Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Giron bald nicht mehr Rosengarten-Trainer

Trainer Patrice Giron übernimmt die Verantwortung

HANDBALL: Coach übernimmt Verantwortung für sportliche Talfahrt

(cc). Das ging schnell. Nachdem die Handball-Frauen der SGH Rosengarten-Buchholz ihre vierte Saisonniederlage in der 2. Bundesliga kassiert haben (das WOCHENBLATT berichtete), trennen sich die Wege vom Tabellen-Drittletzten der 2. Liga und Trainer Patrice Giron. „Trainer Patrice Giron übernimmt die Verantwortung für die sportliche Situation,“ teilt die SGH in einer offiziellen Pressemitteilung mit. Weiter ist darin zu lesen: Giron: „In den vergangenen Tagen und Wochen bin ich zu der Einschätzung gekommen, dass es das Beste für das Team und den Verein ist, die Spielzeit 2014/2015 mit einem neuen Trainer zu planen.“
Der Coach hat das Management und die Mannschaft darüber in Kenntnis gesetzt und auch schon zum jetzigen Zeitpunkt um die aktive Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin gebeten. Sobald diese Person gefunden ist, kann eine Übergabe noch in der laufenden Saison erfolgen. Der Coach weiter: “Die Ziele die ich mir mit dieser Mannschaft gesetzt habe, konnte ich bis dato nicht erreichen. Die Mannschaft hat ein hohes Potenzial – doch scheint es so, als wäre ich nicht der Richtige, um dieses Potenzial dauerhaft und nachhaltig zu wecken. Für die aktuelle sportliche Situation übernehme ich die volle Verantwortung. In diesem Zuge ist mir leider auch bewusst geworden, dass ich aufgrund meines Jobs an der Universität Hamburg und meiner täglichen Pendelei keine Ressourcen habe, um strukturell etwas an meiner Arbeit für die Mannschaft und den Verein zu ändern.“
Bis zu einer Nachfolgeregelung hat sich Patrice Giron bereit erklärt, das Training und die Spiele weiterhin zu leiten.