Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Derbysiege für TSV Stelle und Eintracht Elbmarsch

Alina Prüfer traf dreimal für TSV Stelle

FUSSBALL: Alina Prüfer traf dreimal für den TSV

(cc). In den beiden Kreisduellen der Fußball-Landesliga der Frauen siegten der TSV Stelle (3:1) und die Eintracht Elbmarsch (3:0). Am Sonntag, 22. April, 15 Uhr, erwartet der Tabellenzweite Buchholzer FC den VfL Lüneburg (Rang neun) zum Heimspiel im Sportzentrum am Holzweg 8 in Buchholz.
TSV Stelle – TuS Fleestedt 3:1
Im Nachholspiel, das am Mittwochabend in Stelle ausgetragen wurde, ging der Gastgeber bereits in der 10. Spielminute durch den Treffer per Kopfball von Alina Prüfer nach einer Flanke von Karina Eckhoff mit 1:0 in Führung. Eine Minute später konnte Annika Gerdau zum 1:1 für TuS Fleestedt ausgleichen. In der 32. Minute war es erneut Alina Prüfer, die auf 3:1 für den TSV erhöhte. Dabei bis es bis zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Fleestedt den Druck und drängte auf den Ausgleich. In der 75. Minute war es aber erneut Alina Prüfer, die Alina Prüfer, die einen perfekt abgelegten Pass von Chantal Nipko aus 18 Metern zum 3:1 in die Maschen setzte.
Eintracht Elbmarsch – TuS Fleestedt 3:0
Schon am vergangenen Wochenende kamen die Fußballfrauen der Eintracht Elbmarsch zu einem 3:0-Heimsieg gegen TuS Fleestedt. Von Beginn an nahmen die Gastgeberinnen das Heft in die Hand, und gingen nach einem Eckball durch den Kopfballtreffer von Anne Wübbenhorst mit 1:0 (24. Minute) in Führung. Dem folgte das 2:0 (37.) durch Vanessa Plieschke. Nach der Halbzeitpause musste Elbmarsch-Torhüterin Wiebke Knippelberg sich mehrere Male strecken, um einen Anschlusstreffer der Gäste zu verhindern. In der Nachspielzeit war es Chantal Murek, die nach Zuspiel von Wübbenhorst zum 3:0 (90+1) traf.