Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dank für die Weihnachtspäckchen

Hedwig Hellmer beim Verteilen der Geschenke in Serbien (Foto: oh)
bim/nw. Tostedt. Für strahlende Gesichter sorgten jüngst viele WOCHENBLATT-Leser, die dem Aufruf des Sozialwerks Tostedt folgten und 280 Päckchen für bedürftige Familien und Kinder in Novi Sad (Serbien) stifteten. Allein die Grundschule Hanstedt beteiligte sich mit 60 Päckchen.
Ausgeliefert wurden die Päckchen und elf Tonnen an weiteren Sachspenden wie Schulmöbel und Kleidung im Rahmen eines Hilfsgütertransportes, der von Frank Möller von der Humanitären Hilfe des Sozialwerks Tostedt geleitet wurde. Neun Männer und Frauen aus der Samtgemeinde Tostedt und der näheren Umgebung schlossen sich dem Transport mit einem Begleitfahrzeug an, um die Situation vor Ort kennenzulernen und den Weg der Weihnachtspäckchen und der Hilfsgüter zu verfolgen.
Die Ehrenamtlichen verteilten die Hilfsgüter in Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation des Sozialwerks, Tabita in Novi Sad, in zwei Ortschaften. Die allgemeine Lebenssituation und die katastrophalen Zustände der Häuser, die oftmals weder Strom, Wasser noch Abwasser haben, hinterließen bei den Ehrenamtlichen einen bleibenden Eindruck. Für alle Mitreisenden war es eine bewegende Erfahrung, zumal die überreichten Geschenke für viele Kinder das einzige sind, das sie in diesem Jahr bekommen.
Das Sozialwerk Tostedt bedankt sich bei allen Spendern, die mit Paketen, finanzieller Unterstützung und Sachspenden diese Hilfe möglich gemacht haben.
Weitere Informationen über das Sozialwerk und die Spendenaktionen gibt es im Internet unter www.sozialwerk-tostedt.de