Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Love-Mobil" bei Rade komplett ausgebrannt

Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort, gab es nichts mehr zu retten. Das "Love-Mobil" brannte vollständig aus (Foto: Sven Kolodziej)

Ursache unklar / Polizei ermittelt in alle Richtungen

thl. Rade. Schwerer Schock für eine Prostituierte! Am Montagabend ist nahe der Autobahnabfahrt Rade ihr "Love-Mobil" in Flammen aufgegangen und vollständig ausgebrannt. Die Frau konnte sich unverletzt ins Freie retten. Warum geriet das als Bordell genutzte Wohnmobil in Brand? War es ein technischer Defekt, Fahrlässigkeit oder gar ein Anschlag im Kampf um die Vorherrschaft im Rotlicht-Milieu? Nach Polizeiangaben ist die Brandursache noch völlig unklar. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagt Sprecher Johannes Voskors.
Erst im September vergangenen Jahres ist an der B3 in Wenzendorf ein "Love-Mobil" ausgebrannt. Damals nahm die Polizei einen Betrunkenen (20) fest, der die Brandstiftung an dem Fahrzeug einräumte. Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort, gab es nichts mehr zu retten. Das "Love-Mobil" brannte vollständig aus