Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die Region wichtig!

Die Tennishalle in Drochtersen steht nicht vor dem Aus

Falschmeldung/ Drochterser Tennishalle steht nicht vor dem Aus


ig. Drochtersen. Die Meldung in einer Tageszeitung schreckte viele Tennisspieler in Kehdingen auf. Die Tennishalle in Drochtersen - Eigentümer und Betreiber ist die Volksbank Kehdingen - soll zum Jahresende geschlossen werden. Gespielt könne dann nur noch auf drei Anlagen in Wiepenkathen, in der Tennishalle von Nottensdorf und Himmelpforten. Deshalb schlage der Vorstand des Tennisclubs Stader TC Alarm.
"Das stimmt alles nicht", zeigt sich Volksbank-Vorstandsmitglied Björn Großmann entsetzt. "Die Anlage wird nicht geschlossen. Alle Tennis-Anhänger können spielen. Auch kann neu gebucht werden. Abonnements bestätigt und neue abgeschlossen werden."
Sauer über die Berichterstattung ist auch Siegfried Kreit, Vorsitzender des ortsansässigen Tennis-Vereins. "Eine solche Behauptung ist geschäftsschädigend. Unsere Mitglieder nutzen fleißig die Halle." Überhaupt habe Kehdingen viele Tennis-Freunde, die in Drochtersen ihren Sport "Indoor" betreiben. Und: Wo sollen wir bei Schließung unsere Turniere durchführen? Zum Beispiel das traditionelle Nachtturnier." Die Tennisvereine in Drochtersen und Assel seien auf die Halle angewiesen.
Kreit weist auch auf die vielen Freizeitspieler hin, die sich an keinen Verein binden möchten und die Halle regelmäßig buchen. Nicht zu vergessen: die KGS Drochtersen mit Tennis-Angeboten im Ganztags-Schulbereich und in Projektwochen. Für Kreit ist klar: Die Volksbank steht hinter den Tennisfreunden. "Diese Anlage ist für unsere Region wichtig!"