Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Begleiter auf dem Weg der Trauer"

Spendet Trauernden Trost: der "Engel der Zuwendung" vor dem Eingang der Salzhäuser Friedhofskapelle

Aus Spenden finanzierter "Engel der Zuwendung" vor Salzhäuser Friedhofskapelle wurde offiziell eingeweiht

ce. Salzhausen. "Der Engel der Zuwendung verkündet uns, dass Gott uns auf dem Weg der Trauer begleiten will." Mit diesem Worten erklärte der Salzhäuser Pastor Michael Danne die Bedeutung der vor der örtlichen Friedhofskapelle stehenden Engelsfigur, als diese kürzlich offiziell eingeweiht wurde. Kettensägenkünstler Michael Knüdel aus Bispingen hatte die gut vier Meter hohe Figur nach dem Entwurf von Manuela Klindworth aus Salzhausen aus einer 126 Jahre alten Gödenstorfer Eiche erschaffen (das WOCHENBLATT berichtete).
Wenn der Tod eintrete, stünden die Himmelswesen den aus dem Leben Scheidenden und den Hinterbliebenen - so Danne - "still, mitfühlend und behütend" zur Seite. Die Engel könnten den Tod auf der Erde nicht verhindern, würden die Sterbenden aber durch die Dunkelheit ins Licht des ewigen Lebens tragen.
Kirchenvorstands-Vorsitzende Malene Schröder zeigte sich erfreut, dass die einjährige Suche nach einem geeigneten Baum für die Engelsfigur am Ende erfolgreich gewesen sei. Sie bedankte sich bei allen Sponsoren und Unterstützern des aus Spenden finanzierten Projektes: "Ohne Ihr Engagement hätten wir das nicht geschafft!"
Musikalisch gestaltet wurde die Einweihungsfeier vom Kirchenchor unter der Leitung von Ralf Werner sowie von Petra Kalusa (Querflöte), Heidemarie Fechner (Geige) und Svetlana Petruk-Meyer (Orgel).