Horneburg - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Jan Culemann schneidet in luftiger Höhe die Reiser
3 Bilder

Douglasien-Klone trotzen Klimawandel

jd. Forstort Rüstje. Eine Ernte mitten im Februar - und dazu noch an Bäumen? Was sich vor wenigen Tagen im Rüstjer Forst abspielte, war schon ziemlich ungewöhnlich. Dort wurden Douglasien "abgeerntet". Den Forstleuten ging es aber nicht wie sonst um die kostbaren Zapfen. Die werden im Herbst von den Bäumen geholt. Sie schnitten aus einer Höhe von bis zu 35 Metern diesmal die jungen Triebe ab, um so die Douglasien klonen zu können. Hinter der Aktion im Rüstjer Forst steht die Erkenntnis, dass...

  • Horneburg
  • 16.02.20
Taher Hamad Yousif geht in seiner Arbeit als Fliesenleger voll auf
2 Bilder

Taher Hamad Yousif (31) hat als Fliesenleger in Horneburg Fuß gefasst
Gesellenbrief in der Tasche

jab. Horneburg. Den Boden vorbereiten, Fliesen verteilen und kleben, das sind die alltäglichen Arbeiten von Fliesenleger Taher Hamad Yousif (31) aus Buxtehude. Und er hat an jeder einzelnen Tätigkeit Spaß. Der junge Mann, der 2012 als Kriegsflüchtling aus dem Sudan nach Deutschland kam, ist der erste Teilnehmer am „Integrationsprojekt Handwerkliche Ausbildung für Flüchtlinge und Asylbewerber“ (IHAFA) der Handwerkskammer, der im Landkreis Stade die Gesellenprüfung bestanden hat. "Wir sind...

  • Horneburg
  • 14.02.20
Vanessa Heider (li.) sowie Paolo und Maria Marchi freuen sich auf neue Musiker und viele Zuhörer

Künstler können sich noch bewerben
Musik im Flecken Horneburg

jab. Horneburg. Anknüpfend an ein erfolgreiches vergangenes Jahr hat der Flecken Horneburg erneut ein abwechslungsreiches Musikprogramm auf die Beine gestellt. Im Eiscafé Dante wird jungen Musikern die Möglichkeit gegeben, an jedem ersten Freitag im Monat das Publikum zu begeistern. "Seit der intensiveren Zusammenarbeit aller Beteiligten sind die Live-Acts eine echte Bereicherung geworden", so die Veranstaltungsmanagerin des Fleckens Horneburg, Vanessa Heider. Bisher lag der Schwerpunkt auf...

  • Horneburg
  • 22.01.20

Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus
Horneburgs Feuerwehren ziehen Bilanz

jab. Bliedersdorf. Die Ortswehren der Samtgemeinde Horneburg waren am vergangenen Freitag der Einladung von Gemeindebrandmeister Torben Schulze gefolgt und in das Dorfgemeinschaftshaus in Bliedersdorf gekommen. Anlass war die Samtgemeindewehrversammlung. Neben den Feuerwehrleuten kamen zahlreiche Gäste aus befreundeten Organisationen und der Politik. In seinem Jahresbericht verkündete Schulze die positive Nachricht, dass die Zahl der Freiwilligen um 13 auf 232 Aktive gestiegen ist....

  • Horneburg
  • 22.01.20
Sind sich einig über die Zukunft der Stiftungsarbeit (v.li.): Axel Ahrens (Kreissparkasse), Knut Willenbockel, Klaus und Karin Graß, Matthias Herwede und Petra Völckers-von Bremen (Kreissparkasse)

Samtgemeinde Horneburg übernimmt neue Aufgaben in Stiftung
Stiftungsarbeit sichern

jab. Horneburg. Die Stiftungsgeber Karin und Klaus Graß haben die Modalitäten für die Myriam C. Graß-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Stade angepasst. Dazu wurde unter anderem der Stiftungszweck ausgedehnt. Der Samtgemeinderat hatte dafür dem notwendigen Beschluss zugestimmt. Das Ehepaar Graß wünschte die Änderung, damit auch in Zukunft die Stiftung verlässlich und in ihrem Sinne fortgeführt wird. Die Stiftungsgelder sollen nun Personen und Institutionen der Samtgemeinde...

  • Horneburg
  • 22.01.20
Auf dem Spargelfeld werde künftig mit Bannern über die Arbeit informiert, erklärt Hans-Jürgen Werner
3 Bilder

Sprossen lassen in Dollern noch auf sich warten
Spargel schon im Winter?

jab. Dollern. Einige werden sich bei dem Anblick der Folien auf den Spargelfeldern dieser Tage insgeheim schon gefreut haben, dass sie bald das wohlschmeckende Gemüse essen können. Andere wiederum werden sich wohl ein leises "das wird ja immer früher" nicht verkneifen können. Doch weit gefehlt. Denn für die ersten Angebote müssen sich Spargelfreunde auch weiterhin bis April gedulden, klärt Hans-Jürgen Werner, Geschäftsführer vom Spargelhof Werner, auf. "Wir schicken unseren Spargel in den...

  • Horneburg
  • 17.01.20
Bei Freibier, Sekt und Selters genossen die Besucher die Neujahrs-Session

Förderverein Horneburg feierte Neujahrs-Session
Gelungener Auftakt für 2020

jab. Horneburg. Zu einer Neujahrs-Session mit Musik, Weihnachtsbaum-Schreddern und Punschausschank lud der Verein für die Förderung Horneburg die Bürger der Gemeinde in den REWE Markt von Betreiber Hartmut Huber ein. In geselliger Atmosphäre trafen sich hier Freunde, Nachbarn und Bürger der Samtgemeinde, um gemeinsam das neue Jahr einzuläuten. Regelrecht als eine Befreiung wurde es empfunden, sich der alten Weihnachtsbäume zu entledigen. Frisch befreit, ging es dann zum Glühweinstand. Im...

  • Horneburg
  • 14.01.20
Geschäftsführer Martin Adebahr (hinten v.li.), Stellvertreter Alexander Lipnicki, Wilhelm Prigge, Sigrid Prigge (vorne li.) und Astrid Rehberg dankten Sadulla Saleh für sein ehrenamtliches Engagement

Genossenschaft traf sich zur Hauptversammlung
Satzung geändert

jab. Horneburg. Eine gute Auslastung der Pflegeeinrichtung in Horneburg sowie der Tagespflege in Hollern-Twielenfleth und somit eine positive Bilanz - das waren die Aspekte, die bei den Mitgliedern der Genossenschaft des Seniorenhauses Horneburg bei ihrer Hauptversammlung für zufriedene Gesichter sorgten. Die Ausführungen des Geschäftsführers Martin Adebahr wurden durch den Bericht der finanziellen Entwicklungen durch den Genossenschaftsverband bestätigt. Auf der Versammlung standen neben...

  • Horneburg
  • 08.01.20
Dorothee Kröger (li.) und Aggie-Eleanor von Dewitz-Bodman freuen sich auf die dringend notwendige Sanierung ihrer Kirche
3 Bilder

Horneburger Liebfrauenkirche mindestens ein Jahr geschlossen
Der Mief kommt weg

jab. Horneburg. Im Mauerwerk steckt die Feuchtigkeit, der Putz bröckelt von den Wänden - die Liebfrauenkirche in Horneburg ist dringend sanierungsbedürftig. Im kommenden Jahr sollen daher die größten Probleme angegangen werden. Dafür muss die Kirche aber für mindestens ein Jahr geschlossen werden. Der voraussichtlich letzte Gottesdienst findet am Sonntag, 5. Januar, statt. Der typische Horneburger "Kirchengeruch" solle verschwinden, meint Pastorin Aggie-Eleanor von Dewitz-Bodman. Dieser...

  • Horneburg
  • 07.01.20
Christa Donatius
4 Bilder

Christa Donatius eröffnet neue Ausstellung "Restsonne"
Bruchstücke aus dem Alltäglichen

sb. Horneburg. "Restsonne" heißt die neue Ausstellung der Horneburger Künstlerin Christa Donatius, die am Freitag, 10. Januar, im Hauptgebäude der Technischen Universität Harburg (TUHH) eröffnet wird. Die Malerin hat sich bei ihren aktuellen Werken mit den Themen Veränderung und Klimawandel beschäftigt.  "Restsonne ist das, was wir am Ende des Tages oder des Sommers lieben und genießen", sagt Donatius. "Gleichzeitig steht hier der Begriff als Metapher und Lebenszeit." Die insgesamt 30...

  • Horneburg
  • 06.01.20
Beim Weihnachtsstammtisch gab es viel zu klönen

Methusalems verabschieden Vorsitzende
Horneburger Senioren feierten Weihnachtsstammtisch

jab. Horneburg. Festlich ging es beim letzten Stammtisch in diesem Jahr bei den Methusalems zu. Bei gemütlichem Kaffeetrinken und Kuchen- bzw. Broteessen klönten die Senioren am Nachmittag im Horneburger Gemeindehaus. Aber auch auf einen festlichen Augen- und Ohrenschmaus wurde nicht verzichtet. Nadine Sieben kam im mit ihren musikalischen Zwergen, gekleidet in rote Mützen und Mäntelchen, und bot ein fröhliches Weihnachtskonzert. Als Belohnung gab es für jedes Kind eine gut gefüllte...

  • Horneburg
  • 27.12.19
Die kleinen "Moorwichtel" aus Horneburg besuchten Thorsten Söhl (hinten, re.) in seiner Agentur zum Baumschmücken und Singen

Kinder der Horneburger Kita benötigen Unterstützung
Matschanlage für "Moorwichtel"

jab. Horneburg. Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gab es für die Kinder des AWO-Kindergartens "Moorwichtel" aus Horneburg. Thorsten Söhl von der VGH überreichte den Kita-Kindern eine Spende für ihre Wasser-Matschanlage. Mit zehn Kindern besuchten die "Moorwichtel" Thorsten Söhl in seiner VHG-Agentur, um einen Weihnachtsbaum mit ihrem selbstgebastelten Schmuck zu verzieren. Nach dem Schmücken sagten die Kleinen ein Gedicht auf und sangen ein Weihnachtslied. Anschließend erhielt jedes Kind...

  • Horneburg
  • 27.12.19
Von den Eichen sind nur noch die Stümpfe übrig

Baumfällungen auf Privatgrundstück bleiben nicht ungesühnt
Kahlschlag mit Folgen

jab. Dollern. Eine Woche ist es her, dass in Nottensdorf 17 große Buchen gefällt werden mussten. Und schon wieder klafft eine Lücke, wo vor Kurzem noch hohe Eichen standen - diesmal in Dollern an der B73. Doch kein Pilz oder Wurzelrückgang war der Grund für die Abholzung. Auf einem Privatgrundstück wurden quasi über Nacht acht Bäume gefällt, die im Bebauungsplan aber als "erhaltenswert" festgehalten waren. Ein Fall, der auch die Gemeinde auf den Plan rief. "Wir sind da dran", sagt...

  • Horneburg
  • 11.12.19

Horneburger feiern ihren Weihnachtsmarkt
Ein fröhliches Fest in Horneburg

sc. Horneburg. Angelockt vom Glühwein- und Apfelpunsch-Duft kamen zahlreiche Besucher auf den kleinen, aber gemütlichen Weihnachtsmarkt in Horneburg. Auf dem Platz vor der Liebfrauenkirche boten einige Stände ihre weihnachtlichen Waren an. Neben winterlichen und feierlichen Dekoartikeln für innen und außen, Schmuck und Holzartikel, gab es auch leckeres Essen und wärmende Getränke für die Horneburger.

  • Horneburg
  • 10.12.19
Die 17 ortsbildprägenden Bäume mussten weichen
2 Bilder

Standsicherheit nicht mehr gegeben
Baumfällung war unumgänglich

jab. Nottensdorf. Und auf einmal sind sie weg - die ortsbildprägenden Buchen, die in Nottensdorf "Fischerhof" die Straße gesäumt haben. Doch die Fällaktionktion war dringend nötig. Denn Pilzbefall und Wurzelrückbildungen gefährdeten die Sicherheit. Insgesamt 17 Bäume, davon 16 auf privatem Boden, fielen vergangene Woche der Kettensäge zum Opfer. Vorausgegangen war eine Begutachtung aller nah an der Straße stehenden Bäume. Der Grund dafür war die dort Anfang November umgestürzte Buche, die...

  • Horneburg
  • 03.12.19
Wohnbebauung dicht am Gleis: Manche können den Lärm der Züge ausblenden, für andere wird er zur Qual

Rentnerehepaar denkt über Umzug nach
Horneburg: Wenn permanenter Zuglärm zur Qual wird

ab. Horneburg. Wer dicht an einen Bahnhof zieht, muss damit rechnen, dass der Bahnverkehr bis in die eigenen vier Wände dringt. Das war Ehepaar F.* auch bewusst, als es Anfang Februar 2016 seine Wohnung in Horneburg nahe den Bahnschienen bezog. Doch bei dem anfänglichen Lärm blieb es nicht, sagt Manuel F. "Kurz nach unserem Einzug wurde Ende Februar an den Gleisen gebaut. Seitdem ist es mit dem Krach nahezu unerträglich." Der Bahnverkehr habe stark zugenommen, seitdem sie dorthin gezogen...

  • Horneburg
  • 20.11.19
Der Schlossgarten soll attraktiver gestaltet werden  Foto: Chr. Schmidt/LK Stade

Pflegearbeiten im historischen Garten des Agathenburger Schlosses
Der Garten des Grafen

jd. Agathenburg. Das Schloss Agathenburg gehört zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten im Landkreis Stade und bietet ein besonderes Ambiente für die dort stattfindenden kulturellen Veranstaltungen. Im Jahr 1655 von dem schwedischen Feldherrn und Grafen Hans Christoph von Königsmarck errichtet, ist das imposante Bauwerk wohl das bedeutendste Gebäude im Eigentum des Landkreises. Während das Schloss seinen ursprünglichen Charakter bewahrt hat, befindet sich der einstige Barockgarten...

  • Horneburg
  • 20.11.19
Sie möchte mit gehobener Frauenliteratur unterhalten: die Horneburger Autorin Clara Weißberg
2 Bilder

Autorin Clara Weißberg bringt mit "Winterfreundinnen" ihren dritten Roman heraus
Horneburg: Frauen, die mitten im Leben stehen

ab. Horneburg. Eigentlich wollte Clara Weißberg, so ihr Pseudonym, einen Roman schreiben, der im Herbst spielt - doch dann kam alles anders: Warum das dritte Werk der Horneburger Autorin nun "Winterfreundinnen" heißt, wie sie ihre Ideen entwickelt und warum sie beim Lesen das "Gefühl haben muss, satt geworden zu sein", erzählt sie in einem Gespräch mit dem WOCHENBLATT. Die 51-jährige Autorin bezeichnet ihre Romane als "gehobene Frauenliteratur". In ihren Werken, aber auch in Büchern, die sie...

  • Horneburg
  • 18.11.19
Licht aus! Darauf achten u.a. die Klimadetektive Henrieke Westphal (9) und Mattis Kluth (9)

Klimaschutz wird in der Grundschule Horneburg großgeschrieben
Von klein auf Energie sparen

jab. Horneburg. Jeder kann seinen Teil zum Klimaschutz beitragen. Der Meinung ist Sabine Folster, Schulleiterin der Grundschule in Horneburg, schon lange. Daher nimmt ihre Bildungseinrichtung auch an dem Projekt "Energiesparen macht Schule" teil - und das sehr erfolgreich, wie die Klimaschutzmanagerin der Region Altes Land und Horneburg, Phoebe Schütz, bestätigt. "Vor allem bei Einsparungen im Bereich Strom und Wärme liegt die Grundschule weit vorn", so Schütz. Obwohl an dem doch in die...

  • Horneburg
  • 01.11.19
Die Werkstatt ist verschwunden, neue Wohnhäuser sind allerdings noch nicht zu sehen
2 Bilder

In Agathenburg entstehen neue Wohngebäude, einige Plätze bleiben ungenutzt
Nichts mit schöner Wohnen

jab. Agathenburg. Von der "Schmuddelecke" zur vorzeigbaren Wohngegend - so war die Entwicklung auf den Grundstücken an der Bundesstraße 73 am Ortseingang von Agathenburg eigentlich geplant. Doch nicht überall, wo Wohnhäuser gebaut werden sollten, laufen Baumaßnahmen. Noch immer verwildert sieht das rund 2.000 Quadratmeter große Grundstück der ehemaligen Kfz-Werkstatt in der Nähe des Agathenburger Schlosses aus. Bereits seit Februar stehen dort die Baucontainer mit Visualisierungen des...

  • Horneburg
  • 29.10.19
Gemeinsam mit den Methusalems tauschten sich die Schülerinnen über Umweltschutz und Konsumverhalten aus

Senioren und Schülerinnen im Gespräch
Umweltschutz geht alle etwas an

jab. Horneburg. Wie geht die Gesellschaft mit Ressourcen um? Und wie hat sich dieser Umgang im Laufe der Zeit verändert? Darüber sprachen kürzlich Senioren mit Schülerinnen im Horneburger Mehrgenerationenhaus. War es für die Kriegsgeneration zunächst noch selbstverständlich, abgelegte Kleidung älterer Geschwister aufzutragen, achtsam mit Lebensmitteln und Haushaltsgegenständen umzugehen, landen bei der heutigen Generation häufig abgelaufene Lebensmittel ungeprüft im Müll. Die Schülerinnen...

  • Horneburg
  • 18.10.19
Dachdeckermeister Helmut Müller (v. li.) deckt derzeit zusammen mit Stefan Lehmann und Klaus Kramer ein Haus in Dollern ein
7 Bilder

Uralte Handwerkskunst
Mit Nadel und Knecht das Reetdach "nähen"

lt. Dollern. Diese Handwerker sind echte Künstler: Während sich der Laie in schwindelnder Höhe auf dem Dach eines Hauses eher verkrampft bewegt, hantieren Dachdeckermeister Helmut Müller und sein Team mühelos mit überdimensionalen Nadeln und ihrem Knecht aus Holz und führen so die uralte Handwerkstradition der Reetdachdeckerei fort, die als eine der ältesten beim Hausbau gilt. Mit der krummen und der geraden Nadel wird das Reet mit fünf Millimeter dickem Schachtdraht auf die Dachlatten...

  • Horneburg
  • 18.10.19
Lina (3) und ihr Onkel Bastian Suhr (35) verbrachten viel Zeit bei den Tieren im Streichelzoo
3 Bilder

Herbstmarkt in der Ortsmitte
Horneburg liebt die Tradition

jab. Horneburg. Er gehört zu Horneburg wie die Liebfrauenkirche und das Handwerksmuseum: der traditionelle Herbstmarkt in der Ortsmitte. Auch in diesem Jahr war er wieder gut besucht - und das bereits in den Vormittagsstunden. Punkt neun Uhr zur offiziellen Eröffnung des Horneburger Herbstmarktes wurden die Bratwürstchen auf den Grill geworfen und die Pilzpfanne gerührt. An anderen Ständen wurde noch fleißig aufgebaut. Nach und nach öffneten die übrigen Schausteller ihre Buden. Wie schon im...

  • Horneburg
  • 16.10.19
Sie hatte eine tolle Zeit in der Region: Diakonin Linda Schnackenberg bricht Anfang November zu einer Weltreise auf
2 Bilder

Regional-Diakonin Linda Schnackenberg verabschiedet sich
Apensen/Horneburg: Aufbruch zu einer Reise um die Welt

ab. Apensen/Horneburg. Sie fand es "cool und richtig schön", doch jetzt ist es Zeit für sie, neue Wege einzuschlagen: Die Regional-Diakonin Linda Schnackenberg verabschiedet sich. Ende November wird die 27-Jährige zu einer achtmonatigen Weltreise aufbrechen. Mit dem WOCHENBLATT traf sich die Diakonin in Horneburg, einer der Gemeinden und Samtgemeinden, für die sie (noch) zuständig ist. Linda Schnackenberg kommt aus Harsefeld und aus dem Kirchenkreis Buxtehude. Dort hatte sie nach dem Studium...

  • Horneburg
  • 09.10.19

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.