Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spektakuläre Überschläge, die aber glimpflich ausgingen, beim Stoppelfeldrennen in Wistedt / Nächstes Rennen in Königsmoor

Auch spektakuläre Überschläge waren beim Stoppelfeldrennen in Wistedt zu sehen (Foto: Bernhard Gawlick)
bim. Wistedt/Königsmoor. Das 32. Rennen für Wistedt und das drittletzte der Saison 2016 wurde jetzt auf dem „Wistedter Berg“ ausgetragen.Die Landjugend Wistedt freute sich über einen reibungslosen Renntag. Die vielen Zuschauer konnten spektakuläre und spannende Rennen beobachten. Es gab sogar einige Überschläge, die aber alle glimpflich ausgingen.
Es wurden drei Läufe á drei Rennen in den verschiedenen Klassen ausgetragen. Die Bahn war ca. 450 Meter lang. Besonders interessant waren auch wieder die Finalläufe, bei denen gleichzeitig acht Autos starteten, um wichtige Saisonpunkte einzufahren.
Weil die Rennen gut im Zeotplan lagen, wurden auch noch der Ladys Cup und ein Helferrennen ausgetragen. Ebenso durften die „Pechvögel“ des Tages, die drittlangsamsten aus jeder Klasse, gegeneinander fahren.
Für das leibliche Wohl sorgten neben der Landjugend auch die „Ata-Girls“ mit ihrer Kaffeestube.
„Wir bedanken uns bei allen Helfern, Sponsoren, der Feuerwehr Wistedt, der DLRG, der Gemeinde Wistedt und der Samtgemeinde Tostedt. Den größten Dank möchten wir aber der Familie Jogi Peters und Familie Schwerk aussprechen, ohne deren Bereitstellung des Ackers, das Rennen nicht hätte stattfinden können“, so Arne Steinert von der Landjugend.
• Am kommenden Samstag, 10. September, ab 9 Uhr steigt das Rennen in Königsmoor - wieder auf dem Acker kurz hinter der Kreisgrenze in Richtung Fintel auf der rechten Seite.
„Dieses Jahr sind die Teilnehmerzahlen je Rennen etwas höher als im vergangenen Jahr“, berichten Nina und Dirk Vollmer, die das Rennen mit vielen Helfern organisieren. Zwischen 70 und 80 Teilnehmern werden erwartet. Vom Team Königsmoor starten 13 Fahrer, darunter auch zwei Teams, die das neue Konzept nutzen, bei dem zwei Fahrer mit einem Auto starten. So z.B. Jan Gottschalk und Frank Pollack. Jan startet in der Klasse C und Frank in der Serienklasse 3. Außer in der Klasse D startet in allen Klassen mindestens ein Königsmoorer Fahrer.
Laut Wetterbericht soll der Samstag ein spätsommerlicher Tag mit fast 30 Grad werden.
„Kühle Getränke sowie Pommes, Wurst oder Fleisch werden wie immer zu familienfreundlichen Preisen von unseren fleißigen Teammitgliedern verkauft“, so die Vollmers. „Abends wollen wir den Tag mit einer After-Race Party ausklingen lassen und freuen uns auch nach der Siegerehrung auf zahlreiche Gäste.“
Die Ergebnisse und weitere Informationen zu den Stoppelfeldrennen gibt es unter www.stoppelfeldrennen-idn.de.