Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Buchholzer Stadtlauf-Helfern gedankt

Arno Reglitzky (li.) ehrte die Gewinner des Stadtlauf-Quiz' (v. li.): Sebastian Vogt, Gunda Risch, Friederike Vogt, Gerd Baum und Sven Lorenz (Foto: oh)
bim/nw. Buchholz/Wenzendorf. Welche Erfahrungen wurden beim jüngsten Stadtlauf in Buchholz gesammelt? Und was kann im nächsten Jahr besser gemacht werden? - Darum ging es im Rahmen einer fröhlichen Zusammenkunft auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf-Klauenburg, mit der sich Blau-Weiss Buchholz bei den Stadtlauf-Helfern bedankte. „Ohne diese verlässlichen Helfer geht gar nichts“, so
Vereinschef Arno Reglitzky. Die Ehrenamtlichen versprachen, auch im nächsten Jahr wieder aktiv dabei zu sein.
An Verbesserungsmöglichkeiten nannten die Beteiligten, dass die Abwicklung der Altersklassen-Sieger-Ehrung auf dem Peets Hoff zügiger erfolgen und die Urkunden-Ausgabe in der Buchholzer Galerie reibungsloser abgewickelt werden könnte.
Aber man war sich einig, dass die Verlegung zur Galerie und Peets Hoff eine gute Bereicherung des Stadtlaufs darstellt. Auch wenn einige Teilnehmer noch Orientierungs-Schwierigkeiten hatten.
Neben Kaffee und Kuchen gab es ein Quiz mit zwölf Fragen, beim dem die besten Fünf ein kleines Präsent erhielten. Gefragt wurde z.B., wie viele Teilnehmer am jüngsten Stadtlauf teilnahmen, in welchen Jahren Deutschland Fußball-Weltmeister war oder wo die Olympischen Sommerspiele 2020 stattfinden.
So wurden die Weichen für den Stadtlauf 2015 gestellt, der auch beim NLV offiziell gemeldet ist.