Apensen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Dr. Karin Siedler-Thul (SPD)

SPD: Thema Ganztagsschule muss stärker in den Fokus rücken
Apensen: Unglücklich über Sitzungsausgang

ab. Apensen. Erneut hatte die SPD-Fraktion aus Apensen zur Sitzung des Schulausschusses der Samtgemeinde einen Antrag eingereicht, kam damit aber nicht sehr weit: Die Sozialdemokraten regten zum zweiten Mal - wie bereits im vergangenen Jahr - die Bildung eines Arbeitskreises an, der ein Konzept für die Umsetzung des Ganztagsschulunterrichts an den Grundschulen erarbeiten soll. Es habe im Ausschuss unterschiedliche Meinungen dazu gegeben, sagt SPD-Fraktionsmitglied Dr. Karin Siedler-Thul...

  • Apensen
  • 27.11.19

Neuer Betriebsführungsvertrag führt zu Diskussionen im Rat
Apensen: Vorgaben für neuen Vertrag festgelegt

ab. Apensen. Der neue Betriebsführungsvertrag mit dem evangelisch-lutherischen Kindertagesstättenverband Buxtehude war Thema auf der jüngsten Samtgemeinderatssitzung in Apensen. Wie berichtet, hatte es kürzlich im Sozialausschuss Verwirrung aufgrund unterschiedlicher Zahlen, beispielsweise bei den Personalkosten, gegeben. Für Stefan Reigber (UWA) ein Grund, die Vertragskündigung in Frage zu stellen. Sein Vorschlag, sich noch einmal mit der Kirche an einen Tisch zu setzen, fand wenig...

  • Apensen
  • 09.10.19
Der Geschäftsführer des Trinkwasserverbandes Stader Land, Fred Carl, gab im Samtgemeinderat Auskunft über das Amt des Verbandsvorsitzenden

Trinkwasserverband Stader Land: Geschäftsführer informiert Samtgemeinderat
Apensen: Bleibt Peter Sommer Verbandsvorsitzender?

ab. Apensen. Wie geht es weiter mit der Besetzung des Vorsitzes im Trinkwasserverband (TWV) Stader Land? Um Licht ins Dunkel zubringen, hatten die Mitglieder des Apensener Samtgemeinderates den Geschäftsführer des TWV, Fred Carl, zur jüngsten Sitzung eingeladen. Er erläuterte zwar die Zusammenhänge, doch einen Beschluss konnten die Ratsmitglieder trotz mehrminütiger Sitzungsunterbrechung noch nicht fassen. Jede Kommune des Landkreises ist Mitglied im TWV, auch Buxtehude und Stade, erläuterte...

  • Apensen
  • 02.10.19
In der jüngsten Sitzung des Jugend- und Sozialausschusses im Rathaus ging es ziemlich chaotisch zu
2 Bilder

Neuer Vertrag für Kita-Betriebsführung: Viel Verwirrung im Ausschuss
Schlechte Vorbereitung in Apensen: Sitzung versinkt im Chaos

ab. Apensen. Der Ausschussvorsitzende Andreas Steltenpohl (CDU) ist auf Zinne: Eigentlich ging es bei der Sitzung des Sozialausschusses der Samtgemeinde Apensen darum, den neuen Betriebsführungsvertrag für die evangelischen Kindergärten "Arche Noah" und "Weltentdecker" festzuzurren. Aber dazu kam es nicht: Zu viel Verwirrung herrschte um Personalkosten und -verträge, die Kita-Kinder-Anzahl und andere Fragen. Fest steht: Es muss noch viel geklärt werden. Im Großen und Ganzen ging es um...

  • Apensen
  • 25.09.19
Hat viel vor: Apensens neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin
Petra Beckmann-Frelock (UWA)

Petra Beckmann-Frelock ist seit 100 Tagen Samtgemeinde-Bürgermeisterin
Apensen: "Alle drei Gemeinden sollen gleichwertig wachsen"

ab. Apensen. Von dem Ergebnis, zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin in Apensen gewählt worden zu sein, wurde nicht nur Petra-Beckmann Frelock (UWA) überrascht: "Auch im Rathaus hatte man mit einem anderen Wahlausgang gerechnet", sagt die 37-Jährige. Denn ihre Mitbewerberin Manuela Mahnke (SPD) war und ist Bürgermeisterin der nordrhein-westfälischen Gemeinde Nottuln. "Das wiegt schwer." Doch schließlich bewerbe man sich nur, wenn man einen Posten wirklich haben wolle, so Petra Beckmann-Frelock. Seit...

  • Apensen
  • 10.09.19
Ein Fiat Ducato, barrierefrei mit Rampe: So wird er aussehen, der BürgerBus in Apensen
2 Bilder

Erster Vorsitzender präsentiert aktuelle Planung / Sperrvermerk aufgehoben
BürgerBus in Apensen auf einem guten Weg

ab. Apensen. Es sieht gut aus: Im nächsten Jahr könnte der BürgerBus in Apensen rollen. Andreas Steltenpohl (CDU), Erster Vorsitzender des Vereins BürgerBus Apensen, stellte auf der jüngsten Ratssitzung in Beckdorf das aktuelle Konzept vor und überzeugte: Der Sperrvermerk, der auf dem Zuschuss der Gemeinde für den Haushalt 2020 lag, wurde einstimmig aufgehoben. Steltenpohl informierte den Rat ausführlich über den aktuellen Stand. Ziel des Vereins sei es, das Angebot des öffentlichen...

  • Apensen
  • 28.08.19
Eine kleine Garage und kaum Platz gibt es für die Freiwillige Feuerwehr in Nindorf. Das WOCHENBLATT bat um einen Ortstermin, an dem Peter Löwel von den Grünen (v.li.), Feuerwehrausschussvorsitzender Christian Wilkens, Samtgemeindebrandmeister Christian Taschendorf, Ortsbrandmeister Christoph Hauschild und sein Stellvertreter Cord Subey teilnahmen
3 Bilder

Geräteschuppen für Fahrzeug zu eng, kein Platz für Uniformen
Nindorf: Feuerwehr braucht dringend mehr Platz

ab. Nindorf. Garage fürs Fahrzeug zu klein, kein Platz für Uniformen, keine Umkleideräume: Die Zustände für die 28 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Nindorf sind alles andere als rosig. Die Beckdorfer Ratsmitglieder Marion Augustin und Peter Löwel (beide Grüne) möchten darum in der kommenden Planungs- und Umweltausschusssitzung am 3. September über die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr beraten und haben dazu einen entsprechenden Antrag eingereicht. Das WOCHENBLATT bat Löwel...

  • Apensen
  • 20.08.19
Die Grundschule soll nach den Ferien bezogen werden. Damit sind sowohl Bauphase als auch Einbahnstraßenregelung vorbei

Grundschüler müssen besonders vorsichtig sein
Apensen: Schulstraße ist keine Einbahnstraße mehr

ab. Apensen. Für die Schülerinnen und Schüler der Apensener Grundschule Isern Hinnerk heißt es nach den Ferien: besondere Vorsicht an der "Schulstraße"! Denn die seit den Bauarbeiten bestehende Einbahnstraßenregelung wird wieder aufgehoben. Bereits vor den Ferien hatte sich der Gemeinderat für die Aufhebung ausgesprochen - mit einer äußerst knappen Mehrheit.  Die Einbahnstraßenregeleung war zu Beginn des Neubaus der Grundschule Isern Hinnerk eingeführt worden. Grund dafür war, dass in der...

  • Apensen
  • 07.08.19
Andreas Steltenpohl (CDU)

Krach um Kirchen-Kita: Andreas Steltenpohl (CDU) nimmt Stellung zur Kündigung der Betriebsführungsverträge
Apensen: "Die Kirche zahlt keinen Cent"

ab. Apensen. Andreas Steltenpohl (CDU), Samtgemeinde-Ratsmitglied und Vorsitzender des Beirats der Kindertagesstätten Apensen und Beckdorf, reagiert auf die kürzlich vom Kindertagesstättenverband Buxtehude erhobenen Vorwürfe zur Kündigung der Betriebsführungsverträge. "Wir möchten auch heute noch mit der Kirche eine Lösung finden", so Steltenpohl. Aber es habe in der Presse Vorwürfe seitens des Verbandes und der Kirche gegeben, die wolle er so nicht stehenlassen. Wie berichtet, will die...

  • Apensen
  • 17.07.19
Uneinig: Peter Löwel (Grüne) und Jan Gold (CDU)

Peter Löwel (Grüne) wendet sich an Kommunalaufsicht
Thema wurde in Beckdorf nicht öffentlich behandelt

ab. Beckdorf. Auf der jüngsten Ratssitzung in Beckdorf hatten die Grünen-Fraktionsmitglieder Peter Löwel und Marion Augustin Grund, sich zu ärgern: Sie hatten zu Beginn der Sitzung beantragt, dass der Tagesordnungspunkt Dorfzentrum in Beckdorf in den öffentlichen Teil der Sitzung verlegt wird. Beckdorfs Bürgermeister Jan Gold (CDU) und Gemeindedirektorin Meike Nachtwey (SPD) setzten ihn aber in den nichtöffentlichen Teil. Warum? Die Grünen hatten für die Sitzung eine Powerpoint-Präsentation...

  • Apensen
  • 10.07.19
Die neue Verwaltungschefin Petra Beckmann-Frelock (UWA) wurde auf ihrer ersten Sitzung durch Rolf Suhr (CDU) vereidigt
2 Bilder

Neue Verwaltungschefin auf erster Sitzung vereidigt / UWA-Mitglied ausgeschlossen
Premiere mit Diskussion um Schulessen in Apensen

ab. Apensen. Sie hatte keinen leichten Start bei ihrer ersten Sitzung: Bevor es an die Tagesordnung ging, wurde die neue Verwaltungschefin Petra Beckmann-Frelock (UWA) vereidigt. Doch dann standen Themen im Raum, die ans Eingemachte gingen, darunter die Vorstellung und der Beschluss eines neuen Konzeptes für die Mensa der Oberschule, der eine hitzige Diskussion in Gang setzte. Am Ende stimmten die Samtgemeinde-Ratsmitglieder für das Konzept -  allerdings nicht einstimmig. Das Tiefkühlessen...

  • Apensen
  • 02.07.19
Bürgermeister in Sauensiek und Fraktionsvorsitzender der CDU Apensen, Rolf Suhr

Samtgemeinde-Ratsherren werden bedroht
Apensen: Das ist eine miese Nummer

Schock auf der Sitzung des Samtgemeinderates in Apensen: Der CDU-Fraktionsvorsitzende Rolf Suhr berichtete am Dienstagabend von Anfeindungen, denen er und seine Frau derzeit ausgesetzt seien. Er habe in der vergangenen Zeit mehrfach Drohanrufe erhalten, zum Schluss habe der Anrufer auch seine Frau verbal attackiert. "Dummerweise hat derjenige vergessen, seine Rufnummer zu unterdrücken. Ich weiß also, wer es war", sagte Suhr. Nach seinen Angaben handele es sich um ein früheres Gründungsmitglied...

  • Apensen
  • 02.07.19
Kritik nicht gewollt: Rolf Suhr
4 Bilder

Wie Rolf Suhr auf Kritiker eindrischt
Auf ein Wort: Der König im Krieg

Wer gedacht hätte, dass die Samtgemeinde Apensen nach dem überraschenden Wahlerfolg der politischen Newcomerin Petra Beckmann-Frelock (UWA) zur Ruhe kommt, hat sich gründlich getäuscht. Kurzer Blick zurück auf die jüngsten Turbulenzen und Skandale: Der Samtgemeinderat beschließt mit breiter Mehrheit, dass ein Samtgemeinde-Bürgermeisterkandidat von einem teuren Headhunter gesucht wird. Die Kommunalaufsicht stoppt das Verfahren. Die meisten Fraktionen ficht das nicht an. Sie setzen einfach auf...

  • Apensen
  • 12.06.19
"Ich werde den Teufel tun und austreten": Jan Gold bleibt in der CDU

Beckdorfs Bürgermeister tritt aus der CDU-Fraktion des Apenser Samtgemeinderates aus
Apensen: Jan Gold bleibt Christdemokrat

ab. Beckdorf. Beckdorfs Bürgermeister hat genug: Nach neuen Querelen hat Jan Gold jetzt seinen sofortigen Rückzug aus der CDU-Fraktion der Samtgemeinde bekannt gegeben. Gründe dafür gibt es viele. Auf Nachfrage bestätigt Gold, auch sein Amt als Vereinsvorsitzender des Apenser Bürgerbusses hingeschmissen zu haben. Grund: Mitglieder des Bürgerbusvereins hatten ihn aufgefordert, öffentliche Äußerungen über den "Polit-Klüngel" in der Samtgemeinde zurückzunehmen. Die Wahl der neuen...

  • Apensen
  • 08.06.19
Wahlsiegerin Petra Beckmann-Frelock (UWA)
4 Bilder

Stimmen zu einem überraschenden Wahlerfolg in Apensen - Jan Gold tritt aus

ab. Apensen. Gerade mal eineinhalb Wochen ist es her, dass die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Apensen Petra Beckmann-Frelock (UWA) zur neuen Samtgemeinde-Bürgermeisterin gewählt haben. Wie berichtet, war das für alle eine große Überraschung - auch für sie. Das WOCHENBLATT hat sich umgehört und Stimmen aus Apensen gesammelt. Was sagen das ehemalige SPD-Ratsmitglied Siegfried Stresow, CDU-Fraktionsvorsitzender Rolf Suhr und Beckdorfs Bürgermeister Jan Gold (CDU) dazu? Viele dürften...

  • Apensen
  • 04.06.19
Sie überzeugte die Wähler: Petra Beckmann-Frelock (UWA) ist die neue Frau auf dem Rathaussessel

Apensenerin erhält bei Wahl zur Samtgemeinde-Bürgermeisterin 52,76 Prozent
Petra Beckmann-Frelock erobert Apenser Rathaus

ab. Apensen. Riesenüberraschung am Sonntagabend in der Samtgemeinde Apensen: Die neue Samtgemeinde-Bürgermeisterin heißt Petra Beckmann-Frelock (UWA). Klar entschied sich der Wähler mit 52,76 Prozent gegen die zweite Kandidatin Manuela Mahnke (54, SPD), die 47,24 Prozent der Wählerstimmen erhielt. Dabei hatte die amtierende Nottulner Bürgermeisterin nahezu alle etablierten Parteien und Fraktionen hinter sich. Petra Beckmann-Frelock hat die Apensener Bürgerinnen und Bürger überzeugt. Die...

  • Apensen
  • 28.05.19
Petra Beckmann-Frelock hat es geschafft. Die Angestellte bei der Rentenversicherung ist die erste Frau, die an der Spitze des Apensener Rathauses steht

Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Apensen: Favoritin fällt durch
Wähler straft Polit-Kungelei ab

jd. Apensen. Riesenüberraschung bei der Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl in Apensen: Die Kandidatin der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWA), Petra Beckmann-Frelock, hat sich gegen die Favoritin Manuela Mahnke durchgesetzt. Mit der Wahl der UWA-Frau, die fast 54 Prozent der Stimmen holte, bekamen die übrigen Apenser Parteien vom Bürger die Quittung für das Bewerber-Hickhack im Vorfeld der Wahl präsentiert. Mahnke galt vielen Wählern offenbar als "Kungel-Kandidatin". Sie trat zwar als...

  • Apensen
  • 27.05.19
Kandidatin Manuela Mahnke (SPD) wirbt bei der Samgemeinde-Bürgermeisterwahl mit dem Slogan "... mit Herz und Verstand"
2 Bilder

Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl parallel zur Europawahl am Sonntag, 26. Mai
Apensen: Fünf Fragen an Manuela Mahnke (SPD) und Petra Beckmann-Frelock (UWA)

ab. Apensen. Es geht in die "heiße Phase": Gleich zweimal schreiten die Bürgerinnen und Bürger in Apensen am Sonntag, 26. Mai, zur Wahlurne. Mit dem einen Wahlzettel stimmen sie für ihren Kandidaten im Europäischen Parlament, mit dem anderen entscheiden sie, wer den Posten als zukünftige Samtgemeinde-Bürgermeisterin bekleiden wird. Das WOCHENBLATT hat den beiden Kandidatinnen, Manuela Mahnke (SPD) und Petra Beckmann-Frelock (UWA), fünf Fragen gestellt. WOCHENBLATT: Warum sollten die...

  • Apensen
  • 22.05.19
Peter Beckmann-Frelock (UWA) kandidiert für den Posten der Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Petra Beckmann-Frelock (UWA) stellt sich Bürgerfragen
Eine Kandidatin im Gespräch

ab. Apensen. Die Kandidatin für den Posten des Samtgemeinde-Bürgermeisters, Petra Beckmann-Frelock (UWA), stellt sich an zwei Terminen in der Samtgemeinde den Fragen der Bürgerinnen und Bürger: An den beiden Samstagen, 11. und 18. Mai, können Interessierte die Apenserin persönlich kennenlernen. Der erste Termin findet von 10 bis 16 Uhr vor Rewe in Apensen (Beckdorfer Str. 16) statt, der zweite von 8 bis 11 Uhr vor der Bäckerei Dietz in Apensen (Buxtehuder Str. 1). Aber auch Petra...

  • Apensen
  • 07.05.19
Manuela Mahnke (SPD, 3. v. li.) stellte sich kürzlich den Fragen der Bürger. Organisiert hatten die Veranstaltung Dr. Karin Siedler-Thul (SPD, v. li.), Peter Löwel (Grüne), Rolf Suhr (CDU, 5. v. li.) und Jan Klindworth (FWG, re.). Durch den Abend führte Gerhard Brandt (4. v. li.)

Parteien luden Wahlveranstaltung von Manuela Mahnke (SPD) ein
Sauensiek: Sich kümmern und "kämpfen wie eine Löwin"

ab. Sauensiek. Der Abend gehörte ihr: Manuela Mahnke (54, SPD), Kandidatin der Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl am 26. Mai, stellte sich kürzlich in Klindworths Gasthaus den Fragen der Apensener Bürger. Eingeladen hatten zu der Veranstaltung die Parteien Bündnis90/Die Grünen, CDU, FWG und SPD, die der amtierenden Nottulner Bürgermeisterin im Vorfeld ihre volle Unterstützung zugesagt hatten. Die zweite Bewerberin um das Amt, Petra Beckmann-Frelock (37, UWA), war ebenfalls eingeladen worden, hatte...

  • Apensen
  • 01.05.19
Ein Mehrfamilienhaus mit Tagespflege ist an der Stader Straße geplant

Grünes Licht für Tagespflege und Betreuung
Neue Gebäude im Apenser Ortskern

ab. Apensen. Die Gebäude der ehemaligen Bäckerei Ehlen an der Stader Straße 1 in Apensen sollen abgerissen werden. Geplant sind im Ortskern nun zwei Gebäude, eines soll eine Tagespflegeeinrichtung mit mehreren Wohnungen werden, das Zweite betreutes Wohnen für Senioren ermöglichen. Bauamtsleiterin Sabine Benden erläuterte den Apenser Ratsmitgliedern auf der jüngsten Sitzung die aktuellen Planungen des Projekts, dem der Rat anschließend einstimmig zustimmte. Bereits im März 2018 hatte die...

  • Apensen
  • 26.04.19
Samtgemeinde-Bürgermeisterkandidatin Manuela Mahnke

Samtgemeinde-Bürgermeisterkandidatin Manuela Mahnke (SPD) über die Stimmung in Apensen und (einstige) Mitbewerber
Wieder Ruhe in die Samtgemeinde Apensen bringen

ab. Apensen. Die Samtgemeinde Apensen ist eine Herausforderung - sagt Samtgemeinde-Bürgermeisterkandidatin Manuela Mahnke (54, SPD). In das gegenwärtige Auf und Ab, beispielsweise den vorzeitigen Abgang des Kämmerers Peter Riebesell, müsse dringend wieder Ruhe reingebracht werden. Sich dieser Herausforderung zu stellen, ist der amtierenden Nottulner Bürgermeisterin ein dringendes Anliegen. Das WOCHENBLATT fragte sie nach ihrer Einschätzung der aktuellen Situation in der Samtgemeinde. Das...

  • Apensen
  • 24.04.19
Eltern beider Kitas waren auf der Ratssitzung sehr besorgt: Wird sich eine Lösung finden, die für alle Seiten passt?

Kita "Arche Noah" steht vor dem Kollaps / Zwei Gruppen vermutlich bald dicht / Sorgen zwei Erzieherinnen für eine Kita-Schließung?
Erziehermangel in Apensen - Eltern verzweifelt

ab. Apensen. Dramatische Entwicklung bei der Kinderbetreuung in Apensen: Weil im Kindergarten "Arche Noah" durch die Kündigung mehrer Erzieherinnen akuter Mangel an Betreuungspersonal herrscht, hat der Träger, die Kirche, jetzt die vorübergehende Schließung von zwei der vier Gruppen angekündigt. 40 Kinder hätten dann keinen Betreuungsplatz mehr. "Wir sitzen bald auf der Straße", sagte eine Mutter unter Tränen während der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Apensen. Es gäbe eine Lösung - die aber...

  • Apensen
  • 09.04.19
Hat Kämmerer Peter Riebesell unter anderem wegen den Vermarktungsplänen des Neubaugebietes "An der Blide" hingeschmissen? Insider vermuten dies

Apensen: Eine Kita-Erweiterung, ein Baugebiet und Mobbing

Der Kita-Anbau in Beckdorf könnte sich verzögern / Hängt Riebesells Abgang damit zusammen? ab. Beckdorf. Die Beckdorfer Kita befindet sich in der Straße "Am Waldfrieden", doch das, was drumherum geschieht, ist alles andere als friedlich. Die Kita soll durch einen Anbau vergrößert werden - schon jetzt sind Kita-Plätze in der Gemeinde Beckdorf knapp. Durch das große Neubaugebiet "An der Blide", das in unmittelbarer Nachbarschaft des Kindergartens liegt, wird der Bedarf noch steigen. Bereits im...

  • Apensen
  • 27.03.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.