Bernd Wenzel

5 Bilder

Mit der Bahn von Jesteburg nach Buchholz?

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 15.03.2016

WOCHENBLATT-Leser diskutieren Vorschlag, eine Bahn-Pendel-Strecke zwischen Jesteburg und Buchholz einzurichten / Statements von offizieller Seite. mum. Jesteburg. „Der Vorschlag einer Ortskern-Umfahrungsstraße für Jesteburg wird immer wieder diskutiert“, sagte Umweltschützer Bernd Wenzel vorige Woche im WOCHENBLATTT-Gespräch. Seiner Meinung nach wäre Jesteburg am einfachsten zu helfen, wenn man mehr Berufspendler vom Auto...

1 Bild

Mit dem Mini-Zug von Jesteburg nach Buchholz

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 08.03.2016

Bernd Wenzel regt neue Bahn-Verbindung zur Entlastung des Ortskerns an / Zwei Haltestellen in Jesteburg. mum. Jesteburg. Auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche nahe des Dorfzentrums möchte der Winsener Architekt Ulrich Salvers ein Nahversorgungszentrum errichten (das WOCHENBLATT berichtete über das Konzept exklusiv). Salvers, der gerade in Nenndorf ein ähnliches Projekt erfolgreich umgesetzt hat, hat Edeka-Chef...

Naturfreunde: Keine neuen Bahntrassen!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 25.04.2015

(os). In der Diskussion um die Y-Trasse melden sich jetzt die Naturfreunde Nordheide zu Wort: Die Deutsche Bahn müsse bestehende Hauptstrecken ertüchtigen und mit über den bisherigen Standard hinausgehendem Schallschutz versehen, fordert Naturfreunde-Vorsitzender Bernd Wenzel. Neue Trassen und die Reaktivierung stillgelegter oder beruhigter Kleinbahnstrecken lehnt er ab. "Das würde nur die Landschaft weiter zerschneiden und...

1 Bild

Radiosendung über Schweinemaststall

Oliver Sander
Oliver Sander | am 11.07.2014

Vorhaben im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald ruht derzeit os. Buchholz. Das Verfahren zum Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald in Buchholz-Meilsen ruht derzeit. "Da spielt sich nichts ab", sagt Heinz Becker auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Weiter wolle er sich nicht äußern. Wie berichtet, wollte der Landwirt zusammen mit seinem Sohn Stefan einen Maststall für mehr als 1.000 Schweine errichten. Der...

1 Bild

Landkreis führt "Maisdeckel" ein: Biogas soll ökologisch verträglicher produziert werden

Katja Bendig
Katja Bendig | am 19.04.2014

(kb). Gute Nachricht im Hinblick auf die Förderung einer ökologisch verträglicheren Biogas-Produktion: Wie Bernd Wenzel, Vorsitzender der Naturfreunde Nordheide, jetzt mitteilt, schließt der Landkreis Harburg für die Belieferung seiner Gebäude mit Energie aus Biogas künftig nur noch Verträge ab, die einen Maisanteil von maximal 40 Prozent vorsehen. Damit gehe der Landkreis auf eine jahrelange Forderung der Naturfreunde...

1 Bild

Kein Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 28.02.2014

Landkreis Harburg versagt im zweiten Schritt die Zustimmung / Bauherr Heinz Becker: "Mein Vertrauen in den Rechtsstaat ist erschüttert!" os. Buchholz. Sinneswandel im Kreishaus: Der Landkreis Harburg will den geplanten Schweinemaststall im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald bei Buchholz nun doch verbieten. „Das Gelände, das einen hohen Erholungswert hat, könnte durch einen Maststall verunstaltet werden“, erklärte...

Egestorf will in den Tourismus investieren - aber Naturverbände kritisieren „Eingriffe in die Natur“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.02.2014

mum. Egestorf. Der Barfußpark und das Naturbad „Aquadies“ sind die Attraktionen des Heide-Dorfes Egestorf. Das Areal soll jetzt umfangreich erweitert werden. Daher hat der Gemeinderat jetzt das Verfahren der „Frühzeitigen Beteiligung“ angeschoben, so dass Behörden und Privatpersonen Stellung nehmen können. „Es fehlte bisher ein gesamtplanerisches und touristisches Konzept“, sagt Bürgermeister Marko Schreiber (CDU). Das habe...

3 Bilder

Schweinemaststall: Brief an den Niedersachsens Umweltminister

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 21.01.2014

Bauvorhaben im Landschaftsschutzgebiet sorgt weiterhin für kontroverse Diskussion Bürger-Demonstrationen, aber auch zunehmende Experten-Kritik aus Umweltverbänden: Immer mehr Menschen sehen die Massentierhaltung als einen Irrweg an. Aktuell unterstützen die Naturfreunde Nordheide die Bürgerinitiative gegen den Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald bei Buchholz. In einem Schreiben an...

1 Bild

Schweinemaststall: Nachhilfe für die Buchholzer Baudezernentin Doris Grondke?

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 18.12.2013

rs. Buchholz. Post von den Naturfreunden Deutschland auf dem Schreibtisch der Buchholzer Stadtbaurätin Doris Grondke. Es geht darin um die Baugenehmigung der Stadtverwaltung für den 1.000-Schweine-Maststall im Landschaftsschutzgebiet Stuvenwald nördlich der kleinen Buchholzer Ortschaft Meilsen. Die Verwaltung hatte im Rat darauf verwiesen, dass nach geltender Rechtslage eine Genehmigung zu erteilen sei....

2 Bilder

"Jesteburgs ungebremste Bauwut"

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 10.12.2013

Bernd Wenzel, Vorsitzender der NaturFreunde Nordheide, kritisiert CDU-Pläne für Itzenbütteler Kirchfeld. mum. Jesteburg. Nachdem SPD und Grüne die CDU-Pläne für einen Bebauungsplan im Wochenend-Gebiet „Itzenbütteler Kirchfeld“ (10,56 Hektar mitten im Ort) gekippt haben (das WOCHENBLATT berichtete), warnte Britta Witte vor den Konsequenzen: „Dauerhaftes Wohnen ist ohne B-Plan dort nicht erlaubt.“ Diese Worte lassen Bernd...

1 Bild

Naturfreunde Nordheide: "Bau des Schweinemaststalles verhindern"

Oliver Sander
Oliver Sander | am 06.12.2013

os. Buchholz. In der Diskussion um den Neubau von landwirtschaftlichen Bauten schaltet sich Bernd Wenzel, Vorsitzender der Naturfreunde Nordheide, ein. "Der Landkreis Harburg nimmt es besonders in letzter Zeit nicht so genau mit dem Schutz für Natur und Landschaft in Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Bauten", schreibt er in einer Pressemitteilung. Als Beispiel nennt er die Genehmigung von zwei Hühnerhallen zwischen...

Leserreaktionen: Da soll Buchholz wachsen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 09.07.2013

os. Buchholz. "Wo soll Buchholz wachsen?" fragte das WOCHENBLATT seine Leser in der Ausgabe am 26. Juni. Wie berichtet, sind die Baugebiete in Buchholz zugelaufen. Neue Baugebiete sind derzeit nicht ausgewiesen. WOCHENBLATT-Leserin Wiebke Dobberstein schlägt das Gebiet gegenüber der Märchensiedlung am Nordring vor. Die Vorteile lägen auf der Hand: Man brauche auf dem Weg zur Autobahn nicht durch das ohnehin überlastete...

Naturfreunde Nordheide: Gemeinsames Grillen statt IGA-Besuch

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.07.2013

os. Buchholz. Anstelle des Besuchs bei der Internationalen Gartenausstellung treffen sich Mitglieder und Gäste der Naturfreunde Nordheide Am Samstag, 6. Juli, ab 12 Uhr zum Grillen auf ihrer Streuobstwiese in Moisburg. Interessierte Naturliebhaber können sich als Gäste unter Tel. 04181-33769. Mit der Umplanung reagiert der Vorstand der Naturfreunde auf die Kritik einiger Mitglieder am IGA-Besuch in Hamburg-Wilhelmsburg. Man...

1 Bild

900 Euro als Rente für alle

Reinhard Schrader
Reinhard Schrader | am 25.01.2013

Bernd Wenzel legt eine Streitschrift für die Einführung einer steuerfinanzierten Grundversorgung vor. Der Mann weiß, worüber er schreibt. Bernd Wenzel (76) hat Jahrzehnte als Steuer- und Rentenberater gearbeitet. Und ebenso lange ist ihm das deutsche Rentensystem ein Dorn im Auge: "Die aus der Bismarckzeit stammenden Strukturen unserer Altersversorgung sind überholt", meint Wenzel. In seiner Streitschrift "Die...