Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Wasser kam durch die Hintertür: Horneburger Sporthalle musste teilweise gesperrt werden

jd. Horneburg. Wegen eines Wasserschadens ist die Sporthalle Hermannstraße in Horneburg mindestens bis zur kommenden Woche nur teilweise nutzbar. Nach den heftigen Regenfällen vor einigen Tagen drang Wasser von den angrenzenden Rasenflächen durch den Hintereingang der Halle ein und lief unter den Hallenboden. "Dort müssen wir die Feuchtigkeit umgehend beseitigen, damit keine gravierenderen Schäden auftreten", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede.
Die Kommune hat nun eine Fachfirma beauftragt, die mittels Lüftungsschläuchen die durchnässte Fläche unter dem Hallenboden trocknet. Betroffen sei lediglich das hintere Segment der Dreifach-Turnhalle. In den beiden anderen Bereichen könne der Schulsport wie gewohnt weitergehen, so Herwede. Anders sieht es hingegen mit den Punktspielen der Handballer vom VfL Horneburg aus: Da nicht die komplette Halle nutzbar ist, müssen die Spiele an Ausweich-Standorten ausgetragen werden.