Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Überraschungen in den Regionsfinals

In prächtiger Form präsentierte sich bei den Tennis-Regionsmeisterschaften auch Chantal Sprenger vom TC Ramelsloh, die erst im U14-Halbfinale von der spätere Meisterin Sophie Elsner aus Stade am Weiterkommen gehindert werden konnte
 
Tjari Klimpki vom TVV Neu Wulmstorf wurde U16-Regionsmeisterin

TENNIS: Bei den Hallenmeisterschaften waren 120 Mädchen und Jungen am Start – U21-Konkurrenzen mussten ausfallen

(cc). Spannende Spiele, tolles Tennis und die eine oder andere Überraschung: Das alles erlebten die Zuschauer bei den Hallenmeisterschaften mit 120 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 16 Jahren der Region Süderelbe, die in Hollenstedt und Moisburg ausgetragen wurden.
Die U21-Konkurrenzen mussten allerdings ausfallen, weil zu wenig Aktive gemeldet hatten. „In allen anderen Altersklassen hatten sich aber ausreichend Teilnehmer angemeldet“, betont Pressewart Burkhard Wiesener. Die meisten von denen hatten sich ihre eigenen Fans mitgebracht, die für mächtig Stimmung während des gesamten Turniers in den Hallen sorgten. Einen reibungslosen Ablauf der Titelkämpfe stellten die Jugendwarte der Region, Ilona Bichowski-Fiedler und Ulf Thilker sicher. Die Jüngsten zwischen sechs und acht Jahren waren in der Tennishalle auf dem Kleinfeld in Moisburg am Start. Die U10 bis U16-Konkurrenzen wurden im Tenniscenter in Hollenstedt ausgetragen.
Obwohl sich die meisten der Topgesetzten bis in die Finals vorgespielt hatten, gab dennoch die eine oder andere Überraschung am Endspieltag. Bei den Junioren U16 hatte der an Nummer drei gesetzte Michel Zobel vom TCSE Schwiederstorf-Elstorf schon im Halbfinale gegen die Nummer eins, Jannis Winkler von Blau-Weiss Buchholz, knapp die Nase vorn und bezwang anschließend im Finale auch Konstantin Ultsch vom TC Seppensen in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3.
Das gleiche Kunststück gelang auch Mika Bunjes vom TCH Buchholz in der U12-Altersklasse als Setzlisten-Nummer drei, die den an Zwei gesetzten Jonas Müller vom TC Wiepenkathen im Halbfinale bezwang, um dann den finalen Match-Tiebreak gegen den topgesetzten Julian Homann vom Stader TC mit 10:5 zu landen.
Bei den Mädchen gewann Tjari Klimpki vom TVV Neu Wulmstorf das U16-Finale mit 6:2 und 6:1 gegen Sophie-Luise Schaefer vom Stader TC. Im Halbfinale hatte Klimpki sich noch zum Sieg nach drei Sätzen (6:7, 6:3 und 12:10) gegen Leonie Offermann vom TC Seppensen zittern müssen. Den Sieg in der U14 Juniorinnen sicherte sich Sophie Elsner vom Stader TC, die im Finale gegen Laura Lohse vom TC Ramelsloh mit 6:2 und 6:0 die Oberhand behielt. Im Endspiel der Junioren U14 verlor Luis Dieterle (TC) Stelle knapp mit 4:6 und 3:6 gegen den an Eins gesetzten Joshua Knuth (TC Seppensen). Im Halbfinale hatte Dieterle überraschend mit 6:4 und 6:2 den stark kämpfenden Hannes Frauenpreiss (TC SW Cuxhaven) bezwungen.
Hier alle Finalergebnisse im Überblick: Junioren U8: Sebastian Koch – Mio Oltmanns (beide TC Nottensdorf) 12:8, 12:8. U9: Jonathan Remmers (VfL Maschen) – Paul Franitza (TC Bendestorf) 6:2, 6:2. U10: Torben Sudhoff (TC Seppensen) – Jan-Luca Bleich (MTV Ramelsloh) 6:2, 6:1. U12: Mika Bunjes (TCH Buchholz) – Julian Homann (Stader TC) 4:6, 7:6, 10:5. U14: Joshua Knuth (TC Seppensen) – Luis Dieterle (TC Stelle) 6:4, 6:3. U16: Michel Zobel (TCSE Schwiederstorf/Elstorf) – Konstantin Ultsch (TC Seppensen) 6:3, 6:3. Mädchen U8: Jonna Rieger (SW Cuxhaven) Gruppensiegerin. U9: Lin Sadatzki (SC Hemmooor) Siegerin der Nebenrunde. U12: Marah Böckmann (Auetal-Ahlerstedt) – Madleen Michels (TuS Hohnstorf) 7:6, 6:0. U14: Sophie Elsner (Stader TC) – Laura Lohse (TC Ramelsloh) 6:2, 6:0. U16: Tjari Klimpki (TVV Neu Wulmstorf) – Sophie-Luise Schaefer (Stader TC) 6:2 und 6:1.