Nötigung

Nötigung vor Videowagen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 21.07.2016

thl. Garlstorf. Eine besonders dreiste Nötigung ereignete sich am Montagabend auf der A7 in Höhe Garlstorf. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Nordrhein Westfalen "räumte sich quasi die Überholspur frei" indem er mehrere Fahrzeuge durch dichtes Auffahren und Unterschreitung des Mindestabstandes zum Fahrstreifenwechsel von der linken auf die rechte Spur nötigte. Als das bei einem Fahrzeug nicht klappte, überholte er dieses rechts....

Zum Überfall genötigt worden

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 31.03.2016

thl. Lüneburg. Innerhalb von nur 24 Stunden konnte die Lüneburger Polizei einen Tankstellen-Überfall aufklären und zwei junge Männer (beide 18 Jahre alt) festnehmen, die jetzt in U-Haft sitzen. Die beiden sollen einen 17-Jährigen aus dem Landkreis Harburg mit Tritten und Faustschlägen dazu gezwungen haben, den Überfall zu begehen. Nach der Tat offenbarte sich der verletzte Jugendliche seinen Eltern, die mit ihm zur Polizei...

Winsener (49) vor dem Landgericht

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 20.06.2014

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Montag, 7. Juli, um 9.30 Uhr (Saal 21) der Prozess gegen einen 49-jährigen Winsener. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann üble Nachrede, vorsätzliche Körperverletzung, versuchter Nötigung und Fahren ohne Führerschein vor. Laut Anklage soll der Winsener zwischen Mai und Oktober vergangenen Jahres die verschiedenen Delikte zum Nachteil mehrerer Geschädigter begangen zu...

1 Bild

Burger King: Betriebsrat darf bleiben

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 24.01.2014

jd. Stade. Trillerpfeifen und Transparente vor dem Arbeitsgericht Stade: Am Dienstag machten rund 100 Mitglieder der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) ihrem Unmut Luft. Ihr Protest richtete sich gegen die Verletzung von Arbeitnehmerrechten durch die Yiko-Holding, die von Stade aus bundesweit 91 "Burger King"-Filialen verwaltet (das WOCHENBLATT berichtete). Im Gerichtssaal wurde über die Kündigung eines...

"Keine Misshandlung gesehen"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 23.08.2013

thl. Winsen. Ist die Angeklagte wirklich Deutschlands schlimmste Altenpflegerin? Oder hat ihr Arbeitgeber nur versucht, sie auf eine perfide Art los zu werden? Zweiter Verhandlungstag vor dem Winsener Amtsgericht gegen einen 31-Jährige, die in einem Pflegeheim in der Samtgemeinde Salzhausen zwei ihrer Schützlinge genötigt und misshandelt haben soll. "Wir wollen die Vorwürfe gründlich aufarbeiten", sagte der Richter. Deswegen...

Altenpflegerin vor Gericht

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 01.08.2013

thl. Winsen. Eine Altenpflegerin muss sich am Montag, 12. August, ab 9.15 Uhr (Saal 214) vor dem Winsener Amtsgericht verantworten. Der 31-Jährigen wird versuchte Nötigung, Nötigung, Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Misshandlung Schutzbefohlener vorgeworfen. Laut Anklage soll sie in dem Altenheim, in dem sie beschäftigt war, mehrmals Bewohner mit Gewalt versucht haben zur Ruhe zu bringe oder diese zu Waschen. So soll...

Einspruch verworfen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.02.2013

thl. Winsen. Einen Einspruch über einen Strafbefehl in Höhe von 600 Euro hat das Winsener Amtsgericht am Montag verworfen. Grund: Die Angeklagte (43) war nicht zur Verhandlung erschienen, weilte angeblich wegen eines Todesfalls in der Familie im Kosovo. Kurios: Rund eine halbe Stunde nach der eigentlichen Verhandlung tauchte die Frau plötzlich im Gericht auf - zu spät. Die Südländerin war angeklagt, weil sie im März 2012...