Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Abrollbehälter für Feuerwehr-Fachzug "Tierseuchenbekämpfung"

Bei der Übergabe des neuen Abrollbehälters „AB-Logistik“ für die Kreisfeuerwehr (v. li.): Tobias Schneider von der Feuerwehrtechnischen Zentrale, Fachzugführer Joachim Vobienke, sein Stellvertreter Michael Stutzer, Dr. Astrid Krüger und Maik Scheele vom Kreisveterinäramit und Kreisbrandmeister Volker Bellmann (Foto: Feuerwehr)
bim. Hittfeld. Einen neuen Abrollbehälter „AB-Logistik“ hat das Veterinäramt des Landkreises Harburg beschafft. Amtsveterinärin Dr. Astrid Krüger und Maik Scheele vom Amt übergaben den Container an Kreisbrandmeister Volker Bellmann und den Zugführer des Fachzuges „Tierseuchenbekämpfung“ der Kreisfeuerwehr, Joachim Vobienke. Auf dem neuen Abrollbehälter gibt es zwei komplette Dekontaminationsschleusen, die in einem Seuchenfall aufgebaut werden, um damit Fahrzeuge aller Art zu dekontaminieren.
Bislang waren alle Materialien auf dem Gelände der Bundespolizei bei Laßrönne untergebracht. Durch den neuen Abrollbehälter und die Umlagerung der Gerätschaften und Ausrüstungen des Fachzugs an die Feuerwehrtechnische Zentrale in Hittfeld ist das Equipment nun zentral im Landkreis Harburg verfügbar. Dadurch können Fahrzeuge, Personal und Gerätschaften im Einsatzfall in maximal eineinhalb Stunden nach der Alarmierung an jedem Einsatzort im gesamten Landkreis Harburg sein und ihre Arbeit aufnehmen.
Bemerkenswert ist die kurze Beschaffungszeit des neuen Abrollbehälters. Beschleunigt durch die erneute Ausbreitung der Vogelgrippe dauerte es von der Planung bis zur Auslieferung nur rund fünf Monate. Nun erfolgt eine Einarbeitung und Unterweisung der Kräfte der im Fachzug „Tierseuchenbekämpfung“ eingesetzten Feuerwehren aus Bötersheim, Lübberstedt, Putensen und Stöckte.