Alles zum Thema L140-Sanierung

Beiträge zum Thema L140-Sanierung

Panorama
In Königreich musste die Straße im vergangenen Jahr voll gesperrt werden, in Osterjork bleibt eine Spur befahrbar. Eine Ampel regelt den Verkehr    Foto:  archiv

L140: So läuft das mit der Sanierung in Osterjork

bc. Jork. Einige Bäume sind bereits gefällt, das erste sichtbare Zeichen, dass es nun bald losgeht mit der Sanierung der L140 in Osterjork - eine der wichtigsten Verkehrsachsen im Landkreis Stade. Nachdem im vergangenen Jahr in Königreich die Straße neu aufgebaut wurde, ist nun die Ortsdurchfahrt bis zum neuen Kreisverkehr ins „Ostfeld“ dran. Erneuert wird die Fahrbahn, der gemeinsame Fuß- und Radweg und die Entwässerung. Ganz wichtig: Es wird mit Ausnahme weniger Tage keine Vollsperrung...

  • Buxtehude
  • 09.03.18
Politik

Das sind die schlimmsten Straßen in Jork

bc. Jork. Eine spannende politische Sitzung verspricht die Tagesordnung des Bauausschusses der Gemeinde Jork am Donnerstag, 7. September. Neben dem Erlass-Entwurf zur Anwendung des Deichgesetzes (das WOCHENBLATT berichtete) geht es u.a. auch um andere wichtige Vorhaben, wie die geplante Sanierung der Arp-Schnitger-Brücke oder den Ausbau der L140 in Osterjork im kommenden Jahr. Ein Vertreter des Straßenbauamtes wird in der Sitzung den aktuellen Stand der Planung vortragen. Los geht es um 18.15...

  • Buxtehude
  • 05.09.17
Panorama
Prominenz beim Spatenstich: Mit dabei Staatssekretärin Daniela Behrens (2.v.li.)

Startschuss für L140-Sanierung

bc. Jork. Niedersachsens Verkehrsstaatssekretärin Daniela Behrens hat am Montag den Startschuss für den Ausbau der L140 in Jork-Königreich gegeben. Die Erneuerung der Fahrbahn erfolgt auf einer Länge von insgesamt knapp 2,8 Kilometern und soll inklusive des Abschnitts in Osterjork und des Lückenschlusses (das WOCHENBLATT berichtete) im Jahr 2018 fertiggestellt werden. Die Kosten betragen voraussichtlich ca. 4,7 Millionen Euro. Die Gemeinde Jork beteiligt sich mit 130.000 Euro an den...

  • Buxtehude
  • 09.05.17
Politik

Neue Laternen in Jork: Müssen Anwohner zahlen?

bc. Jork. Das dürfte für viele Anwohner in Jork eine unangenehme Überraschung sein. Jahrelang wurde ihnen erzählt, dass sie nichts für die Sanierung der L140 vor ihrer Haustür bezahlen müssten. Das ist aber vermutlich so nicht ganz richtig. Zwar ist es korrekt, dass das Land als Bauherr der Maßnahme keine Kosten auf die Anlieger umlegt. Dafür könnte aber die Gemeinde Gebührenbescheide verschicken. Denn laut gemeindlicher Ausbaubeitragssatzung müssen Anwohner zu 35 Prozent an den Kosten für...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
Panorama
Die Sternsänger segneten traditionell das Rathaus, sammelten in diesem Jahr für die von Dürreperioden betroffene Region Turkana in Kenia, die besonders unter dem Klimawandel leidet
2 Bilder

Klimaschutz: Jeder kann helfen!

bc. Jork. Der Klimaschutz stand beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Jork im Mittelpunkt. Bürgermeister Gerd Hubert begrüßte am Samstagmittag gut 100 Gäste im Rathaus, die dem Vortrag von Anna-Katharina Poppe lauschten. Die junge Frau ist seit dem 1. Juni gemeinsame Klimaschutzbeauftragte Jorks und der Samtgemeinden Lühe und Horneburg. „Viele kleine Maßnahmen können Großes bewirken“, unterstrich Poppe. Klimaschutz sei vor allem auf kommunaler Ebene umzusetzen. Konkrete Maßnahmen...

  • Buxtehude
  • 17.01.17
Politik
Der Radweg am Obstmarschenweg ist völlig marode

L140-Sanierung: "Billig kauft man zweimal"

bc. Jork. Für den Bürgermeister im Jorker Rathaus, Gerd Hubert, und die Fraktion des Bürgervereins im Gemeinderat ist ein Vollausbau der L140 in Osterjork die einzig vernünftige Lösung. Für die anderen Parteien nicht. Sie wollen eine abgespeckte Version der Sanierung der vielbefahrenen Jorker Ortsdurchfahrt (Obstmarschenweg) - ohne einen neuen Geh- und Radweg auf der Südseite. Für viele Anlieger ein Unding, wie in der Einwohnerfragestunde im jüngsten Bauausschuss deutlich wurde. Ihre...

  • Jork
  • 13.05.16
Politik

Wählergemeinschaft in Bützfleth kritisiert Ausbau-Pläne

bc. Stade. Die Wählergemeinschaft Bützfleth (WGB) hat große Bedenken, was den geplanten Ausbau des Obstmarschenwegs in ihrer Ortschaft angeht. Das wurde jüngst bei einer Infoveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus deutlich. Grund: Die Stadt plane in dem Zusammenhang Eingriffe in die Gestaltung der baulichen Anlagen im Dorf. So soll z.B. festgelegt werden, dass par-allel zum Landesschutzdeich (Alte Chaussee und Schifferstraße), an der Kirchstraße und am Obstmarschenweg westlich des ersten...

  • Stade
  • 02.02.16
Politik

L140-Sanierung in Jork: Planbehörde informiert

bc. Jork. In der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Jork am Donnerstag, 14. Januar, (18.15 Uhr, Schulzentrum) informiert die Landesbehörde für Straßenbau über die geplante Sanierung des Obstmarschenwegs (L140) in Osterjork. Die SPD-Fraktion hat dazu im Vorfeld einen Fragenkatalog erarbeitet, der sich im Wesentlichen mit Fragen zum Immissionsschutz für die Anlieger hinsichtlich Lärm und Erschütterungen beschäftigt. Außerdem wird die Problematik der Entwässerung angesprochen....

  • Jork
  • 13.01.16
Politik

L140-Sanierung: FDP und Grüne in Jork fordern eine Sondersitzung

bc. Jork. Die Sitzung des Jorker Gemeinderates am Mittwoch, 9. Dezember, (19 Uhr, Schulzentrum) verspricht interessant zu werden. Peter Rolker (FDP) und Harm-Paul Schorpp (Grüne) haben einen gemeinsamen Antrag gestellt, in dem sie fordern, spätestens Anfang Januar eine Sondersitzung des Bauausschusses zum Thema Sanierung der L140 einzuberufen. Noch vor der nächsten Bürgerinformation der Landesbehörde für Straßenbau müsse die Gemeinde eine Stellungnahme erarbeiten. „Es ist nicht...

  • Jork
  • 08.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.