Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hochkarätiger Frauenfußball

Nach der Auslosung: die B-Juniorinnen (vorn, v. li.) Carolin Hinrichs, Vivienne Pose und Isabell Klensang sowie (hinten, v. li.) Frank Krause (Regionaldirektor Volksbank Lüneburger Heide) und Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse

Buchholzer FC organisiert zum zehnten Mal die Volksbank-Masters / Zweitligist Holstein Kiel ist Titelverteidiger

os. Buchholz. Für die zehnte Auflage des Volksbank Masters für Frauen-Fußballmannschaften hat der Buchholzer FC (BFC) wieder ein hochkarätiges Feld eingeladen. Gespielt wird am Sonntag 24. Januar 2016, von 10.30 bis 18 Uhr im Schulzentrum am Kattenberge (Sprötzer Weg 33) - und zwar nach Futsal-Regeln.
Ranghöchstes Team ist Zweitligist Holstein Kiel, der gerne seinen Titel verteidigen will. Die Kielerinnen bekommen es u.a. mit den Gastgeberinnen des BFC zu tun, die in der Bezirksliga spielen. Das ergab die Auslosung, die Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse jüngst im Volksbank-Gebäude in Buchholz vornahm.
Das ist die Gruppeneinteilung: Gruppe A: Bramfelder SV (Regionalliga, RL), TuS Schwachhausen (Verbandsliga, VL), Hamburger SV II (Landesliga, LL), FSC Kaltenkirchen (Kreisliga); Gruppe B: Werder Bremen II (RL), Kieler MTV, Einigkeit Wilhelmsburg (beide VL), Eintracht Lüneburg (Bezirksliga, BL); Gruppe C: Holstein Kiel (2. Liga), Walddörfer SV, Ratzeburger SV (beide VL), Buchholzer FC (BL); Gruppe D: Bergedorf 85, Hamburger SV I (beide RL), ETV Hamburg (VL), VfL Lüneburg (LL).
Der Eintritt zum Turnier ist frei. Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt, zudem lockt wieder eine Tombola mit attraktiven Gewinnen.
Bereits am Samstag, 23. Januar 2016, ist der BFC am Kattenberge Ausrichter des fünften Mixed-Masters. Zehn Mannschaften kämpfen um den Siegerpokal. Der Modus: Die erste Halbzeit wird jeweils von den Frauenteams bestritten, die zweite Hälfte von den Männern.