Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wenn der Sport unwichtig ist

Auch extreme Kurvenlagen beherrscht Philipp Freitag. In der Gesamtwertung kann er noch Zweiter werden (Foto: N. Schneider)

Motorradrennfahrer (15) stirbt nach Crash in Oschersleben / Philipp Freitag auf Rang vier

(os). Ein tragischer Unfall hat das jüngste Rennwochenende auf dem Kurs in Oschersleben überschattet, bei dem auch Motorradrennfahrer Philipp Freitag (18, Team F. Koch Rennsport & Hannes Allwardt) aus Buchholz an den Start ging.
Im Rennen um den ADAC-Junior Cup verletzte sich Rennfahrer Jonas Hähle (15) so schwer, dass er später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Hähle war beim Start auf einen Konkurrenten aufgefahren, dessen Maschine nicht beschleunigen konnte. Hähle stürzte und wurde von zwei Nachfolgern überrollt. Dabei zog er sich schwerste Kopfverletzungen zu. Die Ärzte konnten sein Leben nicht retten. "In Gedanken waren wir alle bei Jonas und seiner Familie", erklärt Philipps Vater Dr. Andreas Freitag.
Der Gymnasiast aus Buchholz startete nach einem schwächeren zweiten Training in der IDM Moto3-Klasse aus der dritten Reihe. Schnell schob er sich nach vorne und lieferte sich mit seinen Kontrahenten Tim Georgi, Matthias Meggle und Walid Soppe packende Positionskämpfe. Am Ende verpasste Philipp als Vierter der Standard-Klasse um sieben Hundertstel Sekunden einen Podestplatz.
In der Gesamtwertung bleibt Philipp Freitag (114 Punkte) Dritter hinter dem bereits als Meister feststehenden Georgi (156) und Meggle (130). Beim letzten Rennwochenende vom 25. bis 27. September auf dem Hockenheimring kann sich der Buchholzer noch auf den zweiten Gesamtrang schieben.