Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Heidenau - mit Kampfgeist und Spaß

"Alter" Trainer Rüdiger Meyer (re.) und neuer Co-Trainer Uwe Völz (li. hinten) wollen dem Kader des TSV Heidenau wieder Spaß am Fußball einhauchen (Foto: TSV)

TSV Heidenau – Kreisliga: Trainer Rüdiger Meyer: „Wir peilen das obere Tabellendrittel an“

(cc). Beim TSV Heidenau will man nach dem Abstieg aus der Bezirksliga die letzte Saison abhaken. „Wir schauen wieder nach vorne und peilen einen Platz unter den ersten Fünf der Kreisliga-Abschlusstabelle an“, sagt Trainer Rüdiger Meyer, der in der neuen Spielzeit vom neuen Co-Trainer Uwe Völz unterstützt wird.
Die Spieler der WOCHENBLATT-Mannschaft des Jahres 2015, die erst kürzlich den Samtgemeinde-Pokal gewonnen hat, sollen ihren Kampfgeist und den Spaß am Fußball wiederentdecken. Zudem wurde im taktischen Bereich gearbeitet.
Auch die Erfolge kommen plötzlich wieder zurück: Im ersten Spiel der neuen Kreisliga-Saison konnte das TSV-Team einen 6:2-Sieg gegen den MTV Borstel-Sangenstedt II einfahren. Am vergangenen Sonntag gewann der TSV Heidenau mit 2:0 beim Aufsteiger TV Welle. Die Tore: Jens Riechert und Lennart Strate.
Am Sonntag, 28. August, 15 Uhr, spielt der TSV beim VfL Maschen II. Im nächsten Heimspiel am 4. September, erwartet die Meyer-Elf die SG Estetal.
Die Veränderungen im TSV-Kader:
Zugänge: Felix Braunheim (Altona 93 II), Philipp Mühle (Buchholz 08 A-Jugend), Dominic Ahrens, Andre Köhnecke (nach Auslandsaufenthalt)
Abgänge: Cenk Akbulak (HEBC II)

Der Kader 2016/17

Tor: Martin Evers, Yannick Walz
Abwehr: Felix Braunheim, Andre Köhnecke, Sven Reisner, Tobias Schievelbein, Sven Schröder, Ralf Till, Yannick Walz, Daniel Zdiarsteck
Mittelfeld: Dominic Ahrens, Claas Brau, Maximilian Hess, Timo Kleinknecht, Philipp Mühle, Stephan Ronge, Alexander Schütte, Patrick Sedlatschek
Angriff: Jannik Pahl, Jens Riechert, Lennart Strate
Trainer: Rüdiger Meyer
Co-Trainer: Uwe Völz
Obmann: Jürgen Tödter
Heimspielort: Am Sportplatz 13, 21258 Heidenau
Saisonziel: Platz 1-5
Saison-Tipp: Die Frage des Meisterschafts-Favoriten ist noch völlig offen…
Homepage: www.tsv-heidenau.de