Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Sie war eine gute Chefin": Ehemalige Mitarbeiter der Salzhäuser Tafel-Ausgabestelle bedanken sich bei deren Leiterin

"Loyalität zeichnet sie aus": Leiterin Wera Oßwald (Vierte von re.) mit Mitarbeitern der inzwischen aufgelösten Tafel-Ausgabestelle (Foto: archiv/ce)
ce. Salzhausen. Kürzlich nahm Salzhäuser Hilfezentrum "InterZOB" seine Arbeit auf, in dem die Samtgemeinde und die St. Johannis-Kirchengemeinde gemeinsam Bedürftige und Flüchtlinge versorgen. Das Zentrum löste die örtliche Ausgabestelle des Lüneburger Tafel-Vereins ab, die Wera Oßwald 1996 ins Leben gerufen hatte. Zum "Abschied" bedankt sich hier Inge Schulze auch im Namen aller anderen Mitarbeiter bei der langjährigen Ausgaben-Leiterin.
"Wera war eine gute Chefin, mit der wir alle gut zurecht kamen", sagt Inge Schulze, die drei Jahre lang zu Oßwalds Team gehörte. "Wir haben zusammengehalten wie eine große Familie", so Schulze weiter. Wenn es doch mal Querelen gegeben habe, seien diese stets schnell geklärt worden. "Ihre Loyalität jedem gegenüber und ihre soziale Einstellung" zeichneten Wera Oßwald als Mensch aus.
Bereits 2003 hatte die Gemeinde Salzhausen Wera Oßwald als Anerkennung für deren freiwilligen Einsatz für das Gemeinwohl mit der "Goldenen Ehrennadel" ausgezeichnet.