Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Burkhard Allwardt übergibt Veranstaltungskalender „To(p)stedt aktuell“ an das WOCHENBLATT

Burkhardt Allwardt (2. v. li.) will das WOCHENBLATT weiter unterstützen, das „To(p)stedt aktuell“ fortzuführen. Das übernehmen (v. li.): Mediaberater Rainer Dodenhoff, Redakteurin Bianca Marquardt und Redaktionsassistentin Tamara Westphal (Foto: ah)
 
Burkhard Allwardt unterwegs mit seinem roten Elektroroller: So verteilte er die Broschüre "To(p)stedt aktuell" (Foto: privat)

Mitarbeit von Vereinen, Organisationen und Gemeinden unbedingt erwünscht

bim. Tostedt. In Tostedt ist jetzt im 14. Jahr zum letzten Mal die Broschüre erschienen, die für viele Tostedter und Interessierte wichtiger Begleiter im montalichen Veranstaltungsreigen war: der Veranstaltungskalender für die Samtgemeinde Tostedt - „To(p)stedt aktuell“. Dessen Macher Burkhard Allwardt (74) verabschiedet sich von seinem „Lieblingskind“, wie er es nennt. Nicht aufgegeben werden soll allerdings die Veröffentlichung des „To(p)stedt aktuell“ im WOCHENBLATT, wofür Burkhard Allwardt weiterhin seine Unterstützung zugesichert hat.
Die Samtgemeinde Tostedt ist vielfältig und interessant - das wollte Burkhard Allwardt mit der Herausgabe von „To(p)stedt aktuell“ zeigen und gleichzeitig alle Veranstaltungen jeden Monat gebündelt präsentieren in einer Zeit, da noch nicht jeder Haushalt über Internet verfügte und es so gut wie keine Smartphones und sozialen Medien gab. Das hat Burkhard Allwardt dank seines unermüdlichen ehrenamtlichen Engagements auch erreicht und monatlich eine umfassende Informationsschrift geschaffen, die es sonst im Landkreis nicht gab und die bis heute ihresgleichen sucht.
Umrahmt wurden die Termine von Werbeanzeigen, die Burkhard Allwardt selbst akquirierte, und von Fotos, die er überwiegend selbst schoss, wenn er eine der zahlreichen Veranstaltungen besuchte. Häufig fuhr er mit seinem roten Elektroroller vor, der auch zum gewohnten Bild in der Samtgemeinde gehörte, wenn der 74-Jährige unterwegs war, um die 2.000 Broschüren u.a. in Geschäften, Arztpraxen, Schulen und Gemeindevertretungen zu verteilen. „Ich fand es immer schön, wie freundlich die Leute waren, wenn ich die Hefte vorbeibrachte“, sagt er.
„Die Arbeit am 'To(p)stedt aktuell' hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. In Verbindung mit meiner Arbeit als unabhängiges Mitglied im Gemeinderat habe ich mich als bestinformierter Mensch Tostedts gefühlt“, erklärt Allwardt lachend.
In jüngster Zeit aber habe das Interesse von Veranstaltern, ihre Termine zu benennen oder anzukündigen, nachgelassen, insbesondere bei jüngeren Vereinen und Organisationen, berichtet Allwardt. Hinzu komme, dass der Aufwand, selbst die umfangreichen Termine bei sich ändernden Daten zu aktualisieren, das Mögliche überschritten hätten. „So reifte der Entschluss, das 'To(p)stedt aktuell' nach mehr als 13 erfolgreichen Jahren nicht weiter erscheinen zu lassen“, so Burkhard Allwardt. Er bedankt sich bei allen, die ihn bei seiner Arbeit unterstützt haben, die u.a. dabei halfen, die Ausgaben zu redigieren, grafisch zu gestalten oder auszutragen.
Wie wichtig das „To(p)stedt aktuell“ ist, hat damals auch das WOCHENBLATT schnell erkannt und arbeitete wenig später nach dessen ersten Ausgaben mit Burkhard Allwardt zusammen, um jeweils zum Monatsanfang einen Auszug mit den wichtigsten Terminen der Samtgemeinde zu veröffentlichen, flankiert von Werbeanzeigen heimischer Unternehmen. Diesen tollen Service möchte das WOCHENBLATT für seine Leserinnen und Leser beibehalten.

Daher ist Ihre Mitarbeit unbedingt erwünscht: Wir bitten alle Vereine, Organisationen und die Gemeinden, uns ihre jeweils aktuellen oder regelmäßigen Termine unter dem Stichwort „To(p)stedt aktuell“ per E-Mail mitzuteilen an: tw@kreiszeitung.net. Für die September-Veröffentlichung brauchen wir die Termine bis spätestens 23. August. Ansprechpartner für Werbeanzeigen ist Mediaberater Rainer Dodenhoff unter Tel. 04181 - 200329.