Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein aufsteigender König regiert in Todtglüsingen

Die Königsfamilie: Joachim Gerth mit Frau Andrea Gerth-Matthies sowie den Söhnen Jan-Louis und Jos-Lennox
bim. Todtglüsingen. "Wir sind froh und stolz, dass es uns gelungen ist, einen König zu finden", freute sich Todtglüsingens Schützenpräsident Heiner Bostelmann nach einem königlosen Jahr. Unter den vier Anwärtern setzte sich Vizepräsident Joachim Gerth (46) mit dem 450. Schuss als neue Majestät durch. Begleitet wird er im Königsjahr von seiner Frau Andrea Gerth-Matthies sowie den Adjutantenpaaren Kai und Marion Holste, Reinhard Klaus und Ulrike Wiechern sowie Martin und Maike Hiller.
Joachim "Jockel" Gerth ist seit 1994 im Todtglüsinger Schützenverein und war 2002/2003 bereits Vizekönig. Seit Februar ist er Vizepräsident. Zuvor war er acht Jahre lang Kassenwart und davor stellvertretender Kassenwart. Weil er sich so im Verein engagiert, erhielt er den Beinamen "der Aufsteiger".
Stolz ist der Einkaufsleiter einer Firma im Versandhandel in Maschen auf seine beiden Söhne, Jan-Louis (15) und Jos-Lennox (8), die er regelmäßig bei deren Fußballspielen für den FSV Tostedt anfeuert.
Die weiteren Ergebnisse: Vizekönig ist Frank Tödter, "der Vogeltöter", mit seinen Adjutantenpaaren Martin und Sigrid Staudinger, Klaus Dieter Gäding und Nicole Pusch sowie Jörn und Sabine Grabau, Vizekönigin ist Sabine Bostelmann. Kronprinz wurde Vanessa Fürll mit ihren Adjutanten Lara Weiß und Mareike Lohmann, neues Kinderkönigspaar sind Jan Nicklas Schmidt und Vivien Karge.