesers mit gefälschten Angaben ausgefüllt

"SorglosStrom": Neue Fälle

Familie findet nach Urlaub eine gefälschte Vertragskopie im Briefkasten tk. Landkreis. "Sorgen dank 'SorglosStrom'", hatte das WOCHENBLATT in der vergangenen Samstags-Ausgabe getitelt. Einige Leser-Reaktionen dazu haben die Redaktion erreicht. Einen besonders krassen Fall hat Familie Johannesson aus Seevetal erlebt. Als sie aus dem Urlaub kamen, fanden sie die Kopie eines Vertrags zur Lieferung von "SorglosStrom" in ihrem Briefkasten. Bis auf die aus dem Telefonbuch ersichtlichen Daten seien...

  • Seevetal
  • 24.10.15
  • 221× gelesen
Wirtschaft
Von wegen nur Wechsel in einen besseren Tarif: Fix war ein junger Mann aus Neu Wulmstrof Neukunde bei "SorglosStrom"

Billige Energie teuer bezahlt: Sorgen dank "SorglosStrom"

Stromkonzern und seine Mutter "Energy2day" im Visier von Verbraucherschützern / Fall aus Neu Wulmstorf tk. Neu Wulmstorf. "Kaum war der Typ weg, wusste ich: das war ein Fehler", sagt Jonas Peinelt. Am 1. Oktober klingelte es an seiner Tür. Nur bei ihm und nicht den 39 anderen Mietern in dem Mehrfamilienhaus in Neu Wulmstorf an der Bahnhofstraße. Ein junger, dynamischer Vertreter von "SorglosStrom" war ganz fix bei der Sache: Die Strompreise steigen, er könne etwas dagegen tun." Und ehe er...

  • Buxtehude
  • 16.10.15
  • 533× gelesen
Blaulicht
Zwei Fälle vermutlich unseriöser Haustürgeschäfte ereigneten sich innerhalb weniger Tage im Landkreis Stade

Wieder ein dreister Fall unseriöser Kundenakquise

Vertrauen erschlichen? Seniorin schließt unbeabsichtigt Stromvertrag ab tp. Wischhafen/Steinkirchen. Zwei ähnliche Fälle offenbar unredlicher Geschäftemacherei an der Haustür haben sich jetzt innerhalb kurzer Zeit im Landkreis Stade ereignet. Wie berichtet, hatte Brigitte K.* (55) aus Steinkirchen kürzlich ungebetenen Besuch der falschen "Telekom"-Mitarbeiterin "Frau Klausen". Ein von der Vertreterin beabsichtigter Tarifwechsel kam nicht zustande. Bei einer Seniorin* (75) aus Wischhafen jedoch...

  • Lühe
  • 14.02.14
  • 715× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.