Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apenser Grüne verlieren einziges Ratsmandat: Ratsherr Stefan Jopp legt politische Ämter nieder

Stefan Jopp (Foto: Archiv)
jd. Apensen. Die Grünen sind ab sofort nicht mehr im Rat der Gemeinde Apensen vertreten: Der bisherige Grünen-Ratsherr Stefan Jopp hat sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Da es für Jopp keinen Nachrücker gibt, verlieren die Grünen ihr einziges Ratsmandat. Damit ist auch die aus Grünen und UWA (Unabhängige Wähler) bestehende Gruppe aufgelöst.

Jopp hat auch sein Mandat im Samtgemeinderat niedergelegt. Dort steht allerdings mit Peter Löwel aus Beckdorf ein Nachrücker zur Verfügung. Löwel gehört seit der Kommunalwahl im Herbst 2016 dem Beckdorfer Gemeinderat an. Im Samtgemeinderat saß Löwel zuvor noch nicht.

Gegenüber dem WOCHENBLATT hat Jopp erklärt, dass er er seine politischen Ämter ausschließlich aus familiären Gründen niederlegt. Mehrere Krankheitsfälle bei Angehörigen würden seine ganze Energie erfordern: "Auch wenn ich mich mit Leidenschaft in der Politik engagiere, gehen Familie und Gesundheit vor." Er habe sich für diese Sitzungsperiode eigentlich eine Fülle an politischen Zielen vorgenommen. Da er sich nun nicht in der Lage sehe, diese Themen abzuarbeiten, ziehe er für sich die Konsequenzen.

"Meine Entscheidung gilt aber nicht für alle Zeiten", sagt Jopp. Sobald sich die Situation im privaten Bereich wieder bessert, werde er sich auch wieder für Apensen engagieren - dann vorerst nur außerhalb der Ratsarbeit. Dort gebe es aber auch jede Menge Politikfelder, die man beackern könne.

Jopp war vor rund einem Jahr den Grünen beigetreten. Vorher hatte er sich politisch bei der Freien Wählergemeinschaft (FWG) engagiert und war knapp zwei Jahre lang deren Kreisvorsitzender.